Heck schmiert weg

4 Antworten

Gebraucht oder neu? Wie alt sind die Reifen? Kein Witz. Mein "damaliger" Reifenhändler hat mir "neue" Reifen verkauft, die schon etliche Jahre im Lager gelegen haben. Bis fünf Jahre alte Reifen dürfen als neu verkauft werden. Ich hatte mich gewundert, dass ich mit dem Heck oft ausgebrochen bin, obwohl das Profil neu war. Die Reifen werden hart und haben weniger Haftung. Bei meinem ehemaligen Fahrstil (außer heute, war mal wieder extrem) machte sich das schon bemerkbar. Gruß Bonny

Kein Windschild und einfach so beim geradeaus fahren,dann kann es nur noch wie von michim beschrieben die Lagerung sei.Wie verhält sich das Moped beim bremsen und beim Gas geben?

5

gute Frage ........ich habe das Teil erst seit 4 Wochen.....ich würde sagen normal ....und da ich Anfänger bin, fahre ich auch nicht so schnell

0

ok.....als 1. mal Luft überprüfen- dann das Reifenalter ........alternativ in die Werkstatt

ps die neuen Luftsäulen in der Tanke passen nicht in mein Ventil....muß erst alle Tanken in der Stadt abklappern um so ein altmodisches zu finden - da würde es so eine Art Adapter geben ????

44

Normalerweise passen die Anschlüsse auf jeden Reifen,ohne Adapter.

0

motorradführerschein - nach crash mulmiges gefühl bei kurven, kreis, geschwindigkeit überwinden

bin 45 jahre, weiblich, und mach gerade den motorradführerschein.

erste fahrstunde auf nem 125erle, anfahren, beschleunigen, bremsen, wenden, ein gefühl bekommen. zweite fahrstunde, BMW G650X country – mit niedriger sitzbank und leistungsreduziert, im stadtverkehr.

dritte fahrstunde, CRASH, fuhr in einer linkskurve mit ca. 50 km/h geradeaus, war zwischen einem gerüst und dem bike eingeklemmt, musste befreit werden, notarzt, krankenwagen, krankenhaus. außer blauen flecken, prellungen, steifer nacken und ner aufgeschnittenen nase (starre sonnenblende) ist mir nichts passiert und ich durfte nach hause.

der mann, der hinter mir fuhr meinte, es sei ein filmreifer stunt gewesen. muss frontal auf ne stange gefahren sein und hab anscheinend mit der maschine nen salto gemacht.

6 tage nach dem unfall habe ich meine theorieprüfung bestanden. 11 tage danach saß ich wieder auf dem 125erle und fing von vorne an. 13 tage danach fuhren wir wieder die unfallmaschine, zwar langsam und mit herzrasen, war für mich aber sehr wichtig.

der unfall ist jetzt 3,5 wochen her und inzwischen haben wir 3 weitere fahrstunden hinter uns, 2 x auf dem grundübungsplatz (stopp and go, schrittslalom, vollbremsung) und kreuz und quer durch die stadt. es macht wieder spaß aber vor jeder kurve werd ich langsam, im kreis und wenn es so an die 50 km/h geht ist mir mulmig.

habt ihr tipps? grüßle

...zur Frage

Motorrad zum umbauen lernen gesucht ?

Hi,

Ich habe bald den A2 und wollte mir somit auch ein größeres Bike kaufen.
Nun stellt sich die Frage welches, weil mir kein "normales" Motorrad richtig zusagt, möchte ich mir einen Chopper etwas umbauen (Sitz etwas tiefer, Heck verkürzen sowie das Licht am Heck ändern, anderen Lenken,...)
Nun kommt mein Problem:
Ich habe sowas noch nie gemacht und weiß daher auch nicht welche Motorräder sich dafür eignen und auch erschwinglich sind, weil ich nicht gerade ein 10.000€ Motorrad auseinander nehmen will ohne einen Plan zu haben, was uns zum nächsten Problem führt:

Ich habe keine Ahnung wie man soetwas angeht
Ich kenn mich mit Metallverarbeitung aus und kann auch schweißen, aber habe im Internet zwar gesucht, aber auch kein Tutorial oder ähnliches gefunden.

...zur Frage

Mit Enduro/Cross anfangen

Moin, ich habe jetzt seit ca 1 Jahr meinen A1 Führerschein und meine Honda CBR, mit der ich auch vollkommen zufrieden bin. Allerdings reizt es mich in letzter Zeit immer mehr, auch mal im Gelände zu fahren. Ich möchte weder Crossstrecken fahren (evtl. später wenn ich sehe ob ich Lust an dem Sport habe) noch lange Touren auf der Straße, dazu ist die CBR da. Ich habe mir also überlegt, einfach eine Enduro/Cross zu kaufen und einfach unangemeldet damit über ein paar Felder zu pflügen (ja, ich weiß, dass das verboten ist wenn einem das Grundstück nicht gehört). Die Entfernung der Felder/Strecken/Wälder wäre bis zu 20km, die ich dann über Feldwege und Felder fahren würde. Ich kann mir einfach nicht noch ein Motorrad leisten, welches ich komplett anmelden und versichern muss, außerdem darf ich dann nicht offen fahren ;) (Das ganze klingt blöd, aber wenn ich nicht weiß ob ich da wirklich Lust zu habe, sind 500€+ pro Jahr einfach zu viel).

Nun zu meinen eigentlichen Fragen: 1: Ich habe gelesen man sollte mit 125ccm anfangen, stimmt das? 2: Welche Motorräder sind empfehlenswert? (ich möchte kein billiges Pitbike, allerdings auch keine extrem Wartungsintensive Wettkampfmaschine. Darf (gerne) über 15 PS haben und muss auch, wie oben beschrieben, nicht unbedingt eine Zulassung haben. Das ganze ist ohne Zulassung ja auch nochmal billiger) Bis jetzt habe ich die Yamaha DT 125 und die Kawasaki KMX 125 gesehen, sind die brauchbar?

Danke fürs lesen und eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?