A2 Führerschein Wunschmotorrad oder 48PS Bike?

5 Antworten

Das liegt ganz in deiner Hand. Wenn du ein Traumbike hast, dann würde ich mich persönlich allerdings schon danach orientieren und versuchen es mir zu kaufen, wenn das Geld auch da ist. Am wichtigsten ist doch, dass du zufrieden mit der Maschine bist und dich freust die Geschwindigkeit zu erleben. 

LG

Also Speedy

Wenn ich mir 48 PS und die Übersetzung der Blade vorstelle, der Erste dürfte locker über 100 km/h reichen. Da bin ich bei meiner Dominator (48 PS) schon im Sechsten. Der Wechsel von Gang zwei zu drei erfolgt vermutlich bei knapp 200, was das wohl für ein gezuckel werden wird?

In welchen "Geschwindigkeitsrausch" willste da denn kommen? Nach meiner Meinung wirst Du nach der Entdrosselung ein völlig neues Motorrad kennen lernen. Ich würde mir ein gut abgestimmtes 48 PS Motorrad holen oder was, dass nicht so viele PSen weggedrosselt haben muss, aber wie Du meinst.

Grüßle

Für mein Wunschbike spricht halt, dass ich nach 2 Jahren kein anderes Bike kaufen muss

Daß du auf dem alten Hobel reitest und dir kein neues kaufen darfst  ist kein Vorteil.  Im Gegenteil. Je öfter du das Bike wechselst, desto mehr  wirst du  lernen

Du sollst das Bike fahren,  nicht heiraten.   ;o)

Eine Fireblade mit 48 PS ist kein in sich stimmiges Bike mehr, sie hat ja z.B. einen 190er Hinterreifen, der 1. Gang ist sehr lang ausgelegt, das passt nicht zu der kleinen Leistung. Auf der anderen Seite ist sie halt sehr schön leicht zu manöverieren, das könnte also schon funktionieren, wenn man bereit ist, mit gewissen Einschränkungen zu leben. 

Ist eben schwer, es auszuprobieren, denn wo findet man eine gedrosselte Blade zum probefahren? Musst du selbst entscheiden... auf jeden Fall gibt's in 2 Jahren immer noch Blades zu kaufen. Willkommen an Bord.

...und du meinst wirklich, dass du "die Maschine" kennst, wenn du nach 2 Jahren von 48 PS auf 181 PS umsteigst?

Diese Entscheidung, die musst du schon selbst treffen.

Nein kenne ich natürlich nicht. Aber ich würde versuchen Sie mit Vorsicht kennenzulernen. Was würdest du vorschlagen?

1
@SpeedyGonzale2

Ich schlage niemandem, den ich nicht kenne und den ich folglich auch absolut nicht einschätzen kann, eine Maschine vor. Den Schuh zieh ich mir nicht an.

Es gibt Leute, die ihre rechte Hand unter Kontrolle haben und es gibt welche, die es nicht haben.

Das, das musst du schon alleine entscheiden.

3
@SpeedyGonzale2

Das klappt nicht. Das ist als würdest  du als Spargeltarzan in ein Fittnessstudiuo gehen um  mit Vorsicht  eine 200kg Hantel kennen zu lernen. 

Du kannst sie nicht hochheben, und davon daß du sie am Boden hin und her rollst wirste nicht stärker. ;o) 

Du brauchst dür den Anfang eine Hantel die du als Anfänger überhaupt anheben kannst, und mit dem Mopped is das nicht anders. Auf einem 1000er Superbike lernst du nicht fahren. Nur rumrollen.

0
@Mankalita2

Es gibt Leute, die ihre rechte Hand unter Kontrolle haben und es gibt welche, die es nicht haben.

Das Problem bei einem Superbike ist nicht zuerst die charakterliche Kontrolle sondern die motorische.

Ein Anfänger kann alleine die Bremse eines  Superbikes nicht unter Kontrolle haben. Dafür ist sein Gehirn nicht ausgebildet. 

Feinmotorik ist nicht angeboren. Das muß man üben. Über tausendfache Wiederholungen bilden sich im Gehirn neue Nervenverknüpfungen und ohne die kann niemand so ein Gerät beherrschen.

0

Was möchtest Du wissen?