Wer hat Erfahrungen zur Hyosong GV 250i Classic?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hyosung - zwiespältige Bewertungen bei den Tests und manchmal unverständliche Details. Wenn z.B. unterschiedliche Materialien bei den Schrauben für die gleichen Aufgaben Rechts/Links zu finden sind -> entweder hat der Importeur da jemanden ins falsche Schraubenfach greifen lassen oder sie haben das ab Werk tatsächlich so gemacht.

Ich kann mich da dunkel an einen Testbericht erinnern.

Aber: Zuverlässig, kostengünstig und ein gutes Werkstattnetz (bzw. auch freie Werkstätten schrecken nicht zurück weil alles im Großen und Ganzen ordentlich verarbeitet ist). Jedoch bekommt man auch was man bezahlt: Über Fahrwerk und eben die Details bei der Verarbeitung (Materialwahl) wird immer wieder eher Negatives geschrieben.

Manchmal heißt es dann, dass der Preis dafür dann doch nicht mehr als Argument genutzt werden kann: Selbst bei dem Preis sollte eine bessere Maschine vor der Türe stehen.

Sie werden ein wenig belächelt und unterschätzt, gerade bei der Cruiser/Chopper-Fraktion muss es ja dann doch genau DAS Gefährt sein, was sie selbst haben oder gerne hätten. Und eine Hyosung gehört da meistens leider nicht mit dazu.


Frage an dich: Warum die 250er?

Für den A2 oder als Wiedereinsteiger? Da können es auch ein paar ccm mehr sein. Damit fährt es sich u.U. auch entspannt oder sogar noch entspannter (da man Leistungsreserven hat und nicht immer am Limit fährt, z.B. bei Überholmanövern).

Die Hyosung ST 700 findest du z.B. 1-2 Jahre alt für etwa 5'000 Euro mit knapp um die 10'000 km auf der Uhr. Einen Testbericht mit Vor- und Nachteilen der Maschine findest du schnell mit Google im Netz Man darf nur einen Link hier posten, daher habe ich darauf verzichtet.


Wenn es schöne, alte Optik frisch ab Werk sein darf, dann lege ich dir noch etwas zum Anschauen parat: Die neue (!) Yamaha SR 400:

http://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/sport-heritage/sr400.aspx

Einspritzer. Kickstarter. Neu ab € 5.795,00. Herrlich! :)

Ich würde mir auch eine Gebrauchte zulegen - ist sicher auch besser für den Anfang. Hab seit 1012 meinen A beschränkt.. also kann ab Oktober 2014 sogar offen fahren. Ich suche schon eher soetwas, wie Du mir gepostet hast. Also die Yamaha gefällt mir schon ganz gut. Der Preis war bei der neuen GV 250i Classic eher ein Kaufkriterium.. war auch etwas skeptisch. Optimal wäre ein Sound wie die einer alten MZ oder etwas vergleichbar interessantes mit der Kraft einer Naked und der Optik eines Klassik-Motorrads.

1
@Floyd

Ja..aber dennoch ein Super-Sound ;-) Dein Link gefällt mir! Ist das Deine?

0
@sockeatfuss

Wie wäre es dann mit einer Kawasaki Estrella?

  • klassischer, (beinahe) britischer Look
  • 250 ccm
  • nur noch gebraucht zu haben
  • mit unter 20'000 km für unter 2'000 Euro zu finden

http://suchen.mobile.de/motorrad/kawasaki-estrella.html?scopeId=MB&isSearchRequest=true&lang=de&makeModelVariant1.makeId=13100&makeModelVariant1.modelDescription=Estrella

Der Haken: Nur 13 kW. Liegt also nur unwesentlich über 125er - aber die Hyosung 250 mit ihren 18 kW ist auch keine Rennmaschine. ;)

Im Budget und mit auf 25 kW gedrosselt auch nicht zu leistungsstark:

  • Yamaha XJ 600 N
  • Suzuki GS 500 (E)
  • Kawasaki ER-5
  • Honda CB 500

Keine Cruiser, keine Chopper - aber Naked-Bikes mit dem Design der 90er Jahre. Also durchaus als Motorrad zu erkennen, nicht als kantiger, tieffliegender Düsenjet. :D

Sind häufig mit Drossel zu finden und wenn nicht: Einbau und Eintragung sind mit ca. 150 bis 200 Euro (wenn überhaupt) auf finanziell machbar.

2
@gaskutscher

Ich hab keine Ahnung, warum die Japaner mit soviel hinterm Berg halten. Vielleicht mussen erst die Chinesen kommen, bis diie auch hier die 250'er und 400er anbieten.

Auch andere Modelle wurden/werden da noch lange gebaut zephyr 400 (!) und die Anderen bis in die 00'er Jahre..

