Woher nimmt ihr die Motivation eine lange Tour zu fahren?

Meine Ansicht von einer Tour ist eher ein Tripp kurz wohin und zurück. Dafür kann ich mich noch motivieren. In meinem Altmännersport, da bin ich wohlgemerkt der jünste. Der Zweitjünste ist gut 15 Jahre älter als ich und das Durchschnittsalter liegt über 65 Jahre der anderen. Ich gehe jede Woche dorthin um etwas Gymnastik zu machen und dann noch 30 Minuten Volleyball zu spielen. Jeder sogut wie er noch kann, natürlich. Letzten Frühjahr habe ich mich mit einem dort unterhalten, der auch Motorrad fährt. Begeistert fragte ich ihn, ob wir nicht mal zusammen eine Tour machen können. Da sagte er zu mir, daß er im Sommer eine Tour vorhat. Er erzählte daß er von Heidelberg nach Venedig fahren will, um dann dort seine Frau zu treffen, die ihn wieder mit Anhänger nach Hause holt. Als ich über seine Tourpläne erfahren habe wurde ich ganz leise, denn mit sovielen km hatte ich nicht gerechnet. Der Kerl ist gute 15 Jahre älter als ich und fährt von hier nach Venedig mit dem Motorrad. Das ist doch der Hammer. Da kann ich mich mit meinen 50km - 100km Tour ganz schön verstecken. Zu mehr habe ich es noch nicht gebracht. Ich kann mir das auch nicht vorstellen 2 bis 3 oder länger Stunden monoton auf der Autobahn zu fahren. Wie schafft ihr das? Woher nimmt ihr die Kraft und Ausdauer? Ich finde schon eine Autofahrt über 2 bis 3 Stunden anstrengend und sehne mich nach eine langen Pause und einem Kaffee. Woran denkt ihr bei so einer langen Fahrt und wie motiviert ihr euch?

...zur Frage

allein die Planung einer mehrtägigen 2-3000 km tour ist für mich Motivation genug. da bin ich wochenlang beschäftigt. der halbe wohnzimmerboden ist mit karten ausgelegt. auf YouTube nach Filmchen über einzelne Streckenabschnitte gekuckt, da zuckt die gashand automatisch.

Autobahnfahrten überbrück ich mich musik. da isses halb so wild. pendel ich mich bei gemütllichen 120kmh ein. da komm ich mich Gepäck 260 km, bvor ich auf reserve schalt.

...zur Antwort

öl gibt's beim Ölwechsel, fertich. trotz ihrer 25 jahre is meine VFR ein sparsames Mädel.

gruss tom

...zur Antwort

verbessert mich, aber war früher bei bimota nicht außer den Motoren alles handarbeit bzw. Eigenbau? rahmen, Verkleidung Instrumente usw. das machts natürlich au net grad billig...

Thema: "restlichen krempel wegschmeissen": bei den alten suzuki-modellen war´s so. suzuki verkaufte ihnen keine Motoren, sondern nur das ganze bike. weiss ich aus "sicherer" quelle.... hat mir damals einer erzählt, der jemand kennt ,der sich von bimota immer teile geholt hat. hauptsächlich rahmen mit Brief.

Nachbrenner: mir wär ne alte EGLI Turbo auch lieber als die db

gruss tom

...zur Antwort

boah ey, bei unserem mistwetter is verm. jedes Fahrrad schneller...

...zur Antwort

Servus beinand.

ich weiss, daß man aus der 50-er Gorilla ne 125-er machen kann.

gruss tom

...zur Antwort

dat is meine LISSY!

morgen in 2 Wochen am 2.3. sind wir 25 JAHRE und 175.000 km zusammen...

hat sich viel verändert in der welt in dieser zeit...

ach ja: sie ist ne Honda VFR 750F, auch wenn man es nicht mehr sieht.

...zur Antwort

servus!

ich würd net zahlen.

laut strassenverkehrsordnung § 21a absatz 2 muss der helm "geeignet" sein.

eine ece-norm ist nicht gesetzlich vorgeschrieben!!

wissen die meisten grünen aber nicht...

gruss tom

...zur Antwort

ich habs schon öfter gesagt: anfänger sollten erstmal mit ner alten maschine mit ausgenudeltem fahrwerk und ohne high-tech-schnickschnack ihre ersten schritte tun, damit sie merken wie die karre unter ihnen arbeitet. ausserdem- wie oben schon erwähnt- tun kratzer u.ä. net so weh.

gruss tom

...zur Antwort

NATÜRLICH kommt das vor!! was glaubst du wieviele g´standene mannsbilder ich schon auf bikertreffen gesehen hab, die ihre moppeds -im stand ohne bewegung + nüchtern- hingelegt haben? mach dir da mal keinen kopf, siehst ja dass es fast jedem schon passiert ist, meine freundin hatte früher immer einen brems- und kupplungshebel auf reserve dabei, sicher ist sicher...

gruss tom

...zur Antwort

GUTE NERVEN, vor allem nerven und zeit. die können einen manchmal irre machen mit ihrer korinthenkackerei. sieh ja zu, dass du alles beinander hast, sonst kannst du für jedes formular extra antanzen. wurde mal nach haus geschickt, weil was fehlte. am nächsten tag war mein pass abgelaufen, damit hatte ich die goldene ars..karte und nen erneuten besuch gewonnen. gruss tom

...zur Antwort

lass das moppedfahrn bleiben. dir fehlts offensichtlich an herz+leidenschaft für die sache. und dann hats keinen sinn, kostet bloss nen haufen geld.

thema unfall: mich ham sie auch schon fast plattgefahrn (geplatzte schädeldecke+gehirnblutung) sobald es irgendwie ging, hat ich wieder nen helm auf.

gruss tom

...zur Antwort
Keine Ahnung

könnt mir vorstellen, wenn dich der wind unvorbereitet trifft ohne angespannte muskulatur, wer weiss. gruss tom

...zur Antwort