Erfahrungen mit Furygan Motorradschuhen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, ein solcher Schuh ist nicht "akzeptabel" wenn es ums Motorradfahren geht.

Was bislang auch noch nicht so gesagt wurde: Ein Stiefel schützt z.B. auch ein wenig das Schienbein und auch in gewissen Grenzen auch vor einer ungewollten Überdrehung  bzw. Überdehnung von Sehnen und Knochen.

Ein weiterer Aspekt könnte das leichtere und ungewollte Abstreifen des Schuhs bei einem Rutscher sein.

Die Folgen von einem Unfall in Tennisschuhen kannst du u.a. hier sehen, ist aber nichts für schwache Nerven und startet mit Appell Stiefel zu tragen!! http://www.vitalmx.com/forums/Moto-Related,20/Gnarly-foot-injury-Caution-Graphic-Image,1266294

Das tut schon beim angucken weh :-( Drastisches, aber gutes Beispiel für diejenigen, die sich für unverwundbar halten.

3

Hallo,

Erfahrungen mit dem von dir genannten "Schühchen" habe ich nicht. Das Ding ist aber nicht mehr als ein "besserer Basketball-Schuh". Erfahrungen habe ich aber (leider) mit einem Dosenfahrer der rechts-vor-links missachtete, während ich die guten Alpinestars-STIEFEL an hatte.

Ich kann dir daher ganz sicher sagen, das willst du nicht einmal mit den besten Stiefeln auf dem Markt und schon dreimal nicht mit solchen "besseren Basketball-Schuhen"! Mit diesen (oder ähnlichen) Stiefelchen kannst du dich nämlich dann von deinem Unterschenkel verabschieden und dich an eine Prothese gewöhnen. Dank wirklich guter Stiefel musste ich "nur" lernen mit den bleibenden, irreparablen Schäden zu leben und kann jetzt hoffen, dass ich auch in 10 oder 15 Jahren meinen Unterschenkel noch behalten kann, zwecks evtl. möglicher Spätfolgen.

So lange nichts passiert - sind sie ok, aber wehe wenn!!!! Und das... hast du nicht in der Hand!!!!

"...dass ich auch in 10 oder 15 Jahren meinen Unterschenkel noch behalten kann, zwecks evtl. möglicher Spätfolgen." Tine, kannst du mir bitte diese Aussage erklären?

0
@deralte

Ganz einfach: Der Mensch hat drei Beinarterien, ich habe nur noch eine. Die beiden anderen wurden unwiederbringlich zerstört. Viele Menschen bekommen Durchblutungsstörungen wenn sie älter werden und das, das könnte bei mir mal ein (großes) Problem werden. Ich muss auch regelmäßig zur Kontrolle diesbezüglich. Bis jetzt lautet die Aussage: "Gemessen an dem was passiert ist und was nur noch da ist, erstaunlich gut!"

(...und das hat auch gefälligst so zu bleiben!)

4
@Mankalita2

...das weiß ich doch. Mich irritiert das "zwecks". Das macht doch keinen Sinn.

0

Auch ich halte die Schuhe nicht für geeignet. Da gibt es aufjedenfall andere Schuhe, die dir genügend Schutz bieten und zusätzlich sehr bequem sitzen. Schau am besten in einem Fachgeschäft für Motorrad vorbei und lass dich dort beraten.

Ich halte solche Halbschuhe auch für nicht geeignet; schon gar nicht, wenn du weiter als zum Bäcker um die Ecke fahren willst.

Neben der Verringerung von Verletzungen bei einem richtigen Verkehrsunfall hat ein Stiefel auch andere Vorteile: Besserer Schutz, wenn dir bei einem Umkipper die Fuhre doch mal auf dem Bein landet. Keine tyischen blauen Flecken, wenn man mal wieder mit dem Schienbein vor die Fußraste haut beim Rangieren ;-). Und die Hitze vom Krümmer brennt einem nicht gleich so an den Waden.

Abgesehen davon mag ich persönlich die Optik von richtigen Stiefeln sehr gern. Obwohl die an meinen Haxln auch etwas klobig aussehen.
Fahre ich ausschließlich die eine Querstraße weiter zu unserer Tankstelle, trage ich zwar meine normale Jeans, aber die Stiefel kommen immer an die Füße!

Doof sieht's eher aus (und ist es auch), wenn einer dicke Schutzkleidung trägt und über den kleinen Turnschühchen dann der nackte Knöchel vor schaut :-(

Wir fahren doch Motorrad und sind keine Ballerinas.

Wir fahren doch Motorrad und sind keine Ballerinas.

gefällt mir...  ;-)

3
@Effigies

Aber natürlich kann man auch Beides sein; ich wollte dir keinesfalls zu nahe treten ;-) 

Nur Bitte nicht beide Sachen auf einmal versuchen, auch wenn manche Motorräder Beinamen wie "Bella" und Eigenschaften wie "flink und handlich" zugesprochen bekommen.

Die Strumpfhose unter der Lederkombi verbietet einem aber Niemand; das soll jeder machen, wie er sich wohl fühlt :-)))))

1
@FrauElster

Beides auf einmal geht schonm wegen der Schuhe nicht ;o)

Ich mein Moppefahren in Balettschuhen is gefährlich, aber Balett tanzen in Motorradstiefel is albern ;o)

2

Die Furygan Jet D30 Sympatex sind zwar wasserdicht (zumindest laut LOUIS), aber besseren Schutz bieten nur richtige Stiefel. Wobei die Schafthöhe, so gering ist, dass Dir das Wasser oben hinein laufen würde.

Wie Mankalita schon schrieb: Wenn nicht einmal richtige Stiefel ein Bein vor allen Verletzungen schützen können, dann kann es dieser Discostiefel erst recht nicht.

Also kauf Dir was Vernünftiges und lass Dich notfalls von den Eltern oder sonstwem sponsorn. Das Argument Sicherheit zieht immer.

An der Sicherheit soll man nicht sparen. Du würdest ja sicher auch nicht mit einem Fahrradhelm motorradfahren - ODER????

Du würdest ja sicher auch nicht mit einem Fahrradhelm motorradfahren - ODER????

Sehr guter Vergleich!

0
@Mankalita2

Wenn man sich ansieht wieviel mit so einen Braincap rumfahren, der von seiner Prüfnorm her (DIN-EN1384) ein veralteter Reiterhelm ist, wäre ich mir da auch nimmer sicher.

0
@Effigies

Sagen wir mal so...

Alles was machbar ist, macht auch irgendeiner, auch wenn es gelegentlich nach hinten los geht.

0

Was möchtest Du wissen?