Warum springt sie nach längerer Standzeit schlecht an?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Vergaserinhalt verdunstet nicht - aber die flüchtigen (hochbrennbaren) Bestandteile im Benzin. Deshalb heisst es orgeln bis frischer Sprit nachgelaufen ist.

Abhilfe schafft es, wenn man so einen Kilometer oder so vor zuhause den Benzinhahn zumacht. Beim nächsten Start läuft dann gleicher frische Suppe rein.

Speziell bei älteren Hondas ist das sehr verbreitet.

Suche hinteren Vergaser für meine Suzuki VS 1400 Intruder?

Hallo zusammen!

Schon etwas länger lese ich viele der hier gestellten und meist schnell und super beantworteten Fragen. Jetzt habe ich selbst eine und hoffe, dass mir die Intruder-Spezialisten hier weiterhelfen können.

Der Kontext:

Ich brauche, wie oben schon steht, einen neuen Vergaser für meine 1400er Trude. Der aktuelle (hintere) patscht und knallt und ist wohl völlig verdreckt, nachdem das Schätzchen beim Vorbesitzer viel zu lange viel zu vernachlässigt (Fahrerei wie Wartung...) rumstand. Ist sound-technisch zwar sehr charakteristisch, sie läuft auch ok bis gut in dem Zustand, scheint aber auf Dauer Zündkerzen zu fressen, zumindest hab ich die Kerze in genau diesem hinteren Zylinder jetzt sehr schnell ersetzen dürfen. Laut dem Schrauber meines Vertrauens, der das gute Stück schon betreut und reingeguckt hat, sind die verbauten Vergaser verplombt, was wohl damit zu tun haben könnte, dass meine Trude ein US-Import ist; seit ihrer EZ1996 ist sie aber immer in Deutschland gefahren worden. Er sagt, er könne versuchen die Vergaser auf zu bohren und ein Gewinde rein zu fräsen, das könne aber schnell schief gehen. Eine Reinigung der Vergaser ist damit wohl vom Tisch... Und deswegen -- suche ich (einen) neue(n) Vergaser. Primär den hinteren, von mir aus aber auch gerne direkt beide.

Jetzt endlich die Frage:

Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich die Vergaser her bekomme? Bis jetzt habe ich höchstens Vergaser für den vorderen Zylinder gefunden, der hintere scheint nicht gehandelt zu werden...?!?

Anschlussfrage: Ich hab zufällig in ein Werkstatthandbuch einer VS800er Intruder geguckt, da stand die gleiche Bezeichnung für den Vergaser drin (Mikuni BS36SS hinten; Mikuni BDS36SS vorne) -- und bei der Suche nach "800 Intruder Vergaser hinten" bekam ich sofort brauchbare Ergebnisse. --> Wäre dieser Vergaser also auch für meine 1400er geeignet, wenn's doch anscheinend der gleiche Vergaser ist?

Vorab schon mal vielen, vielen Dank und beste Grüße!

...zur Frage

Kawasaki ZXR 400 springt nicht an?

Also nach einer Standzeit von 2 Wochen im freien, wollte ich mein Motorrad wieder starten und nichts ging mehr! Dann habe ich über Nacht die Batterie geladen, dannach sprang sie immer noch nicht an, lediglich dieses "klackern" (bin kein Fachmann, aber aufjedenfall keine Zündung, nicht mal der Versuch) woran könnte das liegen?

...zur Frage

Warnt Ihr andere vor mobilen Blitzern?

In der letzten Woche waren die Wegelagerer mit ihren mobilen Blitzanlagen bei uns recht aktiv. Das Ganze auch noch sehr gut getarnt an Stellen, die stark nach Abzocke aussahen. Glücklicherweise wurde ich immer rechtzeitig drauf aufmerksam gemacht.

