Kette "summt"/bremst & läuft nicht sauber auf dem vorderen Ritzel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So eine Lasertestgerät gibt es für schmales Geld. Werkstätten haben so etwas manchmal auch.

Denke aber, dass es nicht daran liegt sondern eher an der erfolgten Reinigung, hier insbesondere das vordere Kettenritzel.Ich denke, dass der Effekt vorher auch schon da war und sich lediglich deine Sinnenwahrnehmung durch das veränderte Laufgeräusch der Kette  geändert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst mich ratlos :-}}}

Die Beschreibung der Symptome kommt mir etwas unverständlich vor. Schon dass die Kette summt verwirrt mich etwas. Bei welcher Gelegenheit nimmst du dieses Summen war? Wohl beim Fahren. Aber wie willst du den Ursprung so genau lokalisieren ? Wie stellst du fest, dass die Kette vorne am Ritzel nicht "sauber läuft"? Folgt die Kette nicht genau dem Ritzel? Stellt sie sich auf? Macht die Kette das auf ihrer ganzen Länge oder nur an einigen Stellen? Wie willst du feststellen, dass die Kette "bremst"? Die XT660 ist ein kräftiges Mopped. Eine schwergängige Kette reisst die sicher mit, ohne dass du das an der Fahrleistung bemerkst. Wenn so ein Widerstand von der Kette verursacht wird, dann wird die innerhalb weniger km glühend heiss, weil der Widerstand in Wärme umgewandelt wird.

Wenn die Kette steife Stellen hat, dann hättest du das doch beim Reinigen bemerken müssen.

Wie viele km haben Ritzel und Kette gelaufen? Ist das Ritzel abgenutzt und hat es Haifischzähne? Das Summen deutet eher auf ein Problem an der Getriebeabtriebswelle hin (Ritzellager, Simmerring usw).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FENTON
28.07.2016, 23:21

Hey :)

Ich höre das "Summen" direkt nach dem Anfahren - ununterbrochen. Habe das Geräusch direkt auf das Ritzel zurückverfolgen können, weil ich auf meinem Hof ohne Ritzelabdeckung eine kleine Runde gefahren bin und es sofort deutlich hören konnte (sonst höre ich es leider, da Helm). An sich sollte die Kette dem Ritzel gut folgen. Habe nun leider kein Messgerät, um die Kettenflucht zu untersuchen. Die Kette stellt sich nicht auf. Die einzelnen Glieder sind auch flexibel und lassen sich leicht bewegen. Kettenspannung ist noch lange nicht ausgeschöpft. Ritzel sehen auch noch gut aus (keine Haifischzähne). Kann die Kette auch nicht vom Ritzel abheben. Die Kette macht das die gesamte Länge über, wobei ich ja eher das Ritzel im Verdacht habe. Seit dieses Surren vorhanden ist, verliere ich beim Ziehen der Kupplung deutlich schneller an Fahrt, als früher. Die Räder und Bremsen schleifen auch nicht. Die Kette hat keine steife stellen. Wie viele KM Ritzel & Kette gelaufen haben, kann ich nicht sagen. Habe das Mopes erst seit 9 Monaten und beides ist in dieser Zeit nicht erneuert worden. Die XT hat ca. 23.000KM gelaufen. Ich hoffe das hilft weiter^^

0

Drei Möglichkeiten sind wahrscheinlich:

1. Kettensatz verschlissen, 2. S. "Chapp`s" Antwort und 3. Du hörst durch die Säuberungsaktion (Ketten-)Geräusche, die du durch die "Schmodder"-Dämmung bislang nicht gehört hast.

Eine simple, aber plausible Erklärung.

Dass der Motor nach dem Reinigen und Einstellen der Kette (erheblich) stärker als bisher abbremst nehme ich dir nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?