Die schnuckelige Estrella wurde da noch lange gebaut - wenn nicht noch heute....

0
@tomtom41

Das liegt mit am japanischen Führerscheinsystem. Dort ist der Stufenführerschein über den Hubraum geregelt.

Ein Freund von mir hat viel mit Japan zu tun und hat mir da erst vor einem knappen Jahr erzählt was dort an »kleinen« Motorrädern zu sehen ist.

Beispiel Suzuki:

http://www1.suzuki.co.jp/motor/full_line/cap_400.html

Wer hat zuletzt in Deutschland 'nen Cruiser/Chopper mit 400 ccm auf den Markt gebracht? ;)

Und die GSR 400 mit ABS wäre - bei einem schicken Preis - auch was für Europa. 45 kW hat sie zu bieten. Auf 35 kW gedrosselt wäre das doch ein schickes Fahrzeug für den A2 und junge Fahrer, welche auf das Design stehen.

1
@tomtom41

Wouh, toller Link, es gibt sogar eine MIni-Intruder! ^^

0
@tomtom41

Nun ja... Yamaha hat's ja mit 250ern in Deutschland versucht... Nach einem Jahr war dann z.B. die YBR 250 wieder weg.

In der Schweiz blieb sie deutlich länger im Sortiment. Warum? Weil es in der Schweiz wegen dem früheren Führerausweissystem noch viele gibt, welche eine 250er fahren dürfen, eine 600er aber nicht.

Der Rest von Europa war/ist einfach kein Markt... Anscheinend jedenfalls. :(

0

Nix gegen Hyosong - ich bin vor einiger Zeit auch mal eine E-Klasse gefahren, die hatte wohl tatsächlich nur 1800ccm - aber so'n 250'er Chopper würd ich (anspielung auf letzte Frage) sicher Probefahren wollen...

so das ansatzweise 'wopwopwop' würd ich da nicht erwarten ;-) gibt doch ggf. auch gebrauchte aus Japan, die ggf. mehr geputzt als gefahren wurden.. da würd ich mich dann auch mal umsehen...

Da biste dann aber auch mit dem doppelten und dreifachen Preis dabei, auch bei gut gebrauchten......... und zu gegeben, die kleinen Koreaner tun sich zu den kleinen Japanern in Punkto Qualität nicht mehr viel......

0
@user5432

Hab vor der Antwort kurz gegoogelt ... da lag die Hyosong GV 250i bei 3500,-... ok, hab mal geschaut für 4500 findet man schon scheinbar ganz ordentliche 750 Shadows... zwar nicht mein Ding, würd ich aber mehr zutrauen - auch wenn'se ggf. schon 5 Jahre alt sind...

0
@tomtom41

Wenn der fragende Wiedereinsteiger ist, und erst mal was kleines bewegen will, finde ich es durchaus ok, auch nach günstigen Angeboten zu schauen, muß ja nicht gleich ein Fahrzeug für mehrere Tausend Euro sein.

Hab ich bei meinem Wiedereinstieg auch gemacht, nur das das Moped ein VauZwo mit 1000ccm war ;-)

0

Hallo,

eine 250er Cruiser/Chopper ? Da steht Hyosung bei neuen Maschinen wohl alleine da ! Ich kannte mal einen 125er Fahrer,der ganz zufrieden damit war, sich sogar jetzt die 650er davon gekauft hat. Das ist aber auch ein Exot in Deutschland. Ist einfach zu schwachbrüstig mit ihren 250ccm als Cruiser. Es gibt aber auch ein Hyosung Forum: http://hyosungtreff.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=38587830nx23690 Mist, Klaus war wieder schneller ;-) Gruß Floyd

Was haltet ihr von den Rocker Clubs?

Die Probleme zwischen Rockerbanden werden immer größer, speziell zwischen Hells und Bandidos. Irgendwie glauben die, sie wären Gott und können sich alles erlauben... Habe von einem Bekannten gehört, sie mussten ihren friedlichen Motorradclub (Clubheim) schließen oder sich den Hells anschließen, sonst hätte es Ärger gegeben. Ich finde das total daneben und halte persönlich nichts von diesen extremen Rocker Clubs. Was sagt ihr dazu? Da muss doch was gegen unternommen werden.

...zur Frage

Das perfekte Motorrad für mich?

Moin Mädels, ich bin Fahranfänger und suche nun ein Bike das sich gut für mich eignet. Bin sehr unentschlossen und habe selbst nach etlichen Stunden von Suchen keine gefunden, die den "will ich!"-Effekt bringt.

