Wird ein Roller schneller wenn er statt 10 Zoll, 12 Zoll Räder dran hat?

1 Antwort

Angenommen du würdest einen TÜV Prüfer finden, der evtl. bereit ist dir eine andere Felgengröße einzutragen, bräuchtest du nur noch den Nachweis erbringen, dass sich Geräusch- und Emissionsverhalten nicht negativ ändern, für die Felge ein entsprechendes Gutachten, einen Bremsenumbau und sofern sich der Radumfang ändert, auch einen Nachweis über die Einhaltung der vorgeschriebenen Tachovoreilung.

Wenn sich der Radumfang nicht ändert, wird der Roller nicht schneller.

Wird der Radumfang größer, wird die Beschleunigung schlechter aber der Roller schneller. Theoretisch zumindest, da ja die geringe Motorleistung gegen den Fahrtwiderstand kämpfen muss. Praktisch ist es also wahrscheinlich, dass der Roller trotz größerer Räder eher langsamer wird, da schlicht Motorleistung fehlt um gegen den Luftwiderstand anzukommen.

Da du nur die Felgengröße angegeben hast und nicht die jeweiligen gewünschten Radgrößen bzw. Umfänge, kann Dir hier keiner errechnen, wie schnell theoretisch der Roller dann werden würde.

Der Radumfang soll selbstverständlich auch größer werden wenn ich einen größeren Zoll verbaue. Würde die ja komplett kaufen.

Ok also wird einer Roller sogesehen auch langsamer wenn man von 12 Zoll auf 10 Zoll, wobei der Radumfang auch kleiner wird, wechselt.

Wäre schätzungsweise 5 km/h richtig was abgenommen wird ?

0
@JuriSaa

Das hängt dann immer noch vom radumfang ab, nicht von der Felgengröße!

0
@geoka

Wenn du beispielsweise eine 10" Felge hast mit der Reifendimension z.B. 195/55 R10 und ersetzt durch eine 12" Felge mit einem Reifen 195/42 R12 würde sich nichts ändern, da der Radumfang identisch ist.

0
@geoka

Okay Vielen Dank für die Antwort

also wenn ich dann 175 /55 hätte, dann würde sich laut deiner Beschreibung etwas verändern ?

0
@JuriSaa

175/55 was? 12 oder 10? Nimmer Dir einen Reifenrechner, dann kannst du Dir alles ausrechnen lassen

0

Speedy 50 RC springt nicht mehr an?

Hallo Motorradfrage Com,

ich habe leider das nette Problem das mein Roller den Winter anscheinend nicht unbeschadet überstanden hat. Jedenfalls springt er jetzt nicht mehr über den Elektrostarter an, bzw. es tut sich überhaupt nichts mehr im Cockpit.

Im normalfall ging wenigstens noch die Benzinanzeige hoch und zeigte den aktuellen füllstand ein als ich den schlüssel rumgedreht habe.

Folgendes habe ich bereits probiert:
- Batterie getauscht (12v 6a auf 17v 7a)
- Batterie über 12 Stunden geladen (Kein Billig Ladegerät)
- Sicherung im Batterie ausgetauscht

Kichstarter funktioniert ohne Probleme und dann läuft er auch rund. Jedoch funktioniert weiterhin nichts im Cockpit bzw. an den Bedieneinheiten. Kein Blinker. Keine Hupe. Ausschließlich Fern-/Licht geht.

Sobald ich den Batterietrennschalter ausschalte und die Batterie somit getrennt ist und dann den Roller per Kickstarter starte, läuft er ohne Probleme und alles Funktioniert! Blinken, Hupe etcpp. Wobei das Blinken extrem schnell ist.

Irgendwer einen Tipp woran es noch liegen könnte?

Ich danke vielmals für alle Antworten die zur Lösung des Problems beitragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ben

...zur Frage

Motorrad eventuell zu groß?

