Das ist möglich. Du musst halt nur den Schein mit allen finanziellen Schmackazien anmelden.

PS: Mach den A2. Über den A1 wirst Du Dich im Nachgang nur ärgern.

...zur Antwort

Beide Probefahren und dann entscheiden. DU musst Dich damit wohlfühlen, da bringen Ratschläge von außen meist nicht viel.

...zur Antwort

Hobedieehre,

richtig erfasst: Das ist bei jedem anders und abhängig vom eigenen Können und wie lange man in der Ausbildung auf Fahrstunden etc. warten muss. Genauso unterschiedlich sind auch die Preise in den Fahrschulen; u.a. ist das gebietsabhängig.

Ich würde Dir empfehlen, dass Du einfach mal bei der Fahrschule Deines Vertrauens nachfragst, die können Dir dann auch die Kosten für pauschale Gebühren und einzelne Fahrstunden sagen.

...zur Antwort

Dem Argument, dass eine Jacke im Sommer wärmer sein soll, kann ich nicht unbedingt beipflichten, höchstens, dass man am Rücken mal ein bisschen schwitzt. Das kann man aber für den höheren Schutz gerne in Kauf nehmen. Außerdem haben Motorradjacken, die man nicht gerade beim Fernöstler seines Vertrauens kauft, genug Möglichkeiten zum Belüften; der Fahrtwind macht dann den Rest.

Da schließe ich mich meinen Vorrednern an: Eine Jacke ist besser als so ein "Ritterharnisch", da sie - wie schon gesagt wurde - nicht nur vor Aufschlag, sondern auch weitaus besser vor Abrieb schützt.

Viele Grüße aus dem Rettungsdienst ;)

...zur Antwort

Das kommt drauf an, ob man sich für einen Sport-Tourer oder einen Sportler entschieden hat.

...zur Antwort

Dass es verschiedene Klassen gibt und der A2 nur bis 48 PS geht, hast Du schon super erkannt. Forsche mal weiter was es noch für Klassen gibt.

...zur Antwort
Andere Alternative

Entweder selbst heimfahren oder jemanden organisieren, der Dir das Moped transportieren kann. Vielleicht kennst Du jemanden mit einem Transporter oder Anhänger. Beim Anhänger muss es kein spezieller sein; da reicht ein stinknormaler Hasengrashänger und ein Haufen Spanngurte. Das Rutschen des Motorrads auf der Ladefläche kann mit PKW-Rädern verhindert werden, die man zwischen Töff und Ladebordwand klemmt.

...zur Antwort

Yamaha XT600

...zur Antwort

Du wirst Dir ein paar Stunden Theorie sparen können und wenn mich mein Gedächtnis gerade nicht im Stich lässt, hast Du nur 20 anstatt 30 Fragen in der Theorieprüfung.

Was den Preis angeht musst Du in der Fahrschule Deines Vertrauens fragen; das ist regionsabhängig.

...zur Antwort
Selber schalten

Solange Du körperlich in der Verfassung bist selbst zu schalten, dann eins zum selber Schalten. Das ist das, was das Motorradfahren ausmacht.

Automatik mag zwar geil sein, aber da kann ich auch Auto oder einen viel zu modernen LKW fahren.

...zur Antwort
Sonstiges

Schau Dich vielleicht auch mal um, wie denn die Werkstattdichte von den jeweiligen Herstellern in Deiner Umgebung ist.

Was auch die Entscheidung beeinflussen kann, sind die Werkstatt- und Reparaturkosten, denn jedes Moped möchte auch unterhalten sein und sofern Du nicht alles selbst machst, würden für mich manche deshalb zum Ausschlusskriterium werden.

...zur Antwort

Dass Motorradfahrer einen schlechteren Ruf haben ist ja allseits bekannt. Jeder, der das behauptet, hat sicherlich seine Gründe dafür - ob die einem logisch erscheinen oder nicht steht auf einem anderen Blatt.

"Überreden" kannst nur Du Deine Eltern selbst. Ich kann Dir aber noch den Rat geben, dass Du die Begriffe "überreden" oder "überzeugen" oben rechts in die Suche eingibst. Zu dem Thema existieren schon einige Fragen mit einigen mehr Antworten.

...zur Antwort

Du musst zwei Jahre warten, um die Praktische für den A machen zu können.

Alternative: Du machst mit 24 den "Neueinstieg" und bezahlst eine komplette A-Ausbildung. Möglich aber sinnlos.

...zur Antwort

Ja, bei einer abknickenden Vorfahrtsstraße gehört ein Schulterblick dazu, denn man biegt ja hier ab und deshalb heißt es auch da: Spiegel, Blinken, Schulterblick.

Viele Menschen (hauptsächlich Autofahrer) finden einen Schulterblick unnötig. Die meisten machen ihn aber, wenn sie den ersten Motorradfahrer auf dem Gewissen haben.

So ein einfacher Schulterblick kann Euch und anderen das Leben retten.

Und hier schon mal vorbeugend, falls sich jemand dazu berufen fühlt: Es gibt tote Winkel, egal wie man die Spiegel einstellt.

Viele Grüße aus dem Rettungsdienst

...zur Antwort