ÖLschauglas schwarz?

2 Antworten

Wäre nur so eine Idee, denn es gibt eigentlich keine logische Erklärung, wenn vorher alles in Ordnung war. Lass das Öl ab. Ist das Schauglas immer noch schwarz, ist vielleicht innen irgendetwas abgebrochen und liegt vor dem Schauglas. Was ist das für ein Bike? Gruß Bonny

Ok werde ich mal machen.. starten sollte ich das ding besser nicht?

ist ne kawa 250r

0

Schauglas schwarz bedeutet normal nur "gebrauchtes" Öl. Wann war der letzte Wechsel? Offensichtlich würden ein paar Liter frischer Saft nicht mehr ins Gewicht fallen, ist ja genug kaputt...

Nur ein doofer Tip, aber: Hast Du das M. schon mal etwas zur Seite geneigt?, sinkt dann der Pegel nicht? Neigen zur NICHT-ÖLSCHAUGLAS-SEITE natürlich ... lol

Warum dreht mein 50er Runner im warmen zustand nur 1000-1100 mit umdrehungen trotz maxmimalem Standgas ?

Hallo! Habe passend zum Wetter meinen Gilera Runner aus dem Winterschlaf geweckt. Habe ihn letzten Oktober gebraucht gekauft und anschließend bei einer Werkstatt einmal komplett checken lassen und alles einstellen bzw. reinigen lassen. Bin ihn danach aufgrund des Wetters allerding nur recht selten gefahren. Nur ergibt sich folgendes: Ich war vorgestern in der Garage, hab neues Vollsynthetisches Öl in den Roller gefüllt und wollte mal eine runde fahren. Die Batterie war natürlich leer und ich musste ihn kicken aber das ist ja denk ich mal nicht so schlimm :D Bin dann auf jeden Fall so ca. 20km gefahren und der Roller lief ziemlich gut. Als ich dann mal anhalten musste hat der Roller ausgekuppelt und ist einfach ausgegangen. Hab mir das ganze dann mal angeguckt und er ist auch nicht mehr direkt angesprungen wie am Anfang, sprich musste öfters kicken. Als er dann an gegangen ist bin ich zurück gefahren. In der Garage ist mir dann aufgefallen, dass der Roller ziemlich niedrig dreht. Der war teilweise bei 800-900 U/M und ist dann einfach aus gegangen. Auch ist die elektronik immer an und aus gegangen wenn er so niedrig gedreht hat, sprich Tacho und Anzeigen etc. Wenn ich Gas gegeben habe war alles gut. Als er dann kalt war und ich ihn wieder angemacht habe blieb er auch an und sprang auch beim ersten kicken wieder an. Hab also das Standgas mal hochgedreht und bin heute noch mal die selbe strecke gefahren. Das gute ist, der Roller ist nicht mehr ausgegangen weil er wenn er warm ist im Stand mit ca. 1000-1200 U/M dreht. Beim kalt start sind es allerdings ca. 2500 U/M. Ich weiß, dass ein Roller im kalten zustand im stand höher dreht als wenn er warm ist, aber so viel ? Vor allem find ich den Unterschied von 1200 im warmen zum 2500 im kalten ziemlich krass. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte ist, dass die Standgasschraube jetzt ganz draußen ist. Aber dafür sind 1000-1200 doch etwas wenig, auch wenn er warm ist oder ? Wie ihr seht habe ich kein Akkutes problem, würde aber gerne vermeiden dass es zu einem kommt weil vielleicht doch etwas nicht in Ordnung ist :D

LG und danke für eure Antworten!

...zur Frage

Suzuki SV 650 AV - Bj 2002 - Startprobleme. Was kann das sein?

Hallo, ich fahre meine Susi nun seit Februar. Sie stand wenigstens seitdem, wenn nicht gar immer, draußen, wird aber gut gepflegt. Mittlerweile bin ich knapp 3.000Km mit ihr gefahren und habe zwischendurch ein seltsames Phänomen bemerkt: Beim blinken flackerte das Licht im Takt des Blinkers.

Zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht. Als ich dann letztens Nachts auf der Bahn unterwegs nach Hause war, fiel kurzzeitig, nach einem kleinen Hukel (-> kleine Erschütterung) das Licht vorne aus. Die restliche Elektrik war noch da. Wenn ich dann auf Fernlicht geschaltet habe, dann ging das Licht wieder an. Auch, als ich es dann wieder zum Abblendlicht geändert habe, blieb das Abblendlicht an.

Und das schlimmste ist nun, dass ich seit einem Tag die Susi nicht mehr starten kann. (Seit der ominösen Nachtfahrt bin ich noch drei Mal, in Summe ca. 120Km, gefahren)

Wenn ich sie anmache, dann ist manchmal die Elektrik sofort tot und springt auch nach 10 Sekunden nicht an.

Wenn ich Glück habe und die Elektrik anspringt, dann sehe ich das an dem Licht des Neutralen Ganges, der Öllampe (Ja, genug Öl ist drin) und der kurz aufblinkenden Tankleuchte. Genug Benzin ist auch drin. Killswitch ist es auch nicht.

Wenn ich also Glück habe und starten will, dann ist sofort alle Elektrik tot. Auch die Kilometeranzeige ist weg. Sozusagen ein totaler Stromausfall. Wenn ich im Glücksfall nicht starte, sondern das Licht einschalten will, dann ist wieder alle Elektrik tot.

Ich bin kein Elektroniker und daher etwas überfordert. Ich werde am Wochenende die Spannung der Batterie prüfen, wenngleich da alles okay sein dürfte, die ist erst im März komplett neu geladen worden und eine ca. 1/2 Jahr alte Gelbatterie.

Ansonsten sind meine Vermutungen: -Fehler im Lichtsystem (Eine der drei Leuchten an der Kanzel vorne eventuell mit Wackelkontakt) -Fehler in der Elektrik irgendwo (nur wo?!) -Fehler am berühmten "grünen Schalter" obwohl ich eine Knubbel bj. 02 habe und bei der ersten kleinen Suche keinen solchen Schalter entdeckt habe.

Eine Idee noch: In den letzten Tagen hat es hier stark geregnet und es war eine hohe Luftfeuchtigkeit. Kann es sein, dass das irgendetwas damit zu tun hat?

Vielen Dank schon mal für die Mühe, diesen Roman da oben durchzulesen. Und im Voraus schon mal Danke für konstruktive Antworten. :-)

Grüße, Christoph

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?