Wieviel Kilometer kann ich fahren bis ich die Kette nachspannen muss?

5 Antworten

Wie oft Du nachspannen mußt ,hängt von Deiner Fahrweise und dem Zustand der Kette ab.Gut gepflegte Ketten halten länger und verschleißen nicht so schnell.Ölwechsel schätze ich mal,alle 6000km und alle 12000km mit Ölfilter.Ich habe allerdings bei jedem Ölwechsel den Filter mit erneuert,darauf kam es mir auch nicht an.Zum Schluß noch ein kleines Filmchen,wo am Ende des Filmchens gut sehen kann,wie man die Kettenspannung misst.

https://youtube.com/watch?v=7KHOPhjD_KY

Du solltest beim Kauf deines Motorrads eine Bedienungsanleitung bzw. ein Fahrerhandbuch mit ausgehändigt bekommen haben. Da steht genau drin, wann man die Kette nachspannen muss bzw. wann ein Ölwechsel fällig ist oder sonstige Wartungsarbeiten durchzuführen sind. Bei älteren Suzis ist, soweit ich weiß, der Ölwechsel alle 6000 km oder 1x im Jahr fällig.

Such mal auf der Suzuki-Webseite, ob sie das Fahrerhandbuch zum Download anbieten, wenn nicht, besuche bitte ein Markenforum, vielleicht kann dir dort jemand eine Downloadadresse geben.

Ein Reparaturhandbuch, wie "deralte" dir verlinkt hat, ist neben dem Fahrerhandbuch eine sehr lohnende Investition, also: kauf es dir!

Wenn ich die Originalkette für meine Maschine nehmen würde, dann müsste ich bereits nach rund 200km Nachspannen, da diese sehr weich geraten ist.

Daneben gibt es aber auch diverse andere Kettenhersteller, die mit den Begriffen "verstärkt" oder "vorgelängt" werben und hier muss man nach meiner Erfahrung erst deutlich später nachstellen.

Wann genau dies gemacht werden muss, dafür gibt es keine Regel. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle Pflicht.

Habe ich die Kette richtig eingestellt?

Hab vor ca. 3 Wochen meine Honda CBF 600 SA gekauft und der Vorbesitzer hat die Kette für meinen Geschmack etwas zu stramm eingestellt. Das Spiel belief sich auf 2 cm an der schlaffsten Stelle, Mopete auf dem Hauptständer. Das war mir eindeutig zu wenig! Ist doch für die Lager nicht so gesund... Da ist noch die erste Kette drauf, ca. 15t km bisher gelaufen und noch relativ am Anfang der Verschleißanzeige . Wieso hatte er sie bloß so stramm?

Also griff ich zur Bedienungsanleitung und hielt mich an die Vorschriften. Mopete auf den Seitenständer und die Hinterachsmutter und die Kontermuttern gelöst. Zwischenzeitlich hatte ich mich mit den Einstellmuttern auf beiden Seiten verdreht, d.h. konnte sie nicht exakt drehen, da alles irgendwie locker wurde. Das Rad wollte irgendwie nich nach vorne, also haute ich dagegen. Dann gings auch :-) So dann alles nochmal nach Anleitung und fleißig mit dem Zollstock nachgemessen.

Auf beiden Seiten 0,9 cm vom Doppelpfeil bis zum hinteren Ende des "Sichtfensters" der Markierungen. Nun ist das Spiel so wie es sein soll und die Hinterachse ist gerade (denke ich).

Hoffe damit alles richtig gemacht zu haben. Was meint ihr? Reicht es wenn die Abstände auf beiden Seiten gleich sind? Was kann denn so ein schiefes Hinterrad anrichten? Macht sich das im Fahrbetrieb bemerkbar?

...zur Frage

Kette ungleichmäßig gespannt?

Hallihallo,

Ich habe vorhin die Kette meiner Yamaha XT660R etwas lockern wollen, weil mein "Freundlicher", die wohl zu stark gespannt hat. Im Handbuch sind 40-55mm angegeben!

Als ich die Kette nach dem lockern der Radmutter und lösen der Einstellschrauben wieder fester anziehen wollte, war die eine Seite nach ein paar Umdrehungen schon stramm und die andere Seite musste noch ein ganzes Stück weiter auf die Schraube gedreht werden um ähnlich stark angezogen zu sein. Nun hat die Kette einen Durchhang, wie im Handbuch und das Rad sieht auch nicht schief aus (Augenmaß), aber dennoch bin ich mir unsicher, weil eine der Einstellungsschrauben weiter reingedreht ist, als die andere..

was habe ich falsch gemacht bzw. wie korrigiere ich das Ganze?

...zur Frage

Wie überprüfe ich auch ohne Hauptständer die korrekte Spannung meiner Kette?

Ich habe an meiner Street Triple keinen Hauptständer. Wie überprüfe ich dennoch die Spannung der kette?

...zur Frage

Wie lange sollte man höchsten brauchen um eine Kette zu spannen?

macht ihr sowas selber? wenn ja, wie lange dauert sowas bei euch?

...zur Frage

Kette spannen - Hinterradmutter zu stark angezogen

Hallo !

Ich hab folgendes Problem: Ich wollte heute an meinem Motorrad die Kette spannen und habe es auch einen Montageständer gestellt. Alles so weit in Ordnung ich weiß ja, wie man eine Kette spannen muss. Mein Problem ist jetzt, dass ich die Mutter von der Hinterradachse nicht gelöst bzw. locker kriege. Sie wurde von irgendjemandem davor zu doll angezogen, dass ich sie nicht mehr gelöst bekomme.

Hat jemand eine Ahnung wie man das jetzt machen soll ?

Vielen Dank im Voraus !

...zur Frage

Wieviele Kilometer fahrt Ihr bei einer Probefahrt?

Angenommen Ihr interessiert euch für ein neues Motorrad,welches Ihr dann auch gerne Probefahren möchtet. Wieviele Kilometer würdet Ihr damit max. fahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?