Zum ersten mal 1000m³ Maschine fahren frage??

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man hat bei jeder neuen größeren Maschine erst mal etwas Respekt. Muss man auch. Man muss jede Maschine erst mal kennen lernen. Jede reagiert, fährt sich anders. Also lass es erst mal gemütlich angehen und lern es in Ruhe kennen. Geht eh nicht von heute auf morgen. Viel Freude an Deinem Bike.

Vielen Dank catwoman4 ich schätze deine Antwort sehr.

0
@matze3006

Danke. Tipps geben, können wir nicht. Du wirst schon ein Gefühl dafür bekommen. Angst, was falsch zu machen? Ja was denn? Du kannst doch fahren. Lass Dich auf Dein neues Bike ein. Keine Angst, Du musst erst die Eigenarten der neuen kennenlernen, dann wirst Du viel Freude empfinden. Ist wie bei einer neuen Freundin. Erst rausfinden, wie sie ist, was sie mag, wie man mit ihr umgehen muss, dann geht alles wie von selbst. Good luck!

0

Ist ein entspannteres Fahren mit einer 1000er als mit einer 600er, du kannst bei gleicher Leistung in einem höheren Gang fahren, so dass die Lastwechsel geringer ausfallen.... sehr angenehm. . Am Anfang musst du halt ein bisschen den Tacho im Auge behalten, bis du dich an die Leistung gewöhnt hast. Wirst deiner 600er in ein paar Tagen keine Träne mehr nachweinen.

Ich habe auch eine ZX6-R gefahren und bin dann auf die ZX10-R umgestiegen,es ist schon ein Unterschied, schon alleine von der Leistung her.Am Anfang habe ich es langsam angehen lassen,obwohl ich beim gasgeben mehr den Himmel gesehen habe als die Straße,also etwas vorsichtiger Gas geben,das Moped zeigt Dir ganz schnell die Grenzen auf...also vorsicht wenn der Bums einsetzt und der setzt ein!

Wozu soviel PS ?

Ich fahre eine GSX-R 1000 K7 mit 185 PS. Ihr werdet euch fragen - was will der denn? Aber ich will hier gar keine Diskussion um Leistung und Innovation (gut/schlecht) anzetteln. Ich stehe auf schnelle Motorräder,und fahre gern mit der Gix. Meine Frage ist eine Andere: Ich war am Wochenende mit 3 Freunden im Odenwald. Eine alte GSX-R 600, eine 1000er Monster und noch eine FZ6. Meine Maschine war nominell am stärksten, danach kam die 600er Gix, dann die Monster und dann die FZ6. Mich überraschte, dass die Monster alle außer mich auf den Geraden abgehängt hat! Ich konnte sie auch nicht abschütteln. Wozu sind dann soviel PS nötig? Wieso bauen nicht alle Hersteller auf NM statt auf Drehorgeln?

...zur Frage

Fahrschule wechseln?

Hallo,

ich bin 45 J., weiblich und habe vor einiger Zeit mit dem Motorradführerschein begonnen. Meine Fahrschule ist ein 1 Mann Unternehmen. Abgesehen davon, dass ich einen gehörigen Respekt vor den Maschinen habe, bin ich bisher noch nie etwas größeres als Fahrrad gefahren. Nun ist es so, dass ich immer wieder noch das Motorrad abwürge, beim Anfahren an Ampeln und eine wenn auch nur leichte Steigung vorliegt. Das schlimme ist:, mein Fahrlehrer ergeht sich dann in Tiraden, in welche er sich dann regelrecht reinsteigert. Ich bin eine Gefahr für andere, so wird das nie was, er überlege, ob er mich weiter unterrichten soll - das sind die häufigsten Dinge, die ich zu hören bekomme. Ich brauche wohl wesentlich mehr Zeit, die habe und nutze ich. Aber inzwischen habe ich mehr Angst vor den verbalen Äußerungen, die mir entgegen geschleudert werden, als vor dem Fahren. Selbst ein "Blinker aus" hört sich an als sagte er "du dusselige Kuh". Habe auch schon überlegt mal mit einem Bekannten auf einem Übungsplatz diese Schwachstellen zu üben. Wäre das sinnvoll? Inzwischen bin ich kurz davor alles hinzuschmeißen. Ich kann mit Kritik umgehen, aber nicht wenn ich auf dem Bock sitze und schon regelrecht auf die nächste Attacke warte. Übermorgen soll ich wieder fahren und habe jetzt schon Panik vor Fehlern die ich dann um die Ohren gehauen bekomme. Was tun? Die Fahrschule wechseln?

...zur Frage

Hey, Fahr ne Supermoto mit Motorrad Jacke/Schuhe/Hose. Nun wird es wärmer lohnt es sich ne Protektorenunterziehjacke zu kaufen mit nem jersey drauf(Schutz)?

...zur Frage

Unfall in Fahrschule

Hi zusammen!Ich mache zzt. meinen Motorradfs, direkt offen da über 25. Bin ziemlich klein 1,65 und 55 kg. Bin die ersten zwei Std mit ner 125er gefahren. Hat super geklappt. Danach bin ich auf eine Kawa er6n umgestiegen. Auf 34 ps gedrosselt, auf die "grosse" maschine passe ich leider nicht drauf u. mache daher die Prüfung später mit meiner Maschine (kawa er6f) Auf der Kawa hat auch alles super geklappt, hatte zwar beim stop and go einen umkipper aber der Fahrlehrer sagte mir, kommt vor und sonst fahre ich gut. Hatte da auch keinerlei Bedenken. Dann sollte ich wieder zwei FS nehmen, bin grad zwei Min. gefahren, musste jemand Vorfahrt gewähren u. dann anfahren, links abbiegen. Ich hatte schon beim Anfahren Probleme das gas richtig zu kontrollieren.Bin dann, glaube ich, von der Kupplung abgerutscht, voll losgeprescht, dadurch nochmehr Gas gegeben und dann voll vor ne Wand :-( - Aua, Becken- u. Armprellung. Ist jetzt ne Woche her. Wollte diese Woche wieder anfangen. Aber hab jetzt irgendwie schiss. Mache mir jetzt Gedanken über alles mögliche. Da totalschaden muss ich ne ganz neue fahren, jetzt hab ich Angst damit umzukippen, anzufahren...fahre ich wieder vor ne wand?! Was ist wenn ich irgendwo drehen muss, kann ich die schwere Maschine halten und bewegen?Kann ich die Übungen (slalom usw.)? Sogar über unsere Garagenausfahrt mache ich mir jetzt gedanken weil die etwas abfällt. LG

...zur Frage

wie von der ampel mit durchzug losfahren

hallo leute, fahre seit nen monat motorrad, also ne 600er yamaha fzr baujahr 91 und will halt natürlich hin und wieder von der ampel mit vollgas losfahren, nun mein problem ist wie macht man das am besten? ich fahre ja so mit der kupplungs los und die maschine kriegt ihre power erst mit 7 oder 8 tausend touren und also unten bin ich echt lahm also, wie geht das ohne ein wheelie gleich machen zu müssen, hochdrehen und einfach kupplung auslassen oder wie?

...zur Frage

wie oft Ölwechsel

Servus:)wie oft muss man Ölwechsel an seiner Maschine machen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?