125er als A2?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei ner 125er gibts nix zu tunen. Jedenfalls nix was legal ist.

Servus

A1 125er zu tunen, kostet und bringt viel Arbeit mit der Bürokratie. Das lohnt sicher nicht.

Ich zeige dir hier mal drei Motorräder, die Du zu A2 Maschinen drosseln und später, entdrosselt, recht viel Spaß haben kannst

Die ehemalige ER 6 F

https://www.kawasaki.de/de/products/Supersport/2018/Ninja_650/overview?Uid=0990XlEJWgoNDF5QXVpRXA4KWVAODgkOXQsMWwwMUAtdDlg

Eine Nackte, die später 96 PS haben wird und die reichen dann dicke.

https://www.kawasaki.de/de/products/Supernaked/2018/Z900/overview?Uid=0802XFpbDFlYWAlZCwwKXF5RXlBeUV9aXV4KXVpYCgxRUF0

Und hier was Preiswertes aus Korea

http://www.hyosung-motors.de/motorraeder/gt-650i-r.html

Leider hat Yamaha da nur die R3 an. Andere Hersteller bieten ähnliche Modelle an.

Grüßle

Leider habe ich mich schon auf die YZF R6 als großes Motorrad festgelegt habe. deshalb möchte ich eigentlich den Kauf eines Motorrads für A2 vermeiden..

0

Seit wann sind normale 125er unfahrbar?

Ich meine das jetzt nicht so als würden die nicht fahren aber ne Standardmäßige 125er als A2 ist meiner Meinung nach nicht ausreichend..

0
@RoterBaron

Der technische/preisliche Aufwand eine 125 bedeutend schneller zu machen lohnt sich m.E. nicht. Es bleibt halt eine 125er, die nach dem Tuning eher noch schneller den Geist aufgibt. Zudem muss das ganze ja auch noch TÜV fähig bleiben, sprich es könnten andere Bremsen, Gutachten etc. verlangt werden.

2
@RoterBaron

Wenn die 125er nicht genügt, schlage ich dir ganz was anderes vor, hol dir ne 500er - 660er Enduro. die bekommst Du gebraucht für kleines Geld, ist A2 tauglich und später recht schönes Zweitmotorrad.

So ist es auch bei mir. Die Enduro ist mein "Wintermotorrad", frist nicht viel Geld und ein kurzer Ritt in die Stadt oder zum Enduro-Platz. und auch ein längerer Tripp macht Spass.

Vielleicht ist das deine Lösung?

2

Was möchtest Du wissen?