Welcher Hersteller, welcher Typ, welches Baujahr?

Davon abgesehen: Lediglich die Montage unterschiedliche Fabrikate (Marken) bedeuten keine "Mischbereifung"!

...zur Antwort
Wenn ich weiß wer es war, muss er/sie dann dafür aufkommen und einen neuen kaufen oder ähnliches?

Ja, die Person ist dir gegenüber gem. §823 BGB zum Schadenersatz verpflichtet.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__823.html

Bei Schutzbekleidung ist immer der Neuwert zu erstatten!

Siehe Link, letzter Absatz:

https://www.drherzog.de/rechtnews/olg-muenchen-schadenersatz-fuer-beschaedigte-motorradschutzkleidung-ohne-abzug-neu-fuer-alt/

...zur Antwort
lohnt es sich dann überhaupt noch mit dem a1 Führerschein anzufangen ?

Das ist der Kern deiner Frage.

Ich habe deine Frage verneint, weil du nicht den Motorradbazillus in dir trägst. Somit habe ich deine Frage (und den Kern deiner Frage) beantwortet.

Der "Support" ist anderer Meinung (Zitat untenstehend). Deswegen wurde meine ursprüngliche Antwort gelöscht.

Hallo deraltealte,
Deine Antwort auf die Frage "A1 mit 16 anfangen?" ging leider nicht auf die konkrete Fragestellung des Nutzers ein – wir haben sie daher gelöscht.
Bitte achte darauf, immer den Kern der Frage zu beantworten und formuliere Deine Antworten so klar & übersichtlich wie möglich. So hilfst Du dem Fragesteller am meisten.
...zur Antwort

Wassertropfen....na jaaa.

Woher kommen denn die Schaumblasen, die sich am linken Rand, so zwischen 9-11 Uhr(normales Ziffernblatt), festhalten?

...zur Antwort
Motorräder mit mehr als 70 kW Leistung, die auf 35 kW gedrosselt wurden, durften im nationalen Recht von Führerscheinbesitzern der Klasse A2 bis zum 27. Dezember 2016 gefahren werden. Durch die 11. Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung vom 21.Dezember 2016 wurde diese nationale Regelung gestrichen, die Besitzstandswahrung bleibt jedoch erhalten.

Seit wann besitzt du die Fahrerlaubnis der Klasse A2? Erfolgte die Erteilung vor oder nach dem 21.12.2016?

Ich befürchte, letzteres trifft zu. Dann fährst du ohne Fahrerlaubnis dieses Zweirad. Das ist gemäß §21 StVG eine Straftat.

( https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html )

Ich denke, dass das Problem mit der fehlerhaft montierten Leistungsdrossel deutlich in den Hintergrund tritt!

...zur Antwort

Dieses Zweirad ist schon ab Werk "getuned".

Max. Leistung ( kW/1/min) 13/8500

(Technische Daten, "READ MORE" anklicken.)

https://zontes.eu/de/moto/zontes-125-u/

...zur Antwort

Wie dringend braucht es ABS bei einer 125er?

Ich möchte demnächst A1 machen und schau deswegen schon ein wenig nach Maschinen.

Problem ist dass die Maschine die ich gerne hätte kein ABS hat. Ich hatte mir eine Honda Varadero 125 rausgesucht, weil ich vor habe auch mal längere Strecken zu fahren (350-650 km) und sie relativ komfortabel sein soll, dazu hat sie mehr Optionen um Gepäck mitzunehmen. Dazu finde ich sie optisch ansprechend und ein V2 Motor in der 125er klasse ist natürlich ein wenig außergewöhnlich. Ähnliches gibt es halt leider nicht als 125er.

Die beste Alternative wäre wahrscheinlich eine Naked (duke 125, mt 125 etc.) jedoch wird das sicherlich einiges weniger Spaß machen darauf lange Strecken zu fahren und Gepäck ist auch eher beschränkt. Macht es Sinn nur für ABS eine Naked zu kaufen die dann mehr kostet, auf lange Strecken ungemütlich wird, teurer im unterhalt ist (Die Varadero scheint sehr zuverlässig zu sein) und Gepäck technisch weitaus limitierter ist oder ist es dann besser ohne ABS zu fahren.

Ich weiß, dass ABS hilft, jedoch ist auch nichts magisches, eine gute Antwort wie wichtig es ist habe ich jedoch leider so weit nicht gefunden. Häufig liest man „bei Sicherheit spart man nicht“ und ich verstehe natürlich was gemeint ist aber an einem bestimmten punkt spart jeder, sonst würde jeder auch die 1000 Euro für eine Airbag weste ausgeben was natürlich auch nicht der Fall ist (nicht das beste Beispiel, aber ich glaube man versteht was ich meine. Also macht es Sinn sich nur wegen ABS eine Naked zu kaufen oder ist der „Preis“ von Sicherheit unproportional, dass es sich nicht lohnt und ich stattdessen die Varadero kaufen soll.

...zur Frage

"ABS" ist ein Antiblockiersystem, kein "Antisturzsystem". Es wird verhindert, dass ein oder beide Reifen beim Bremsen nicht zum Stillstand kommen. Dadurch ist weiterhin die Lenkfähigkeit gewährleistet.

Wenn du in der Kurve auf Sand triffst, rutscht das (Vorder-)Rad, egal ob mit oder ohne ABS.

...zur Antwort

Du meinst doch nicht etwa die "Fahne", die in der Bildmitte horizontal rechts zu sehen ist und zwei deutliche Schatten wirft? (Auf gleicher Höhe sind links auch davon Ansätze erkennbar).

