Warum machen viele aus der Kettenpflege eine Religion?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Ich mache aus der Kettenpflege eine Religion? 80%
Ich nehme es nicht genau und muß meine Kette gar nicht so oft ern 20%
Ich nehme es nicht genau und muß meine Kette ofterneuern 0%

3 Antworten

Ich mache aus der Kettenpflege eine Religion?

Nun, du kannst das gerne so handhaben, wenn du deine Kette alle 10.000 km wechseln musst... ich bemerke davon nichts ;)


Biezer86 
Beitragsersteller
 23.06.2024, 10:11

Ich ja auch nicht, aber die Kettenpflege-Fanatiker meinen, wenn man nicht nach 500 km und nach jeder Kettenfahrt die Kette schmiert, muss man das.

0
fritzdacat  23.06.2024, 12:09
@Biezer86

Du meinst wohl eher Regenfahrt. Das ist aber auch so, das Fett wäscht es runter, man spürt es auch in den Fussrasten (Vibrationen), wenn die Kette zu trocken läuft.

1
Biezer86 
Beitragsersteller
 25.06.2024, 13:50
@fritzdacat

Ach nein wirklich? Da ich kein Auto habe, fahre ich mehrfach die Woche. Da es bei uns ja dauernd immer wieder schüttet, komme ich oft in den Regen und ich habe noch nie festgestellt, dass hinterher zu wenig Fett auf der Kette ist. Und nur fiktiv: Wenn es so wäre, wäre es deutlich günstiger, jedes Jahr die Kette samt Kettenrad zu erneuern, so teuer wie der Kettenspray ist (das muss man sich mal geben: 3 - 5 x die Woche fetten. Da bräuchte man im Monat bis zu 3 Flaschen, eh).

0

Es ist ja nicht nur die Kette, die ersetzt werden muss, sondern auch noch beide Ritzel. Dazu der Arbeitslohn, Material usw.

Auch wenn wir im 21. Jahrhundert leben, hat dies nichts damit zu tun, dass ein Kettenantrieb (Na, aus welchem Jahrhundert der wohl entstammt, rate mal!) nun mal aus technischer Sicht Pflege braucht.

Diese Pflege hat nicht nur allein was mit der Haltbarkeit zu tun, sondern auch Geräuschentwicklung, Leistungsverlust und nicht zuletzt auch Sicherheit. Was bringt es dir, wenn eine Kette heiß läuft, sich das Materialgefüge verändert und diese schließlich bricht und dir das Wadenbein aufschlägt und/oder das Motorrad erheblich beschädigt?

Und Kettenfett gibt es als kleine Dosen, die bequem ins jedes Gepäck passen, auch hoch oben auf einer Alm...

Ich mache aus der Kettenpflege eine Religion?

Hätte sich der Becker Fettkettenschutz oder auch nur ein geschlossener Schutz durchgesetzt, gäbe es das Problem nicht. So heißt es: wer gut schmiert, der gut fährt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung