Fahren mit Sozia: Kettenspannung so einstellen, als wenn es eine Solofahrt wäre?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@chockinghazard. Es tut mir leid, aber diese Antwort ist leider falsch. Wenn sich die Beladung, z.B. durch einen Suzius, stark verändert, mußt du in erster Linie die Federvorspannung und die Dämpfereinstellung anpassen, weil sonst die Federung durchschlägt und die Maschine hinten zu tief liegt. Wenn du das richtig gemacht hast, ändert sich an der Kettenspannung überhaupt nichts und du brauchst sie nicht anzupassen.

13

Es gibt auch Motorräder, an denen du leider keine Einstellungen an Dämpfern vornehmen kannst. Vor allem die Vorspannung kann nicht überall eingestellt werden. Und selbst bei meiner CBR 1000 F bekomme ich durch pure Einstellung bei voller Zuladung mit 52kg Sozia, 100kg Eigengewicht und 25kg Gepäck die Maschine nicht so hin, als dass ich die Kette nicht anpassen müsste... Aber ich gebe dir natürlich auch Recht, dass im "normalen" Soziusbetrieb meist die Einstellung so zu bewerkstelligen ist, wie du es hier sagst. Trotzdem sollte nicht nur, sonder MUSS auch auf die Kettenspannung sehr geachtet werden.

0
46
@chokinghazard

Das ist höchst ungewöhnlich. Bei Motorrädern gibt es so gut wie keine Federelemente mehr, die nicht verstellbar wären (sogar die alten Schwingen BMW ab BJ 1956 hatten schon verstellbare Federn), zumindest hinten. Alle Maschinen sind so ausgelegt und auch nur so zugelassen, daß das Eintauchen der Federelemente durch Beladung durch Verstellen der Federung ausgeglichen werden kann. alles andere ist gefährlich. In Deinem Fall kann ich mir das Problem nur dadurch erklären, daß nach Deinen Angaben die Maschine bei vollem Tank bereits um reichlich 5 kg überladen ist. Eigentlich dürfte das noch zu keinen größeren Problemen führen, aber manche Maschinen sind bezüglich Zuladung sehr knapp ausgelegt. Eine Veränderung der Kettenspannung jedenfalls ist vom Hersteller nicht vorgesehen. Im Übrigen ist eine Pauschale Angabe, bei größerer Belastung wird die Kette strammer, mit Vorsicht zu genießen. Das hängt von der konstruktionsbedingten Flucht Ritzel - Schwingenlager - Hinterachse ab. Bei manchen Maschinen, besonders mit sehr langen Federwegen, wir die Kette ab einem bestimmten Schwingenwinkel sogar lockerer.

1
46
@chapp

Deine Maschine ist schon ein etwas "Reiferes Mädchen". Könnte es sein, daß sie einmal einen Satz neuer Federn vertragen könnte?

0
30
@chapp

schön wieder was von dir zu "hören"!!!!

0

Die Kette sollte immer etwas "Luft" haben, vor allem im "beladenen" Zustand, da hier wesentlich mehr Kraft auf dem Material lastet. Mit mehr Gewicht, spannt die Kette auch deutlich strammer. Bei Gepäck und Sozia lastet fast das Komplette Gewicht auf der Hinterachse. Am leichtesten ist das zu kontrollieren bzw. einzustellen, wenn du dein Motorrad auf "Fahrgewicht" bringst, sprich dich selbst, Sozia oder Gepäck (oder eben alles g) aufs Mopped packst und den Kettendurchhang dann von einem Dritten checken lässt. Die Kette darf in diesem Zustand dann nicht stramm gespannt sein, sollte sich leicht nach oben und unten ca. 15mm bewegen lassen.

Wie muß das Fahrzeug stehen um die Kettenspannung korrekt zu prüfen ?

Hauptständer, Seitenständer, ohne Fahrer, mit Fahrer......

...zur Frage

Mit zu strammer Kette gefahren, was kann passieren?

Hallöchen,

seit meiner letzten Inspektion bin ich mit zu strammer Kette etwa 300km gefahren! Das Motorrad selbst hat erst 6300km runter.

