Protektorweste, auch Ritterrüstung genannt: Wenn's schee macht...

Der "Schutz", von dem wir hier sprechen, hängt davon ab, wieviel mechanische Energie im Falle eines Falles noch bei Dir ankommt. Je weniger, desto besser.

Es gibt einerseits Protektoren aus Plastik, wie Du schon richtig festgestellt hast. Das Plastik ist aber kaum verformbar; es schleift sich höchstens beim Über-Die-Fahrbahn-Rutschen vor Deinem Knochen ab, was ja schon ziemlich sinnvoll ist. Wenn sich etwas verformt, muss es vorher Energie aufnehmen, die dann logischerweise nicht mehr an Dir ankommen kann.
Schauen wir uns jetzt die Schaumstoffsachen an. Das ist Schaumstoff wie aus der Matratze, nur fester. Protektoren dieser Art können sich verformen und schützen deshalb auch mehr.

Alles bisher geschriebene bezieht sich auf Material, mit dem ich selbst schon Erfahrung gesammelt habe und auf das, was ich unter der jeweiligen Materialbezeichnung verstehe. Es gibt auch "Schaumstoff-Protektoren", die als solche verkauft werden, es sich aber lediglich um Moosgummi als Platzhalter handelt.

Für weiterführende Informationen bzgl. der Schutzklassen kannst Du Dich mal auf www.forcefieldbodyarmour.com umschauen, da gibt es PDFs, in denen das vorbildlich erklärt ist.

...zur Antwort

Howdy ho,

bei uns an der DEKRA, wo ich meine Klassen B, A2, BE, A und C gemacht habe, hat mich der Prüfer bei den Zweiradprüfungen ein paar technische Sachen über die Mopeden gefragt, aber dass ich eigenständig eine Abfahrtskontrolle machen musste, kann ich nicht behaupten.

Damals, beim A2 mit einer XT 600 wurde ich gefragt, ob noch genug Öl und Bremsflüssigkeit vorhanden ist und woran ich das erkenne. Dann noch so Sachen wie Fernlichtleuchte (die blaue) und ob ich weiß, wo die ganzen Bedienungseinrichtungen sind und wann das Teil das nächste mal zur HU muss.

Zwei Jahre später stand ich an selber Stelle mit einer 1200er Bandit und musste erzählen, ob das Reifenprofil ausreichend war und wann man den roten Killswitch benutzt. Mit meiner Antwort, dass ich den drücke, wenn ich die Kontrolle über das Fahrzeug verliere (wenn es unter mir wegfährt), war er nicht zufrieden und fragte mich, ob denn die praktische Prüfung daran scheitern solle. Nachdem wir zu dritt einige Zeit auf diesen roten Schalter gestarrt hatten, gab ich total planlos zu bedenken, dass ich den drücke, wenn das Teil umkippt. Zwar war das das, was er hören wollte, aber erschlossen hat sich das mir bis heute nicht.
Dann musste ich das Töff auf den Hauptständer aufbocken und noch rechtsrum im Kreis schieben.

Was anderes war es beim BE; da wurde ich zu einer Abfahrtskontrolle aufgefordert, d. h. Überprüfen der Beleuchtungsanlage, ob alle Bordwände richtig eingerastet und verriegelt sind und ob das Teil auch gescheit angekuppelt ist.

Und ja, bei der LKW-Prüfung: siehe Bonny.

TLDR: Schaden kann es nicht; ich würde mit einem hoffnungsvolen Blick dem Prüfer das Wort "Abfahrtskontolle" an den Kopf werfen und seine Reaktion abwarten. Da weiß er, dass Du daran gedacht hast. Wenn er sie dann abwendet, liegt es nicht an Dir.
Sicherheitshalber habe ich, als ich draufgesessen habe, die Hand vor und hinter die Beleuchtungen (Scheinwerfer und Blinker) gehalten, damit ich sehe, ob sie gehen.
Später würde ich es aber jedem empfehlen, denn es gibt immer wieder traurige Mitmenschen, die parkende Motorräder demolieren (Bremsschläuche kappen etc.).

Viel Erfolg und ebenfalls geht eine sowohl schöne als auch sichere Saison zurück an Dich.

...zur Antwort

Hallo,

willkommen zurück. :D

Das Polster sollte bzw. wird in keinem Fall von alleine nachgeben, da es die Aufgabe hat, den Helm so auf Deinem Kopf zu halten, wie er auch drauf gehört.

Es sei denn, man wäscht das Polster zu heiß - so wie ich mal...

