Gibt es Endschalldämpfer welche leise sind und wenn man den DB-Killer rausnimmt im legalem Bereicht laut wären?

7 Antworten

Hallo Vinz

ich weiß ja was Du möchtest, doch solche Zubehör-Anlagen gibt es nicht und das geringere Gewicht oder die bessere Optik zieht halt nicht so, wie die Illegalität, des rausnehmbaren DB Eaters, dabei ist es ganz einfach,

ne HD soll nach HD klingen, also wie der alte 1207ccm Panhead,

ne Guzzi hat wieder ein ganz anderes Klangbild.

Bei einer Kawa Dreizylinder H2 stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Es wird nichts z.B. eine 125er auf HD trimmen zu wollen, die sollte ihren eigenen, unverwechselbaren Klang haben und die 125er Zeit geht auch vorbei, dann kannst dich nach einer Triumph Tiger umsehen,

allerding Bj.68, die hatte auch einen besonderen Klang

"Legal" ist ein Auspuff nur dann, wenn dieser gem. Genehmigung betrieben wird. Wurde eine Veränderung vorgenommen oder etwas weggelassen, dann darf sowas nicht mehr auf öffentlichen Strassen betrieben werden - unabhängig von der Lautstärke!

Eigentlich logisch, gell?

 

Danke für die Antwort. Endlich mal eine sinnvolle Antwort.

0

Wenn möchtest Du den mit einem lauten „Klang“ beeindrucken? Selbst bei den Mädchen ist der nicht mehr so beliebt. Guter Klang muss nicht laut sein, sondern einfach „angenehm“ zu hören. Fast alle „Harley-Fahrer“ bauen sich andere offene Anlagen an, oder entfernen den Schalldämpfer. Daran erkennt man die „Eisdielenfahrer“. Die fahren kaum länger als 10 Minuten. Die Laustärke ist selbst für den Fahrer kaum auszuhalten. Egal, auch wenn es schmerzt, Hauptsache nur auffallen, ich fahre ja eine Harley. --- Dabei ist der schönste Klang bei Motorrädern der „Harleyklang“. Leider haben nur sehr wenige wirklich Ahnung den zu erzeugen. Der Klang ist etwas lauter, aber nicht als „peinliche Geräuschkulisse“ zu verstehen. Er ist dumpf und man hört im Stand jeden Takt und das typische „Patschen“. Das ist ein Klang, der oft kopiert werden möchte, aber nie erreicht wird.

Bei den „Sportler-Fahrer“ ist es ähnlich. Die sind teilweise so dämlich, dass sie nicht wissen dass auch auf der Rennstrecke mit Schalldämpfern gefahren werden muss. Einen angenehmen „warmen Sound“  haben auch da nur sehr wenige. Sind eben alles Amateure. Natürlich kann man den Klang „verbessern“, aber nicht in Richtung Lautstärke. Dazu müssen die sich aber etwas mehr Sachkenntnisse aneignen. Die Meisten sind aber nur einfach zu dumm um das zu verstehen. Darunter leiden dann alle anderen Menschen. Die Meisten Motorradfahrer sind vernünftig. Nur wegen ein paar wenigen „Dümmlinge“ werden Strecken gesperrt und Gesetze zum Schutz der Menschen erlassen, was ich verstehen kann. --- Gruß Bonny

Fast alle harleyfahrer? Das stimmt aber nicht. Es sind nur einige wenige die sich krawalltüten wie vance&hince ohne jegliche dämpfung einbauen. Die meisten kaufen sich verstellbare anlagen. Nach deiner definition müssten ich und sehr sehr viele andere auch nach deiner Definition ja dann eisdielen fahrer sein, die, so wie ich ihre anlage zu 90% offen fahren. Dem ist aber nicht so. Fakt ist aber das viele dann nach STUNDEN des tourens irgendwann mal den auspuff zu machen. Es geht auch nicht nur ums auffallen. Haste ma ne standartanlage einer harley gehört? Alles aber auch wirklich alles andere hört sich besser an, und man kauft ja auch ne harley wegen des klangs. Und wrzähl mir mal wie man diesen typischen klang erzeugen kann? Motorkonzepte wurden überarbeitet und die efi hielt Einzug, also is nix mehr mit dem alten sound. Wenn man dich so liest könnte man glatt neinen du wärst neidisch auf den sound den su mit deinem japaner nicht hast und versuchst es nur runterzuspielen alla: die sind alle doof

0
@haudegen

"...verstellbare Anlagen"..., dass heisst Krawall auf Knopfdruck. Warum sind denn diese Anlagen verstellbar? Die werden doch nur auf "leise" gestellt, wenn die Hauptuntersuchung ansteht. Junger Mann, du solltest nur einmal zu den Tatsachen stehen und nicht nur dummes Zeugs erzählen ! 

2
@haudegen

Lieber Haudegen

Im Harz konnten wir es wieder erleben, wenn die Eisenschweine loslegen haut es dich aus dem Bett. Nein, es war einmal, dass ich beim Klang einer HD das Fenster öffnete, heute wirkt es nur peinlich.

Besonders peinlich, wenn der Driver sich nach der Fahrt die Ohrstöpsel zieht. Was soll das denn und offensichtlich zieht HD fahren weitere Minderwertigkeitsgefühle mit sich, denn es müssen andere Motorradmarken niedergemacht werden.

