Welcher Führerschein ist am sinnvollsten?

3 Antworten

Am sinnvollsten dürfte der B Führerschein sein, denn den wirst du vermutlich in Zukunft häufig benötigen, allein schon um einen Job zu finden.

Aber da du fahren willst und auch um die vorgeschriebene Zeit wegen dem Stufenführerschein zu verkürzen, wäre es sinniger noch etwas zu warten und B zusammen mit dem A2 zu machen.

Eindeutig ist allein die Version 2 für dich sinnvoll.

Begründung: Du bist "schon" ungefähr Siebzehn, fährst aber offensichtlich immer noch nicht mit einem motorisierten Zweirad durch die Gegend, obwohl seit zwei Jahren für dich die Möglichkeit bestünde.

Das bedeutet, dass du nicht mit dem Mopedbazillus infiziert bist!

(Und ich ahne es schon: Auch Durchschnittsverbräuche sind nicht interessant!)

Sofort eine 125er fahren wird nicht funktionieren, da sämtliche Fahrschulen die letzten Monate entweder keinen, oder nur stark eingeschränkten Unterricht anbieten konnten. Folglich gibt es dort viel Nachholbedarf bzw. entsprechende Wartelisten.

Wenn du deinen A1-Schein hast, wird es draußen vermutlich bereits kalt bzw. Winter sein.

Mit einer 125er kann man problemlos auf Bundesstraßen fahren, denn dort beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 km/h, wenn keine weitere Geschwindigkeitsbegrenzung angezeigt wird.

Die Aprilia ist eine Maschine und denkt bei einem Überholvorgang oder sonstigen Fahrmanövern nicht mit. Ein "dummer" Überholvorgang oder dummes Fahrmanöver setzt dummes Handeln des Fahrers voraus! Bei einem gescheiten Manöver verhält es sich ergo genauso.

Spielen Kosten eine Rolle? Falls ja, dann solltest du bedenken, dass eine entsprechende Schutzkleidung zum Motorradfahren auch noch hinzu kommt.

Was möchtest Du wissen?