Gemerkt habe ich das erst gestern beim putzen der Kette.

Klar, der Verschleiß der Teile ist höher. Aber kann nach 300km mit zu straffer Kette ein Folgeschaden entstehen?

Gruß

...zur Frage

Cross lässt sich schwer bewegen nach Kettenspannung, wieso?

Hallo, Ich habe eine Beta RR 50 Enduro MY2012 Factory und meine kette war zu locker also habe ich sie mit einem freund der sich da besser auskennt wie ich die kette gespannt. Ich konnte sich danach normal bewegen und normal fahren doch nach ein paar stunden habe ich bemerkt dass es immer schwieriger wird, die cross nach vorne oder nach hinten zu bewegen. Auch wenn ich drauf sitze und sie mit den füßen nach hinten schieben will lässt sie sich nur sehr sehr schwer vom fleck bewegen und das hatte ich vor dem spannen der kette noch nicht. Beim fahren tretten aber keine komplikationen auf. Liegt das vielleicht daran dass sie zu fest gespannt ist? Die kette lässt sich kaum bewegen wenn man sie versucht nach oben oder unten zu bewegen. Lg

...zur Frage

Wie oft sollte die Kettenspannung geprüft werden ?

...zur Frage

Kettendurchhang laut Bed.anleitung 45-55mm. FZ6 Fazer S2 BJ 2009?

Hi,

dies ist mein erster Beitrag auf dieser Plattform, daher bitte ich um Nachsicht für etwaige Formfehler.

Laut Bedienungsanleitung und Reparaturanleitung soll der Kettendurchhang meiner Fazer 45-55mm betragen. So gefühlsmäßig scheint mir das ein bißchen viel zu sein. Nach wiederholter Messung sind es 30mm an der straffsten Stelle. Das Motorrad war im September 2015 in der 20.000er Inspektion, da wurde die Kettenspannung überprüft und eingestellt. Seitdem bin ich ca. 5.000 km gefahren. Ehrlich gesagt habe ich mich um die Kettenspannung nie gekümmert, weil ich es a) nicht wusste und b) nicht kann. Heute kam ein Satz neuer Reifen drauf, und jetzt ist meine Frage, ob die Kettenspannung dabei automatisch gemacht wird oder ob ich das jetzt im Nachhinein noch beauftragen soll. Theoretisch weiß ich inzwischen, wie das geht, aber ich habe kein Werkzeug dafür. Ich habe auch einen Spezl gefragt, was er zu den 45-55mm Kettendurchhang meint, und der sagte auch, dass das ein bißchen viel sei und dass 30mm normal seien. Aber die von Yamaha schreiben doch keine Falschinformationen in die Bedanleitung. Dass die in der Werkstatt nicht jedes mal ins Handbuch schauen, versteht sich. Ich habe nur irgendwie das Gefühl, dass mir bei 50mm Kettendurchhang der Schleifschutz und die Schwinge durchgeschliffen werden.

LG

die Fazerin

...zur Frage

Kette "summt"/bremst & läuft nicht sauber auf dem vorderen Ritzel?

Hey,

Habe seit ein paar Wochen das Problem, dass meine Kette nicht reibungslos auf dem vorderen Kettenritzel läuft. Motorrad ist eine Yamaha XT660R(bj.04). Die Kette ist nach Betriebsanleitung gespannt (40-55mm Durchhang!). Habe sie vor ein paar Tagen mit KettenMax von Tante Louise gereinigt und mit S100 gefettet. Habe die Kettenschleifer ausgebaut und ebenfalls gereinigt. Das Verdeck vom Ritzel ist zum ersten Mal seit Kauf abmontiert worden und einigermaßen viel Schmodder ist rausgekommen. Hätte das Ritzel schon ausgebaut, um es mal rundum zu säubern und zu schmieren, wenn ich nur einen Drehmomentschlüssel hätte, der die erforderten 120NM wieder anziehen kann. An sich stört mich das "Summen" nicht, das Moped wird bloß leider dadurch leicht ausgebremst..

Hoffe ihr wisst Rat! Sonst hilft bloß der Gang zum Freundlichen..

Danke an jeden der bis hierhin gelesen hat :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?