Wer Andere klein machen muss, ist selbst nicht groß.

Beim Viereck in München hat die Verkäuferin auch andere Marken runtergemacht, sich über ABS mokiert und nu hat HD das selber. Letztendlich hat sie mich von HD abgebracht, weil wenn ich von meinem Produkt überzeugt bin, muss ich Andere nicht schlecht machen oder?

2
@haudegen

Das ich „neidisch“ auf einen „Harley-Klang“bin, stimmt. Damit meine ich wirklich einen „dumpfen“ sauberen Klang nicht den peinlichen „Ohrenschmalz-Ausrüttler“. ---- Natürlich kann ich den Klang mit meiner „Trude“ niemals erreichen, so gern ich es auch möchte. Das ist aber das Einzige, was ich einer Harley meiner Trude vorziehen würde.

Du kommst doch auch aus derselben Stadt wie ich. Fahre dochmal dorthin, wo sich viele Chopper bzw. Harleys treffen. Schreib jetzt nicht,das würdest Du machen. Entweder stimmt es nicht, oder Du kennst nur „Brüll-Harleys“. Fast alle Harleys sind meist nur einfach peinlich laut. Einen richtigen guten Klang haben nur wenige. Was wird denn gemacht? Ein anderer Auspuff „der Einfallslosigkeit“ kommt dran, das war es. Eine richtige Klangbearbeitung kennen nur sehr wenige.Das hört man aber. Das macht nicht nur bei  Chopperfahrern Eindruck, sondern auch bei Sportler-Fahrer, unabhängig vom Alter.

Ich müsste mal zwei meiner Freunde fragen, die haben Harleys mit wirklich guten Klang was sie gemacht haben. Ich habe an einer Harfley noch nichts am Auspuff gemacht. An meiner Trude schon. Die klingt als „Intruder“ sehr gut, reicht aber an einer Harley nicht ran. Ich weiß auch warum kein Motorrad (außer Indian) den Klang einer Harley nicht erreichen kann. Ich gebe Dir völlig Recht, dass es schwer ist bei einer „neuen“ Harley den Klang wieder „zurückzugewinnen“. Es muss aber gehen, denn es gibt Harleys,die haben wieder so einen Ton, dass einem ein Tropfen in der Hose „abfährt“. Muss nicht laut sein, sondern einfach „geil“.

Aber wie ich Dir schon mal erklärt habe, hätte ich wieder eine Harley wenn ich wieder eine haben möchte (Softail, Fatboy). Finanziell kann ich mir mehrere leisten als ehem. Führungskraft im öffentlichen Dienst. MeineTrude ist selber so gebaut wie ich sie haben möchte. Es gibt kaum ein anderes Motorrad, das ich ihr vorziehen würde. ---- Warum schreibst Du immer nur von Neid? Ich akzeptiere und achte jedes Motorrad mit deren Halter. Ob es ihm so gefällt, oder es ein finanzieller Aspekt ist, ist mir egal. Der Besitzer wird schon seine Gründe haben. --- Aber Du als Harley-Fahrer weist natürlich nicht wovon ich rede wenn ich von Toleranz und Akzeptanz rede. Hauptsache „ich fahre eine Harley“. Ob der Fahrer auch der Besitzer ist, weiß meist nur noch die Bank.--- Wenn Du mit Deiner Harley „Dein“ Motorrad gefunden hast, ist es doch OK. Eine Harley hat auch genau wie andere Motorräder ihre Vorzüge. Aber eines fehlt meist beim Fahrer: „Toleranz anderen gegenüber“.

Eine Harley hat keine bessere Fahreigenschaften als eine „Ural“. Nur eben einen besseren Klang und höher (ein-) gebildete Fahrer. Trotzdem akzeptiere ich auch Harleys. Geht ja nicht anders, die kann man nicht ignorieren, sind ja fast alle unüberhörlich peinlich laut. Intruder fahren ist ein Glaubensbekenntnis und eine Einstellung.

Eine Harley fährt schon jeder Geschäftsmann, der angeben möchte. Komme mal zu den Harley-Tagen am Salzufer. Um die Ecke auf dem 17.Juni stehen die geschlossenen Kastenanhänger, in denen die Harleys "angefahren" werden, in Massen. "Ich komme zu den Harley-Tagen nach Berlin und fahre schon 400m selbständig wenn es warm und trocken ist. Auf meiner Harley bin ich eben ein "echter Biker". Einfach lächerlich, trotzdem akzeptiere ich die "nachgemachten Asphaltcowboys". Nur die kennen keine Akzeptanz.  

Damit kein falscher Eindruck entsteht, ich bin ein Harley-Fan, nur meine Trude gefällt mir persönlich bisher besser. Gruß Bonny  

0
@Bonny2

Ich mag den Klang der Intruder auch.. Auch den der Harleys und auch der Supersportler. Welcher nun "besser" klingt ist Geschmackssache. Aber da Hubraum durch nichts zu ersetzen ist, hat mMn die MT 01 den besten Klang weit und breit! Das heisere Grollen der riesigen Tüten - da stinken Harley, Intruder und Co. ab. :-)

0

Was möchtest Du wissen?