PS: Vor einiger Zeit noch "Angst vor der ersten Fahrstunde" gehabt und jetzt schon so weit? Da siehst Du mal, dass sich durchbeißen lohnt. :D

...zur Antwort

Lass uns mal gemeinsam überlegen... Wie schnell dürfen in Deutschland Sachen mit 50 ccm normalerweise fahren, die für ein Versicherungskennzeichen ausgelegt sind? Welche gesetzlichen Bestimmungen greifen da? Sollen wir Dir unter die Arme greifen, wenn es um illegale Machenschaften geht?

Und für die Rennstrecke soll die sicher nicht sein, oder?

...zur Antwort

Guten Abend,

ich denke nicht, dass das (so einfach) geht, das Teil zu entdrosseln, da es ja eine extra A2-Version mit herstellerseitigen 35 kW der GSX-S750 ist. Wäre auch einfach aus der Sicht der Gewinnmaximierung nicht sinnvoll - wer mehr Leistung braucht, muss halt die offene Version kaufen. Vielleicht ist da etliches an Software im Spiel und eventuell hast Du eine Offene, die halt stark kastriert ist. Soweit ich weiß, ist das zulässig, wenn es direkt vom Händler kommt und die "Geburtsurkunde" mit 48 PS ausgewiesen ist. Das ist meine Vermutung. Wenn Du es unbedingt wissen möchtest, frage doch mal den Händler Deines Vertrauens.

Die "normale" Version ist aber für Dich nicht interessant, da aus Deinen Fragen hervorgeht, dass Du momentan den A2 machst. Demzufolge darfst Du maximal Sachen fahren, die ungedrosselt 95,xx PS haben.

Vielleicht noch ein Ding: Der A2 wird nach zwei Jahren nicht automatisch zum A; Du brauchst noch eine praktische Aufstiegsprüfung, was Anmeldung in einer Fahrschule, Gebühren und so weiter und so fort nach sich zieht.

...zur Antwort

"Richtig sitzen" heißt für jeden was anderes.

Meiner Erfahrung nach ist es rein von der Fahrdynamik her am besten, wenn sich der Beifahrer so nah wie möglich an den Fahrer randrückt - wenn es schon Dein Liebster ist, dann lass ihn doch spüren, was er an Dir hat. :D

Ich fahre immer so mit, dass die Mitte meiner Stiefel auf den Fußrasten ist. Allerdings ist es auch da wahrschienlich von der Sitzposition und dem Motorradtyp abhängig.

Sehen an sich musst Du eigentlich gar nichts - das ist Aufgabe des Piloten. Meine Sozia legt ihren Helm immer mal auf bzw. an meine eine oder andere Schulter und schaut so an meinem Kopf vorbei.

...zur Antwort

Guten Abend,

was heißt hier nicht die richtigen Voraussetzungen? Sei zufrieden, dass Du kein Schwergewicht bist; da kommt die Leistung noch mal mehr zur Geltung. xD

Empfehlung? Ja. Probesitzen. Von der reinen Vermutung, dass die Yamaha zu groß ist, kannst Du Dir nichts kaufen. Und die alleinige Körpergröße trifft keine Aussage, ob das schlussendlich passt oder nicht. Wenn Du Dir diese ausgeguckt hast, dann setz Dich drauf.

Tieferlegen an sich geht, nur ist halt die Frage, ob das Geld dafür dann noch da ist. Häufig ist es so, dass es eine billige (abgeranzte) Maschine wird, um noch Geld für die Tieferlegung auf der hohen Kante zu haben. Das würde ich nicht empfehlen.

Gerne spreche ich auch Dir die Empfehlung aus, die ich hier neulich schon abgegeben habe: Honda MSX 125. Die ist recht niedrig. Hat zwar nichts mit einer Sumo in diesem Sinn zu tun, könnte Dir aber vielleicht doch gefallen.

...zur Antwort

Guten Moin,

solche Bekleidung wird meist saisonweise entworfen, produziert und vertrieben. Das heißt, dass es diese Kollektion mit dem Aussehen beispielsweise letztes Jahr gab und dieses Jahr gibt es eine komplett andere. So ist es auch bei HD.
Darüber hinaus kann es sein, dass es eine Kollektion ist, die es in wenigen Stückzahlen für Werbezwecke oder Sponsorings gab.

Am besten gehst Du mit Deinem Anliegen zu einem Händler, vielleicht kann der Dir ja weiterhelfen. Solltest Du nicht fündig werden, heißt die letzte Option eBay. Dort kann man teilweise solche limitierten Editionen, wenn es sich um die handelt, von denen ich oben geschrieben habe, zu unverschämt hohen Preisen ersteigern, wenn es das einem dann überhaupt noch wert ist.

Viel Erfolg.