Ansonsten kann ich keine Anomalien erkennen, erst recht nicht "eine 2mm Breite und cirka 1-2mm tiefe Rille genau in der Mitte"

...zur Antwort
Für Führer von Motorfahrrädern (Mofa/Töffli/schnelle E-Bikes) gilt der Grundsatz, dass sie einen Motorradhelm (geprüft nach UNECE-Reglement Nr. 22) zu tragen haben.

https://www.bfu.ch/de/services/rechtsfragen/welche-gruppen-von-verkehrsteilnehmenden-muessen-welchen-schutzhelm-tragen

Der von dir erwähnte Helm erfüllt diese Anforderung.

...zur Antwort

Zuerst die Kleine:

https://www.yamaha-motor.eu/ch/de/products/motorcycles/supersport/2021-r125/

...und dann eine Stufe größer:

https://www.yamaha-motor.eu/de/de/products/motorcycles/supersport/yzf-r3-2020/

nur komm ich da nicht ganz hinterher,

Die Aussage würde ich zu gerne kommentieren.................................

...zur Antwort
Die Maschine wurde aus zweiter Hand gekauft. Am ersten Tag als ich gefahren bin ist die Maschine ausgegangen.

Was hat die "zweite Hand" dazu gesagt / geschrieben?

...zur Antwort

Eindeutig ist allein die Version 2 für dich sinnvoll.

Begründung: Du bist "schon" ungefähr Siebzehn, fährst aber offensichtlich immer noch nicht mit einem motorisierten Zweirad durch die Gegend, obwohl seit zwei Jahren für dich die Möglichkeit bestünde.

Das bedeutet, dass du nicht mit dem Mopedbazillus infiziert bist!

(Und ich ahne es schon: Auch Durchschnittsverbräuche sind nicht interessant!)

...zur Antwort
Falls Sie noch im Besitz von Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein sind, die vor dem 01.10.2005 ausgestellt wurden, ist der Umtausch in neuen Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II) erforderlich. Die Kosten für den Umtausch trägt der/die Fahrzeughalter/in.

https://www.mainz.de/vv/produkte/verkehrsueberwachung/Technische-Aenderung-am-Fahrzeug-Eintragung-Fahrzeugpapiere.php

Das ist der Grund, warum dir "vor einigen Jahren" ein neuer Schein plus Brief ausgestellt wurde.

Die Änderungen, (z.B. Frontdender) werden ansonstennur im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) eingetragen, der Brief (Teil II) bleibt unangetastet.

(Mein Schein hat inzwischen zwei Seiten...)

...zur Antwort
Es kam zudem auch noch zu einem Auffahrunfall. (Ich fuhr einem Pkw auf)

Auf Grund dessen wird der zur Regulierung des Unfalles zuständige Krafthaftpflichtversicherer bei dir Regress bis zu 5.000€ nehmen.

...zur Antwort

Was tun wenn ich vergessen habe die Entdrosselung meines Motorrads der Zulassungsstelle und der Versicherung zu melden?

Hallo liebe Community,Ich habe mein Motorrad 2012 mit 25 kw zugelassen, da ich damals noch gedrosselt fahren musste.

2013 kam dann das neue Gesetz und ich habe eine neue Drossel (35kw) einbauen lassen.

2014 dann war meine Probezeit vorbei und ich habe die Drossel entfernen lassen und bin ab da offen gefahren.

Die änderung auf 35kw und die Entfernung der Drossel wurden jeweils von einer Werkstatt erledigt und vom TÜV so abgenommen. Habe dazu auch die Gutachten.Leider war mir damals nicht klar dass die Sache damit für mich noch nicht erledigt ist, und so habe ich die Änderungen nicht bei der Zulassungstelle eintragen lassen und auch nicht meiner Versicherung gemeldet. Nun, da ich das Motorrad verkaufen will ist mir aufgefallen dass im Fahrzeugschein immernoch die 25kw stehen.

Habe dann in den Versicherungsunterlagen nachgeschaut und festgestellt das dort ebenfalls noch die 25kw stehen..

Mir ist klar dass ich einen großen Fehler gemacht habe und vermutlich sogar Straftaten begangen habe, aber wie sollte ich nun vorgehen?Ich möchte das so schnell wie möglich in Ordnung bringen.

Ich dachte mir ich gehe als nächstes zur Zulassungstelle und lasse eintragen dass die Maschine offen ist. Das TÜV-Gutachten von 2014 habe ich ja noch..

Aber was sollte ich meiner Versicherung sagen? Vermutlich sollte ich nicht verschweigen dass die Entfernung der Drossel bereits 2014 stattgefunden hat und nicht erst jetzt, auch wenn ich damit vermutlich größere Probleme und Nachzahlungen zu befürchten habe..Vielleicht hat hier ja schon jemand Erfahrungen mit sowas..Bin für jeden Tipp und jede Antwort dankbar =) Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Straftaten? Wie kommst du denn darauf?

Zuerst zur Zulassungstelle / Ordnungsamt. Die werden dich nicht gleich erschießen. Es wird wohl eine Ordnungswidrigkeit sein. Das Bußgeld hierfür vermag ich nicht einzuschätzen.

Und deinem Versicherer präsentierst du einfach den frische Fahrzeugschein verbunden mit der Bitte, den Vertrag der Leistung anzupassen. Dabei wirfst du noch einen Blick auf die vereinbarte Jahresfahrleistung. Vielleicht gestaltet sich dadurch die Vertragsänderung prämienneutral.

Ein Gruß von einem Versicherungsmakler.

...zur Antwort