Wie Überwinter ich mein Motorrad wenn es in der Wohnung steht , soll ich es trotzdem abdecken?

11 Antworten

Normalerweise sollte ein Strassenmotorrad mit Flüssigkeitskühlung Frostschutz drin haben. Damit wäre auch eine Überwinterung bei ganz leichten Minusgraden problemlos.

Ich gehe mal davon aus, dass in der gesamten Wohnung keine -30 Grad erreicht werden sondern allenfalls 5° und damit wäre es im Prinzip egal wo du die Kiste hinstellst.

Wie jedoch deralte und chapp schon richtig schrieben, ist die Unterbringung in Wohnräumen nicht vorgesehen und mit Betriebsstoffen eh nicht erlaubt.

Das wirft versicherungstechnische Fragen auf und im (Brand-)Schadensfall muss im Motorrad selbst noch nicht mal die Ursache zu suchen sein. Da es aber die Brandausweitung erheblich unterstützt (sofern Betriebsstoffe noch drin sind) wird man Dir einen Strick draus drehen können und wahrscheinlich sogar wollen.

Da ein Dad der Vermieter ist, gehört zur Wohnung sicherlich auch ein Grundstück. Stell es dort an einer Hauswand ab, überprüfe den Frustschutz des Kühlsystems ob dieser mindestens -20° aushält, decke das Teil mit einer Plane ab und gut ist.

Frustschutz

Nun ja - wie es mit dem Frustschutz bei einer KTM ausschaut kann ich selbst belegen: Ist im November schon gering und steigert sich direkt proportional mit den Wochen des Stillstandes ... ;-)

Die versicherungstechnische Geschichte hat man auch bei Dekorations- Motorrädern in Ladenlokalen. Da müssen auch alle Betriebsstoffe raus.

Aber deßhalb gleich vor's Haus? Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Treppenhaus ist (Brandschutz) aber gar nicht gut!

2
@Spider

War schon gespannt ob und wann es jemandem auffällt ;-))

1
@geoka

Es fällt..( füllt...äh...vor lauter Buchstabendrehern ist mir schon ganz schwindlelig zumute...smile...boys^^...- Frost oder Frust, was ist jetzt besser??)...durchaus auf ..ha ha haa

0

Den Impuls verstehe ich wohl, ktm1234, denn über die Jahre hatte ich den diverse male und natürlich nur mit Absegnung des Vermieters und unter strenger Einhaltung der brand-, feuer- und versicherungsrechtlicher Aspekte.

Die kennst du mittlerweile bestens, wenn du die vielen guten Antworten und Kommentare der Kollegen und Kolleginnen liest, nicht wahr?!

Abdecken mit ner Plane ist sinnvoll und würde ich machen. Ansonsten ist es dir selbst überlassen, welche Bedingungen du schaffst, um dein Motorrad wohlverwahrt zu wissen. Dasselbe gilt nämlich auch für sämtliche Maschinen, die draussen auf einem Stellplatz überwintern.

Bei mir hatte oben erwähnter Impuls mit ein paar intensiven schrauberischen Vorhaben zu tun, denn wenn du überhaupt keine Möglichkeit im Winter hast, an einen Heizstrahler zu kommen, wird das Schrauben nicht zwingend eine spassige Angelegenheit, wie man sich vorstellen kann.

Und da ist noch was, nämlich die Überlegung, ob du ab und an auch im Winter fahren willst mit deinem Motorrad, ktm. Bei mir wäre das ein ziemlicher Akt, die Mopete aus dem geräumigen Keller zu holen und sie die steile und enge Treppe vom Keller zum Erdgeschoss raufzutransportieren.

Allein dafür bräuchte ich 2 Mann, die mir assistieren! Und wenn ich mir das so durch den Kopf gehen lasse, verzichte ich lieber drauf, stelle die Maschine wie sonst auch draussen ab, bedecke sie sorgfältig mit einer geeigneten Plane und gehe in den ganz kalten Zeiten her, um den Motor mit einer zusätzlichen Decke 'warm' einzupacken.

Manche mögen das belächeln, aber als ich die XT600 per Überführung in Empfang genommen habe, war die Maschine durch die lange Fahrt von der Gegend um Waldshut bis zum Treffpunkt bei der A 81 in Leonberg so wahnsinnig vereist und zugefroren, dass ich keinerlei Probefahrt mit ihr unternehmen konnte :-(((

Das muss man sich erst mal geben! Musste sie so wie sie war bei nem Autohöker unterstellen (im Freien natürlich), besorgte ein gutes Schloss und eine Baumwolldecke...liess sie für 2 ganze Tage auftauen, besorgte gleich nen neuen Akku und war vollkommen im Glück, als ich sie per Kickstarter nach dem fünften Kick starten konnte: Mann was für ein Sound => affengeil^^

VG Jayjay12 / Jan ;)

Was heißt "Heizung minimal an"? Gerade so frostfrei?

So ein Motorrad kann ganz schön was ausdünsten. Unter Umständen verstärkt sich der Gummi-Mief in der Wohnung noch mehr, wenn das Motorrad neben einer Heizung steht, die in Intervallen immer mal ordentlich hoch heizt.

Ansonsten würd ich da mindestens ein Laken drüber schmeißen gegen den Staub. Ist die Wohnung denn frisch saniert bzw. noch Baustelle? Dann erst recht.

Staub zieht immer schön Feuchtigkeit an; ich sehe das an meiner Maschine immer daran, dass der Krümmer obendrauf fleckig anläuft. Am schlimmsten ist dieser Effekt übrigens bei Temperaturen knapp über 0 Grad (zumindest meine Beobachtung).

Das Gleiche gilt für den Fall, dass du in letzter Zeit vielleicht schon bei Streusalz auf den Straßen unterwegs warst. Dann schön runter putzen die Pökelkruste ;-)

P.S. es gibt meines Wissens nach auch so benzinfeste Unterlegmatten. Da könntest du mal schauen, ob du was passendes findest, um evtl. Flecken auf dem Fußboden zu vermeiden.

2
@FrauElster

Sehr guter Hinweis. Unbedingt eine Plane (Plastikmüllsack) unterlegen. Gruß Bonny

2
@FrauElster

...und die "Gute-Nacht-Geschichte" soll man auch nicht vergessen: ist schliesslich mit Familienanschluss, wenn ich recht verstehe?

Sei lieb zu deinem Motorrad, denn es ist dir ein treuer Kumpel, si.

Du machst das schon richtig, ktm1234.

Liebe Grüße

von nem biker ;-)

1

Was möchtest Du wissen?