...zur Antwort

Von außen gesehen oder wenn Du selber drauf sitzt?

Es ist normal, dass sich ein Motorrad immer lauter anhört, wenn es an einem vorbei fährt als wenn man selber drauf sitzt.

...zur Antwort

Es geht sicherlich irgendwie, aber vom Hersteller ist dafür kein Mechanismus verbaut. Das heißt dann eher "tieferlegen" anstatt "verstellen" und braucht Werkzeug.

LG.

...zur Antwort

Servus,

"...das problem ist nur ich bin zurzeit erst 1,46 groß und werde da vlt 1,46-1,48 sein wenn ich den führerschein mache,..."
Der Mensch wächst im Verhältnis zur Zeit nicht linear, sondern annähernd exponentiell(?) bis eine gewisse Größe erreicht ist, vor allem in Deinem Alter. Das heißt, dass Du dann viel größer sein kannst als jetzt erwartet.

"1.Gibt es eine mindestgröße bzw. kann ich den Führerschein überhaupt machen"
Warum denn nicht? Wenn es aufgrund der Größe Probleme geben sollte, wird sich die Führerscheinstelle schon melden und dann muss man sich bei einem Arzt vorstellen, soweit ich weiß. Bei Deiner genannten Größe sollte das kein Problem sein, da ich Leute kenne, die in dieser Größenordnung auch motorisierte Zweiräder bewegen.

"2.Welche modelle währen passend..."
Bei Deiner momentanen Größe vielleicht sowas in die Richtung Chopper (Yamaha Virago 125). Aber das kann man pauschal nicht sagen; schau Dir die Sachen, die Dir gefallen und setzt Dich dann mal drauf. Wichtig ist, dass Du ehrlich mit Dir selbst bist. Also nicht schönreden, wenn es nicht passt.

Viele Grüße und viel Erfolg!

...zur Antwort

Jaja, die typischen Tücken eines PROPELLAs.

Sowas dreht sich nur dann, wenn die Elektronik der Meinung ist, dass jetzt die aktive Kühlung notwendig ist. Das heißt, dass der sich am Anfang gar nicht drehen solllte, bis das Aggregat auf Betriebstemperatur ist. Später wird er dazugeschaltet, um Überhitzung zu vermeiden.

PS: Propella schreibt man mit "er" am Ende. :D

...zur Antwort

Das ist zwar nicht das, was Du hören möchtest, aber vielleicht bringt es Dich doch weiter bei Deinem Vorhaben.

Nutze die Zeit der 125er, um Erfahrungen im Straßenverkehr zu sammeln und um Dich im Kopf weiter zu bringen. Zwar ist es "cool", wenn das Gefährt laut ist, aber bei 125 ccm tut sich nicht viel, denn da ist auch nicht viel, das Krach machen kann.

Fahre jetzt damit, spar das Geld und wenn dann nach geraumer Zeit was Hubraumintensiveres ansteht, bei dem sich der Umbau auch lohnt, meldest Du Dich einfach nochmal.

Viele Grüße.

...zur Antwort

Das ist ein Scherz, oder?

Du hast sicherlich in der Schule Physik. Da hört man ab und an Dinge, die Dir die Antwort liefern können. Wenn Du das so wie beschrieben machst, hast Du auch die Lösungen zu Deinen bisherigen Fragen, was Rahmen kürzen, schweißen und spachteln angeht.

Im Ernst: Bei mir kommen gerade Zweifel auf. Bitte um ehrliche Rückmeldung, ob diese Frage ernst gemint war bzw. ich sie richtig verstanden habe. Wenn ja, bin ich gerne bereit, Dir die weiteren Vorgehensweisen zu erläutern.

Ich hoffe nicht, dass Du einen Führerschein hast. Wenn ja, bleibe bitte zum Wohle der Menschheit zu Hause.

...zur Antwort

Ab wann Motorradfahrstunden(Wetter)?