Hallo, da ich noch ein ziemlich Anfänger in Sachen Motorrad bin und bald meinen A1-Führerschein anfange (Sommerferien), weiß ich jetzt immer noch nicht welches Motorrad genau ich mir zu legen soll. Es soll auf alle Fälle KEIN Roller sein, denn dann hätte ich mir den A1 auch sparen können und stattdessen AM machen können. Nun zu meiner Frage... Ich habe mich erst für die KTM Duke 125 entschieden, da ist mir aber aufgefallen, dass die Sitzhöhe etwas zu groß für mich (160 cm) ist. Die Sitzhöhe beträgt bei diesem 85 cm. Zum Glück ist bei mir in der Nähe ein KTM-Händler bei dem ich mich auch selbst mal auf die Bikes setzen kann war aber dort noch nicht.Bei dem Roller von meinem Vater beträgt sie 76 cm, also knapp 10 cm niedriger, und bei dem komme ich so einigermaßen mit meinem ganzen Fuß auf den Boden.

Kennt jemand Alternativen wie man möglicherweiße die Höhe etwas niedriger machen kann? Oder etwas kleinere Bikes wie die Duke? Mein Vater meinte lieber keine Sportler, denn mit denen kann man besonders als Anfänger schwerer lenken.

...zur Frage

Motorradjacke. Hat das Innenfutter war mit der Wasserdichtigkeit zu tun?

Habe meine Frau überrascht und Ihr einen gebrauchten Roller gekauft. Einen mit großen 16 Zoll Räder von Piaggio, den Liberty. Habe mich dann entschlossen aufgrund der Sicherheit mit Ihr beim Louis eine Motorradjacke zu kaufen. Wir habe zum Glück auch eine entdeckt, die wie eine Freizeitjacke ausschaut. War sogar im Angebot. Statt 139,- Euro nun noch 79,- Euro und hat Protektoren an Schulter und Ellenbogen. So fühle ich mich wohler, denn ´sie ist schon 20 Jahre nicht mehr gefahren. Die Jacke ist Winddischt und Wasserdicht, also für jedes Wetter gut geeignet. Sie hat auch eín Innenfutter, daß wir bei heißen Tagen rausnehmen sollen. Die Verkäuferin sagte aber, daß man das Innenfutter, sie nannte es auch Membrane, bei Regen wieder einsetzen soll, sonst wäre die Jacke nicht Wasserdicht. Das habe ich nicht ganz vertstanden. Was hat das Innenfutter mit dem Regenschutz zu tun? Die Jacke ist doch Wasserdicht, so wie ich vertstanden und nachgelesen habe. Habe die Jacke auch noch imprägniert, wie sie es mir empfohlen hat. Nun frage ich euch. Welche Erfahrungen habt Ihr mit Jacken gemacht. Hat das Innenfutter oder Membrane wirklich was mit der Wasserdichtigkeit zu tun? Bin etwas verwirrt. Kenne es von meiner Motorradjacke, die ist auch Wasserfest und ich nehme im Sommer immer das Innenfutter raus und trotzdem ist sie Wasserdicht. Vielleicht kannte sich die Verkäuferin nicht so gut aus. VG

...zur Frage

Rollerfrage für Rollerfahrer! Suche flotten 50ccm. Der Kymco People 50 ist ne lahme Krükke!

Story geht weiter: ...ist aber heute nur für Rollerexperten interessant: Habe heute meine erste Probefahrt mit dem Kymco People 50ccm 4Takt gemacht. Konnte es kaum glauben. Gebe vollgas und ......es kommt nichts. Erst nach und nach gewinnt der Roller an Geschwindigkeit. Bis er auf 40 geht, schneller konnte ich nicht fahren, denn dann war die Straße wieder zu Ende, dauerte es sehr lange und ich kam mir vor wie ein Verkehrshindernis. Bevor ich nun wieder auf die Suche gehe, würde mich von Rollerexperten, ich hoffe die lesen mein Kommentar, wissen, welche Rollermarke (bzw. Type) von unten raus richtig flott kommt, um kein Verkehrhindernis zu sein. Sollte also ziemlich schnell das Max. von 45 km/h erreichen. Ihr habt doch Erfahrung, also lasst mich nicht suchen, sondern spukts einfach aus und sagt es mir. Habe sonst keine Lust mehr zu suchen und eine Probefahrr nach der anderen zu machen. Bin heute schon 40km gefahren, gerade wegen der Probefahrt. Hätte ich mir sparen können. Sind die Vespa Roller spritziger? Oder Yamaha? Na wonach soll ich suchen? Danke vielmals und schimpft bitte nicht wegen der Rollerfrage. Ist für meine Frau, nicht für mich. Nur traut sie sich nicht hier´zu fragen, daher muss ich das tun. VG Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?