Ob neu oder gebraucht ist mir Wurst. Wichtig ist, dass sie 70+ PS hat, mindestens 200 schafft und ich vom Norden Deutschlands auch mal in einem Durchgang in den Süden fahren kann, ohne dass ich danach eine Steißbein-OP brauche. Budget liegt zwischen 4.000€ und maximal ~7.000€, wobei die 7.000€ nur beim Händler mit Finanzierung möglich wären und die Süße dann entweder neu, oder absolut top im Schuss sein sollte. Ich bin ein junger Mensch, also sollte sie auch nicht zu alt sein. Post-2000 wäre schön, muss aber nicht sein, wenn sie sportlich genug aussieht. Sie darf gerne etwas größer sein, da ich weder ein kleiner, noch ein schmaler Mensch bin. Reine 48-PSer müssen es nicht sein, da ich sie nach den 2 Jahren auch gern öffnen bzw auf 98 PS fahren würde. Richtungen wären wohl Naked's, Sportler, oder Super Motos. Super Motos da ich in Hamburg lebe und der Verkehr anstrengend werden könnte für einen schweren Sportler. Die ~200 für die Autobahn sollten sie allerdings alle knacken, was die Auswahl an SM's ziemlich beschränkt.

Bisher verliebt hab ich mich in eine Nuda 900R, eine Dorsoduro und in ne KTM 990... Nur sind die 3 Kandidaten alle nicht erreichbar für mich. Das wäre jedenfalls so die grobe Richtung in die die Super Motos gehen sollten. Was mir ansonsten ins Auge gefallen ist, wäre die MT-07 und natürlich die Gängigen wie die ZX6/9/10r und die R6/1. Optimal wäre allerdings eine knackige Super Moto die meinen Anforderungen entspricht. Gelände werden sie jedenfalls nicht sehen, das ist also kein Kriterium. Die MT-07 schien mir bisher wie das perfekte Zwischending von Sportlichkeit und Stadttauglichkeit - Könnt ihr mir da zustimmen? Ist mit 6000€ Neupreis auch super erschwinglich. Der Klang sollte für jede einzelne schön tief sein. Ich will keine Nähmaschine. Ob das nun mit Serien- oder Third Party Topf erreicht wird ist mir ziemlich egal, hauptsache es ist möglich.

Da das Geld recht eng sitzt sollte sie nicht allzu viel Wartung benötigen, weswegen die Husqvarnas schon mal rausfallen, von dem was ich gehört habe.

Hoffe ihr habt ein paar Ideen oder Orientierungspunkte für mich, die mir zur Wahl meiner Lady helfen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?

Hallo, Ich war heute mit nem Freund im Wald Offroad-fahren. Dabei ist mir meine Enduro (Suzuki DR650 SP44 (Kickstarter)) auf die rechte Seite gerutscht. (lag teilweise im Matsch)

Sie lag so 1min bis wir sie aufgehoben haben. Dann haben wir sie angekickt, aber als wir den ersten oder die anderen Gänge reinmachen wollten, ist sie abgestorben, als ob der Ständer noch draußen wäre (haben auch den Sensor abgeschlossen, half nichts)

Mir ist auch aufgefallen, dass im Stand ohne laufenden Motor auch der erste Gang nicht reingehen wollte

Nach hunderten Versuchen ging sie in den ersten Gang, brauchte aber ein bisschen Gas um am Leben zu bleiben, was teilweise auch noch nachdem wir aus dem Wald waren so war.

-----

Was mir aufgefallen ist, dass sie trotz gezogener Kupplung nach vorne rollt. Einstellen am Kupplungshebel hat nichts verändert.

Jetzt ist die Frage, kanns an der Kupplung/Kupplungshebel liegen? Ist aber nach rechts gefallen, sprich nicht auf die Seite der Kupplung. Oder ist irgendwas mit dem Getriebe, weil rechts auch der Kickstarter ist.

Aufjedenfall wollt der Neutral dann nicht mehr reingehen (Schaltung blockierte), hab die immer ein bisschen vor und zurückwippen müssen, dann ging er rein. Als wir dann nach Hause gefahren bin, musste ich die Gänge größtenteils reindrücken, als wären die Synchros im Eimer, oder ich hät die Kupplung nicht vollständig

gezogen.

----

Kann mir bitte einer Helfen, bzw. ein Tipp geben, was es den vielleicht sein kann. Getriebe ist ja von nem Gehäuse geschützt oder drückt das trotzdem durch?

Vielen Dank -Vinc

...zur Frage

welches Motorrad mit 1.97m?

Hey Leute , ich heiße lennart und ich mache in einem halben Jahr meinen 125ccm also A1 Führerschein welche Maschinen könnt ihr mir empfehlen für einen guten Preis ... ich selber hatte jetzt die mondial smx 125ccm supermoto im Visier aber vllt habt ihr noch bessere... es soll eine hohe SUPERMOTO sein ... LG Lennart

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?