Ich freue mich immer, wenn mich andere Verkehrsteilnehmer (egal ob Auto oder Motorrad) mit Handzeichen oder Lichthupe vor Blitzern warnen und ich warne auch selbst andere davor (wenn der Blitzer nicht gerade vor einem Kindergarten oder einer Schule steht).

Wie handhabt Ihr das?

...zur Frage

Warum springt mein Motorrad nicht an?

Im Herbst kommt wöchentlich die Frage was man tun muss, um das Moped winterfest zu machen. Wird fast immer ausführlich und mühevoll beantwortet. "Stöbern" quillt fast über vor diesen Fragen und Antworten. ------

Im Frühjahr kommt dann meist von denselben Fragestellern vom Herbst die Frage: "Warum springt mein Moped nicht an".

Denkt ihr wir antworten bewusst falsch, weil wir nur wollen dass Eure Motorräder über den Winter Schäden nehmen sollen?

Was haben wir Euch getan dass ihr fragt, uns aber bei den Antworten nicht für voll nehmt?

Meine ehrliche Meinung: Die, die nur mal fragen und die vielen Ratschläge nicht einmal ausprobieren, wünsche ich, dass diese Motorräder erst im Oktober wieder anspringen.

Zur Info: Ich habe heute die geladene Batterie eingebaut und nach dreimaligem Betätigen des Starters ist die sofort angesprungen. Warum? Weil ich weiß wie man ein Motorrad "überwintern" lässt. Steht hier etliche Male beschrieben. --- Bonny

...zur Frage

Angst vor engem Wenden macht alles kaputt, wie überwinden?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt ca. ~17 Fahrstunden hinter mir und in ca. 2.5 Wochen steht die praktische an.

Überland und Autobahn sind gar kein Problem, auch die Verkehrsregeln und fahren in der City nicht. Sobald die Maschine 30km/h+ hat habe ich auch kein Problem damit mich bis zu 40° schräg zu legen. Aber was massive Probleme macht sind das um-die-Kurve-rum-Anfahren an Ampelkreuzungen, Schrittslalom und v.a. enges Wenden.

Leider haben wir eine Straße für die Grundfahraufgaben, und keinen Platz. Und am Ende der Straße muss man echt eng linksrum wenden, und da ist es mir leider passiert: Angst bekommen dass ich nicht mehr rum komme und über die Bordsteinberandung direkt in den (leichten) Grasabhang komme; dämlicherweise zur Vorderbremse gegriffen -> Motorrad umgefallen. Blauer Fleck auf der Hüfte und Kratzer am unteren Teil der Maschine.

Seitdem habe ich eine total Blockade an dieser Stelle und komme nicht mehr rum! Das macht mich psychisch so fertig, dass ich die GFA gar nicht mehr richtig hinbekomme. Die Übungsstraße wird unterbewusst nur noch mit Fehlschlägen assoziiert.

Dass der Fahrlehrer mir dann ständig sagt, dass er praktisch noch nie jemanden gesehen hat, der das mit meiner Stundenanzahl nicht kann, und immer betont dass das der Chef ja nicht erfahren darf dass ich seine Maschine umgeschmissen habe weil er "mich sonst killt" hilft auch mal überhaupt nicht.

Ich habe jetzt noch 3 oder 4 Sonderfahrstunden und 1-2 normale Stunden vor der Prüfung, und mega Angst dass ich es nicht schaffe und mein 10-jähriger Traum so kurz vor dem Ziel platzt. Im jetzigen Zustand lässt mich der Prüfer nicht mal in den Verkehr wo ich mich beweisen könnte.

Ich habe schon unzählige Tipps online gelesen wie "dahin schauen wo man hin will" und "schleifende Kupplung + leicht Hinterradbremse zum Stabilisieren" und das letztes Mal versucht, aber es hat überhaupt nichts gebracht. Ich komme einfach nicht um die Wende herum. Und wenn das dann nicht klappt löst es eine Kettenreaktion in meinem Kopf aus der mich total fertig macht und beschimpft und dann geht gar nichts mehr.

Hilfe! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?