Ist es nur die Zündkerze?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Helmut

Nur zwei Haare am Kopp, ist relativ wenig. Zwei Haare in der Suppe ist relativ viel.

Wenn ich das richtig verstanden hab, kam in 15 Sekunden nur ein Zündfunke, das wäre zu wenig. Er müsste alle zwei Kurbelumdrehungen mindestens einmal funken. Manche Hersteller lassen in einmal pro Umdrehung funken, hat mit dem zweiten Zylinder zu tun und ist eine Sparmassnahme. Er sollte regelmäßig und kräftig funken.

Wer alles kann dich ärgern? Da wären, die Zündspule, der Zündgeber, das Kabel, der Stecker und die Kerze. Den Zündgeber kannst Du mit einer LED Prüfspitze an 15 und 1 der Zündspule prüfen, die LED muss gleichmäsig blinken. Zündkabel + Stecker mit dem Ohmmeter messen, vorher von der Zündspule abziehen, sollte 25k Ohm haben auch wenn man das Kabel durchknetet. Die Kerze, mei, steck ne neue rein und gut isses.

Starte mal den Motor in einer finsterdunklen Garage und beubachte Spule Kabel und Kerze ob sich nicht dünne Lichtbogen bilden. Bilden sich welche z.B. am Spulenkörper, Zündspule wechseln. Kabel, Stecker und Kerze lassen sich einfach wechseln. Schön abdichten die Teile.

Grüßle

Wahre Worte! So... Es bilden sich wirklich Lichtbogen. Gut dann werd ich die Zündspule mal wechseln, mal sehen wie es dann aussieht. hoffentlich war es das. Danke für die Antwort!

2

Ay Ay Captain of Electricity - deine Antwort ist ebenfalls wie ein Leuchtfunke in arschkalter Nacht - gratuliere!^^

Víele Grüsse von der hinteren Bank für Lehrlinge ;-)

Jan

1
@Jayjay12

Sie läuft!!! Es war die Zündspule. Da brat mir doch einer einen Storch. Herzensfroh bin ich. Herzensfroh! Und das ohne jemanden hier zu haben der professionell Hand anlegt! Hab mich natürlich über alle Antworten gefreut, die ich hier bekommen habe. Nicht nur quantitativ, nein auch qualitativ. Ich mag zwar kein Alkohol, aber darauf trink ich jetzt einen. Prost!

1

Hast Du die verrußte Zündkerze einfach so wieder eingebaut? Mach das Ding doch mal mit einer Drahtbürste sauber damit der Ruß abgeht. Dann Batterie laden. Und dann mal mit geschlossenem benzinhahn starten (mit Choke falls vorhanden) und erst wenn Sie läuft Benzinhahn öffnen.

Natürlich habe ich sie gereinigt. Bevor man da irgendwas öffnen kann ist sie leider wieder aus wenn sie überhaupt mal anspringt. Trotzdem Danke!

1
@helmutrossman

Kleiner Tipp: Schau Dir auch mal den Luftfilter an. Manchmal sind es ganz banale Dinge.

2

Du schreibst es kommt ein Zündfunke an, das ist schonmal ganz gut.

 

Was du bei dem ganzen Prozedere vielleicht übersehen haben könntest: Wie alt ist der Sprit? Schon nach wenigen Monaten lässt die Zündwilligkeit derart nach, dass der Motor damit nicht anspringen will.

Danke erstmal. Ich hatte nur vor ca. einer Woche(als ich beschlossen habe das Motorrad zu verkaufen) den tank zum ausbeulen gegeben. Deshalb ist der Sprit neu.

2
@helmutrossman

Ok, vielleicht ist bei Einbau des Tanks etwas schiefgelaufen. Zum Beispiel Anschlüsse vertauscht, Leitungen geknickt?

1

suzuki rf 600r springt nicht mehr an

nach Warmlaufphase ging sie aus und springt nicht mehr an. anlasser dreht nicht mehr , batterie ist voll. ist es Anlasser oder Zündrelais

...zur Frage

Anlasser/Starter retten, "generalüberholen" möglich?

Guten Morgen liebe Motorradfreunde,

ich habe einen Anlasser/Starter in meiner Honda CB750 aus dem Baujahr 1980. Dies ist der Erstverbaute. Er lief bislang die 37 Jahre Top, ist in letzter Zeit immer schwächer geworden; d.h. man musste ein bisschen orgeln um die Maschine an zu schmeißen.

Ich habe diesen nun ausgebaut und den Motor hiervon aus dem Gehäuse geholt. Dabei habe ich gesehen, dass die Kohlebürsten zu kurz sind und somit keinen Kontakt mehr aufbauen können. Diese sind auch schon ausgetauscht. Allerdings ist hiermit das Problem nicht gelöst. Nach dem zusammenbauen und verkabeln habe ich den Anlasser getestet und festgestellt, dass dieser nun nicht ausreichen Drehmoment aufbaut. Er dreht langsam an und bekommt keine ausreichende Umdrehung. Sobald ich ein kleinen Widerstand mit zwei Fingern (gegendruck am Zahnrad) erzeuge, dreht er sofort langsamer.

Ich habe ihn auch komplett eingebaut und versucht zu starten. Erst orgelte der Anlasser die Maschine ein wenig an, fing daraufhin aber an ein wenig zu qualmen, weshalb ich sofort aufgehört habe.

Habt ihr eine Idee, ob ich den Anlasser noch retten kann und wenn ja, wie?

(Batterie ist vollgeladen)

...zur Frage

Unentstörte Zündkerze wie ein lastabhängiger Widerstand?

Hiho! Um meine neue Zündspule nebst Kabel und entstörtem Stecker auszuprobieren (für die XT600 Tenere), habe ich nun eine günstige nicht-entstörte Zündkerze gekauft - als auch die alte originale, entstörte Kerze zum Vergleich. Beim Durchmessen bringt die alte entstörte Kerze gesunde 4.8kOhm, bei der nicht entstörten Kerze (beide NGK) wird aber ein unendlicher Widerstand angezeigt! Der Verkäufer meint, dass sich die Kerzen wie ein lastabhängiger Widerstand verhalten und der Widerstand erst ab einer gewissen Spannung auf normale Werte sinkt. Kann das sein? Oder ist eher die Kerze kaputt?

...zur Frage

Ab welcher Verdichtung bräuchte man keine Zündkerze mehr?

Ein Dieselmotor funktioniert ohne Zündkerze weil das Gemisch durch die hohe Verdichtung auch ohne Funken entzündet wird. Kann mir jemand hier erklären, wieso dieses Prinzip eigentlich nicht bei Benzinmotoren funktioniert? Wieviel Verdichtung bräuchte man hier um eine Zündung zu erreichen?

...zur Frage

zündkerze für vs 1400

hallo ! ich möchte andere, haltbarere kerzen in meine vs 1400.schrauben, weil ich probleme mit den NGK kerzen habe.seid die trude in meinem besitz ist 3/4jahr habe ich drei paare eingeschraubt.was gibt es für alternatieven. danke von peterbilt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?