Hallo,

ich wollte mal fragen wann ihr eure Motorradfahrstunden absolviert habt bzw. ab wann diese möglich sind. Ich warte nun nämlich ungeduldig auf meine Fahrstunden (A1) da ich die Theorieprüfung schon im Dezember bestanden habe und mein Moped schon ab Januar in der Garage steht. Ich habe bereits Mitte Februar nachgefragt weil die Temperaturen schon bei 10 Grad waren und die Sonne schien. Leider hatte die Fahrschule nur Saisonkennzeichen ab März. Da ich so viel Glück habe... war das Wetter natürlich nur bis März sehr gut. Letztens waren es sogar 18 Gard und Sonnenschein. Trotzdem habe ich meinen Fahrlehrer am 1. März gefragt wann es losgehen kann da die Außentemperatur bei +10 Grad liegt und es nur bewölkt ist. Dieser meinte aber dass es erst frühstens Mitte März losgehen kann, weil die Straßen noch zu kalt sind und ich mit dem Moped garkeinen Haltung hätte und es wie auf Eis wäre wenn ich ausrutschen würde... Im Idealfall sollte ebenso die Sonne scheinen. Was sagt ihr dazu? Ich finde es sollte gar kein Problem sein da ich außerhalb der Fahrschule, in der Realität auch nicht nur bei 20 Grad in Sonnenschein fahren werde... Wie ich herausgefunden habe, fahren sogar manche schon im Februar bei 5 Grad und sogar im Regen. Dazu kommt dass ich bereits Erfahrung im fahren habe da ich selber Enduro fahre. Auch im Matsch, im Schnee und bei Minusgraden. Dadurch habe ich sogar ein besseres Angebot bei der Fahrschule erhalten.

...zur Frage

Dein Fahrlehrer wird schon seine Gründe haben.

Und außerdem sollte man bei einem Führerschein nichts übers Knie brechen; da kommt es auf ein bis zwei Monate hin oder her nicht an.

...zur Antwort

Das ist ja Kindergartenniveau hoch zehn.

Beim Bezahlen dann aber immer schön in möglichst kleinen Centstücken, damit das alles richtig doof aussieht und maximal umständlich ist.

Zur Frage: Leistung ist Leistung und bleibt gleich; wenn der Strom rauf geht, geht die Spannung zurück und umgekehrt. Entweder Du rechnest es selbst aus oder klemmst beim nächsten Mal ein Messgerät dazwischen, auch wenn diese Steckergeräte aus dem Baumarkt in Deiner Größenordnung recht ungenau sind (Erfahrung).

...zur Antwort

Mach Dir darüber keine Gedanken. Wie haudegen schon schrieb, bist Du nicht die/der einzige, die/der einen Verbrennungsmotor in dieser salzhaltigen Luft betreibt.

Gehen wir ein Stück weiter: Nur, weil Du die Luft nicht gewohnt bist, kannst Du am Meer nach wie vor weiter atmen. Manche machen das ihr Leben lang. Und wenn das der menschliche Körper verkraftet, sollte es eine Maschine auch.

...zur Antwort

N'Abend,

wie schon des öfteren im Forum beschrieben, ist Ferndiagnose schwer und selbst bei Empfehlungen müsstest Du selbst erst nachgrasen, ob das was für Dich ist. Schau Dir mal den unten stehenden Link an; mittels Detailsuche kannst Du den Filter erweitern und anpassen. Die gröbsten Sachen habe ich schon mal eingestellt. Wenn was dabei ist, einfach mal schauen, ob vielleicht ein vernünftiger Händler in Deiner Nähe ist oder es schon was Gebrauchtes (nicht Abgeranztes) gibt.

Allgemein - und das schreibe ich hier immer wieder - finde ich die Reihe der Yamaha XT oder der Suzuki DR für Anfänger interessant (mein Eindruck); vielleicht auch deswegen, weil ich mit einem solchen Teil angefangen habe. Die gibt es in verschiedenen Kubikgrößen als Enduro oder Supermoto- sogar mit 125 ccm. Für Dich z.B. Suzuki DR 125 SM

Von neuartigen China-Böllern würde ich absehen.

suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?categories=SuperMoto&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&maxCubicCapacity=125&maxPowerAsArray=11&maxPowerAsArray=KW&scopeId=MB&sfmr=false&sortOption.sortBy=standard&sortOption.sortOrder=ASCENDING

...zur Antwort

Abkippen geht im Notfall schon, nur ist es bei manchen (vielen) Batterien so, dass dann nur die Kammern entgegen der Kipprichtung leerer sind als vorher.

Ich mache das immer mit einer Pipette, die man in der Apotheke oder im Onlineshop Deines Vertrauens bekommt. Vorzugsweise die, die komplett aus Plastik sind, da man die auch mal an den Blei-Platten vorbei biegen kann. :D

Achte danach auf eine ordentliche Aufbewahrung oder Kennzeichnung; nicht dass dann noch irgendwelche Medikamente damit dosiert werden...

PS: Schutzbrille und Untersuchungshandschuhe sind von Vorteil; Schwefelsäure macht sich schon in kleinsten Mengen im Auge bemerkbar und etwas mehr reizt die Haut.

...zur Antwort

Für welchen Schein soll sie denn sein?

Wenn ich rein Deinen Text anschaue, glaube ich, dass wir uns auf der Stufe einer 125er bewegen, oder?

...zur Antwort