Darf man das auf der Straße verwenden?

10 Antworten

Würde sagen das darf man, denn es ist eine Kleidungs-Sache und keine Veränderung am Motorrad, sehe dagegen keine rechtliche Handhabe solange niemand geblendet wird oder die Sicherheitseigenschaften des Helms beeinträchtigt werden.

Ein Helm unterliegt nicht der StVZO, also ist die "Leuchtreklame" nicht verboten. Allerdings gibt es noch die StVO. Wenn niemand gefährdet oder belästigt wird spräche eigentlich nichts dagegen. Fühlt sich jemand geblendet oder abgelenkt, kann es bei einem Unfall teuer werden.

Fahre ich an Dir vorbei und falle, warum auch immer auf die Nase, kannst Du sicher sein, das ich mich mit "Ablenkung" und "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" an Dich halten werden. Will ja meinen "selbstverschuldeten" Unfall bezahlt bekommen. Ob man damit durchkommt weiß ich nicht, aber der Versuch ist es wert. ---- Nee, mache ich natürlich nicht. Aber es gibt sicher nicht nur "nette" Leute. ---

Sieht nicht schlecht aus, könnte sogar mir gefallen. Für Showzwecke "Super", hat aber auf der Straße nichts zu suchen. Gruß Bonny

Also ich finde es Nachts eigentlich ganz sinnvoll, um nochmal etwas besser gesehen zu werden.

2

Wüsste jetzt nicht, was dagegen spräche, denn immerhin weist es alle anderen Verkehrsteilnehmer drauf hin, den Motorradfahrer auch als solchen in der Nacht zu erkennen: von daher finde ich das gar nicht schlecht, DarkRage.

Im Gegensatz zu ausgeprägten Scheinwerfersystemen an PKW's, die alle anderen im Verkehr unsäglich blenden können, empfinde ich dieses Helmbei- spiel gar nicht verkehrt. Könnte mir sogar vorstellen, dass der Effekt erreicht wird. Die Dinger kommen ja viel dezenter daher, als man erst glauben will!

Wäre es ne Art "Festtagsbeleuchtung" <--> würden sich viele dadurch angezogen fühlen: wäre der Supergau, denn genau das soll ja vermieden werden. Aber so warnt es die anderen - und sie geben (hoffentlich) mehr acht auf den Motorradfahrer: kurz, ich finde es sinnvoll! VG Jayjay

Was möchtest Du wissen?