Wie viel schnell wird man im Windschatten?

3 Antworten

Ich hasse die Ferienzeit, hoffentlich beginnt bald wieder die Schule. – Wenn man schneller fährt, als der Vordermann, in dessen Windschatten man fährt, fährt man nicht mehr im Windschatten. Dann fährt der ehemalige Vordermann, in dessen Windschatten man vorher gefahren ist, in dem Windschatten des ehemaligen Hintermanns. Verstanden? (uff, der Satz geht zum Patentamt) Bitte noch so eine Frage, hat Spaß gemacht. Gruß Bonny

Hallo blonder Hans, diesmal muss ich mich entschuldigen. Meine Finger waren schneller als mein bisschen Hirn. Nach der Antwort von HaWek habe ich erst den Sinn verstanden. Hatte es in der Eile als „Scherzfrage“ gelesen, die es nicht ist. Tut mir leid. Und danke HaWek. (aber mein Satz ist gut , was? Grins) Gruß Bonny

0

jup, denn mann kann ja nicht schneller als sein Vordermann /frau fahren, ohne hinten drauf zu knallen oder den zu überholen

0

windschatten erhöht glaube ich geschwingigkeit um bis zu 30% allerdings, ist es immer sehr riskant, da du nicht weist, wann dein vordermann bremst! d.h. er bremst, und du knallst hinten drauf

Du hast etwa 10 km/h mehr Spitzengeschwindigkeit. Dies liegt aber natürlich auch am Potentiel des Motorrades. Noch besser: Du bist der Dritte. Dann reicht es oft aus, an allen beiden vorbei an die Spitze zu gehen. Sobald man jedoch aus dem Windschatten heraus ist, hat man wieder alle (Leistungs-) Probleme dieser Welt.

Was möchtest Du wissen?