Wie tief kann man mit einem Straßenmotorrad durchs Wasser fahren?

2 Antworten

Wenn ich diese Frage lese, fällt mir sofort meine lustige „Wasserfahrt“ vor einigen Jahren ein. Ich war auf der Stadtautobahn, kurz vor meiner Ausfahrt „Innsbrucker Platz“ als ein Wolkenbruch auf mich zukam, wie ich ihn noch nie in Berlin erlebt habe. Ich war von einer Minute auf der Anderen bis auf die Haut durchnässt. Im Schritttempo ging es dann zum Innsbrucker Platz (ich konnte kaum etwas sehen). Leider vergaß ich, dass der Platz in einer Senke liegt. Der stand unter Wasser. Kein Fahrzeug fuhr mehr, alle haben angehalten. Da ich ja sowieso vollständig nass war, fuhr ich als einziges Fahrzeug weiter. Alle Fußgänger, die sich untergestellt hatten und die Autofahrer haben kräftig Beifall gegeben. Das Motorgeräusch war leise und dumpf. Ich stellte fest, dass beide Auspufftöpfe unter Wasser waren. Die Luftblasen sorgten zusätzlich für Heiterkeit. Das Wasser ging bis zur Mitte des Motors. So fuhr ich ca. 3-400 Meter. Warum der Motor nicht ausging, verstehe ich bis heute noch nicht. In der Garage habe ich die Stiefel ausgekippt, die waren voll mit Wasser. Da es Hochsommer war, hat das auch irgendwie Spaß gemacht. Da ich täglich dort vorbei fahre, kenn ich die Fahrbahnoberfläche sehr gut. Ein Schlagloch war nicht zu befürchten. Allerdings würde ich es heute nicht mehr tun. Vielleicht fahre ich ein Jet-Ski an Stelle einer Chopper und weis es nur noch nicht. Gruß Bonny2

41

Den vorletzten Satz glaubt Dir keiner mehr! Wenn genug Beifall aufbranden wird, dann wirst Du es wieder versuchen. Allein die Bewunderung der kleinen durchnässten Mädchen am Straßenrand sind doch schon Motivation! ;-)) Sag bitte wann, dann komme ich auch mit.

0
51

Wenn ich sooooo überlege…… Nee, lieber nicht.---- Ich brauche sowieso kein Viag.. --- ich brauche das Gegenmittel. Gruß Bonny2

0
46
@Bonny2

Ihr seid zwei verrückte Hühner. Verkauft euere Motorräder und schafft euch U-Boote an. Wasserdurchfahrten als Potenzfördernde Mittel habe ich auch noch nicht erlebt. Gruß chapp

0
51
@chapp

Wie war meine Antwort auf die Frage: „Wo kann man was lernen“? Hier. -- Gruß Bonny2

0

Der Luftansaugschnorchel und die Zünd-Elektrik sollten über Wasser bleiben. Pass auf das Du keine zu große Bugwelle machst, denn die Saugt man schnell an. Der Motorblock kann auf jeden Fall im Wasser sein, der Auspuff (wenn tief angebracht) bei laufendem Motor auch unter Wasser.

Umgang mit Schaden an Motorrad durch guten Freund

Hallo zusammen,

Habe einem sehr guten Freund (dem ich auch schon viel zu verdanken habe) mein Motorrad geliehen. Als ich es wieder bekam waren ein paar sehr tiefe Kratzer in der Verkleidung. Er selbst weiß nicht, wie sie zustande gekommen sind. Hat es wohl auch nicht bemerkt. Kann denke ich auch ohne böse Absicht einfach mal passieren, wenn während der Fahrt was auf der Straße liegt.

Da es während der Fahrt passiert ist, wird das seine private Haftpflicht auch ziemlich sicher nicht bezahlen.

Wie würdet ihr in so einer Situation reagieren?

  1. Er hat den Schaden verursacht, also muss er dafür gerade stehen, auch wenn er es privat zahlen muss?
  2. 50/50 wäre eine faire Lösung?
  3. Kann mal passieren; am besten selbst schauen wie man es geregelt bekommt. Die Freundschaft ist wichtiger.
  4. ???
...zur Frage

Seitenständerbruch

Die Frage http://www.motorradfrage.net/frage/kette-schmieren-auf-dem-seitenstaender-mit-liftstick-schaedlich

brachte mich auf die Frage

Wem ist jemals ein Seitenständer bei normalem Gebrauch gebrochen? LG 1200RT

...zur Frage

Kupplung durchgebrannt! Wer kann mir das näher erklären was und wie das passiert?

Habe gerade ein 100.000 km Bericht mit der Triumph Tiger, die mir sehr gut gefällt, gesehen und es wurde berichtet dass in den 100.000 km die Kupplung 2 x durchgebrannt ist. Ich kann mir jetzt nichts darunter vorstellen. Habe gehört das das bei extremer Beanspruchung passiert. Was ist da passiert und was muss repariert werden.

...zur Frage

Motorrad im Leerlauf laufen lassen während ein paar Minuten schädlich?

Hallo, ich wollte fragen, ob es denn schädlich ist, wenn ich ein Motorrad zb sagen wir 2-3 Monate in der Garage bei Schnee stehen hab und ab und zu einmal den Motor laufen lassen würde im Stand im Leerlauf für ein Paar Minuten? Ist es auf dauer schädlich und welche Teile könnten da kapputtgehen oder abnutzen? Respektiv was können die folgen sein wenn man dies öfters tut?

Was mir bewusst ist, ist folgendes:

  1. Für die Umwelt alles andere als gut wegen dem Ausstoß
  2. Unnötiger verbrauch/Lärm/Gestank 3.Zündkerzen verrußen?
  3. Überhitzung? (Motorrad ist luftgekühlt)

Mich würde es rein aus technischem Interesse mal Interessieren, ich kenne auch jemanden der sagt es wäre schädlich wenn man es öfters tut, und einige andere die sagen dann das Gegenteil dass es nicht schlimm ist ... eine richtige Antwort darauf habe ich nicht wirklich bis jetzt gefunden auch nicht im Internet ;)

...zur Frage

Wer von euch nutzt ein Trinksystem während der Fahrt?

Hallo! Ein Freund von mir fährt zum Spaß ab und zu Endurorennen mit und meint, dass er mir das dort verwendete Trinksystem mit Rucksack auch für die Straße empfehlen würde bei längeren Touren im Sommer. Zuerst habe ich gelacht, aber eigentlich ja gar nicht so doof! Nutzt von euch jemand so ein Trinksystem auch auf der Straße oder benutzen das normalerweise nur Offroader?

...zur Frage

Ist ein Sturz in der Regel mit einem Totalschaden verbunden?

Wenn ich mir so vorstelle in einer Kurve mit einer Geschwindigkeit von mind. 50 oder 60km/h auszurutschen und zu stürzen, dann geht doch eine Menge daran kaputt. Wer kann von seinem Sturz und die dann notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen berichten. Inwieweit war es ein Totalschaden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?