Woher nimmt ihr die Motivation eine lange Tour zu fahren?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Autobahn heißt Autobahn, weil sie für Autos ist, das ist mal Nr 1

Wer verbietet mir denn das Anhalten, wenn es wo schön ist, ein Biergarten lockt oder das Weib, Nr. 2.

Motorrad fahren heißt doch auch entdecken, dafür gibt es in den richtigen Navis den Kurvenmodus. Wer sollte mir die Stoppuhr drücken? Nr.3

Wenn es mich zu weit in die Berge treibt und die Heimfahrt eher zur Strapaze wird, dann nehme ich mir ein Zimmer, denn bisher gab es immer einen Tag danach und Topcase ist eh immer an Bord, Nr.4

Und zu guter Letzt, wenn was längeres ansteht, kommen noch zwei Koffer dazu und so kann ich auch mal einen Tag nicht fahren, ne Stadtbesichtigung und in Kultur machen oder sonst was unternehmen, Nr. 5

Es wundert mich schon einen Italiener vom entspannten Leben zu erzählen, komische Zeiten, das.

Grüßle

Du hast ein Weib Nr. 2!? Was macht denn Weib Nr. 1 in der Zwischenzeit?

Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen Wolfgang... :-)))

0

Danke fürs Sternsche

0

Dafür brauche ich keine "Motivation" bzw. ist diese "Motivation" einfach immer vorhanden. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen 2 - 3 (oder noch mehr) Stunden auf der Autobahn *kotz-würg* zu fahren, da würde ich einschlafen und vom Bock fallen. Das Ding heißt AUTObahn... ich fahre mit dem Motorrad keine Autobahn sofern sie irgendwie zu vermeiden ist und das ist sie so gut wie immer!

Wir wollen: Klein(st)e Straßen, viiiiieeeele Kurven. Wir waren jetzt erst weg, 9 Tage (2 davon sind wir aber leider nicht Motorrad gefahren), sind in 7 Tagen knappe 3000 km gefahren, ohne Autobahn... unten hast du zwei Fotos und siehst die Art der Straßen auf denen wir uns am liebsten bewegen. Klar, es waren auch ein paar etwas breitere Straßen dabei: Großglockner Hochalpenstraße, Vrsic, Soca-Tal.... Küstenstraße von Kroatien (bis zur nächsten Abbiegung rauf in die Berge, ins Hinterland....)

Liborio, sorry aber..... diese Motivation, die nimmt man nicht einfach irgend wo her, die hat man oder eben nicht.

Irgendwo in Slowenien (Slowenischen "Hexenloch" ;-) ) - (Tour, Motivation) Auch irgendwo in Slowenien...  - (Tour, Motivation)

Solche Ecken in Belgien liebe ich, wenn man mal vom schlechten Strassenzustand (daher auch der aufgesprühte Hinweis) absieht. Dann trifft man manchmal (nicht ganz) unerwartet auf Relikte des WW2 und ansonsten wenig befahrene Strecken und wenige (Verbots-)schilder.

schlechter Strassenzustand in Belgien, zu stehend zu ertragen ;-) - (Tour, Motivation) Museum in la Gleize - (Tour, Motivation)

Was möchtest Du wissen?