Lenkanschlag nach einem Unfall beschaedigt - Totalschaden?

4 Antworten

Ich denke auch, dass du mit einer Rahmenvermessung und einem Schweißer mit aktuellem Zeugnis durchaus günstiger (wenn wirklich nichts am Rahmen ist) wegkommst. Dann kannst du dir auch für die eigene Sicherheit gleich gewisser sein! Gruß

Schweißarbeiten an Alurahmen sind, so weit ich weiß, durchaus erlaubt. Es muss allerdings von einem anerkannten Fachbetrieb erledigt werden. Klar, bevor man sich auf die Suche begibt, erst einmal mit dem TÜVler seines Vertrautens sprechen.

Ein Totalschaden ist das Motorrad sicher nicht. Wie groß der Schaden ist, hängt von der Konstruktion ab. Ist der Anschlag an der Gabelbrücke beschädig, dann ist im Schlimmsten Fall die Gabelbrücke im Eimer und vielleicht ein oder beide Gabelstandrohre. Ist es der Anschlag am Steuerkopf, dann kommt es auch wieder darauf an, ob dieser massiv aus einem Stück Stahl besteht, oder ob es eine Lasche aus geprägtem Stahlblech ist. Bei ersterem könnte der Steuerkopf beschädigt oder verformt sein, was nicht so ohne Weiteres zu reparieren ist. Stahlblechanschläge lassen sich oft ausbiegen und neu verschweißen. Diese Schäden kann in der Regel ein guter Schweißer mit Zeugnis beheben. Im schlimmsetn Fall ist in neuer Fahmen fällig - kein Totalschaden!

Versicherungstechnisch ist ein Rahmenschaden heutzutage aber häufig gleichzusetzen mit wirtschaftlichem Totalschaden.

0

Das gilt aber nur für Stahlrahmen

0

Sozius beschädigt Motorrad - Ich muss zahlen? :o

Hi Leute,

hab letztens jemanden mitgenommen und der hat beim aufsteigen die Verkleidung ein wenig angeknackst.

Ich hab die jetzt wechseln lassen und seine Versicherung weiß Bescheid, und die behaupten jetzt, wenn er mit mir gefahren ist, müsse ich das zahlen.

Deswegen sollen wir das jetzt so darstellen als ob er gar nicht mitgefahren wäre sonder es beim Anlehnen oder so kaputt gemacht hätte?

Ist da was drann?

...zur Frage

Rahmen verzogen?

Hallo liebe Comnity, ich hatte gestern einen an sich kleinen Unfall. Ich habe beim anfahren zu viel Gas gegeben und dann die Kupplung einfach losgelassen ( Nein ich habe keinen Wheelie versucht, ich wurde abgelenkt weswegen mir der mist passiert ist) wodurch mein Motorrad (125er Yamaha, wr 125 x) weg flog. Mein ganzes Heck ist natürlich kaputt, allerdings ist das motorrad dann zur Seite gekippt und hingefallen. Ich habe jetzt Angst das sich der Rahmen verzogen hat da ich gelesen hab, dass das Totalschaden heißt, da der Lenker schräg ist und auch der Vorderreifen etwas versetzt steht, aber geht das so leicht? Kann es sein das ich jetzt das ganze Motorrad in die Tonne treten kann? Bin erst 1200km gefahren und das Motorrad war neu. Kann allerdings erst am Samstag in die Werkstatt da ich vorher keine Zeit hab, weswegen ich frage. Ich kann außerdem nicht mehr blinken und auch nicht hupen. Auch zeigt mein Display nichts mehr an. Aber am meisten hab ich Angst das der Rahmen verzogen ist. Meint ihr das geht so leicht? Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?