KSR TW 125 springt nicht mehr an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Servus Fred

Killschalter, Neutralschalter, Kupplungsschalter und Seitenständerschalter überprüfen.
@fritz, Der Starter ist das Gerät, das mit Abstand den meisten Strom benötigt, wenn der nicht mehr funzt, springt der Zündfunke noch lange, sonst könnte man das Teil nicht anschieben oder ankicken (Ohmsches Gesetz).

Fred, leg den Leerlauf ein Killschalter auf on, dann sollte der Zündfunke kommen.

Grüßle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freddeb1199
18.09.2016, 07:59

Habs gestern anbekommen lag am Seitenständerschalter (der übrigens nirgends in der Betriebsanleitung vermerkt ist -.-). Mein Vater hatte nochmal mit dem Händler telefoniert und der hat ihn dann drauf hingewiesen :D Nach sowas hab ich halt auch nicht geguckt weil das Motorrad der Fahrschule sowas nicht hatte und ich noch nie davon gehört habe.

Ich habe dir jetzt den Stern gegeben weil du als einziger die richtige Idee hattest :D

1

Schließe den Akku (Batterie) für 8 bis 10 Stunden ans Motorradladegerät, Fred. Bitte nie schnellladen! Bessere Geräten entsulfatieren die Zellen im Akku auch gleich bei der Gelegenheit. Die Zündkerzen kannst du vorsichtig mit 'nem fusselfreien Lappen trockenwischen und anschließend an der Luft trocknen. Viel Erfolg beim nächsten Start.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Batterie ist zu schwach zum Anlassen, reicht vielleicht noch für den Anlasser, aber nicht mehr für den Zündfunken. Laden. Und Zündkerzen muss man nicht wechseln, wenn sie nass sind, sondern trocknen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange stand die denn jetzt still bis du den Lappen hattest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?