Was haltet ihr von 125er Fahrer/-innen?

11 Antworten

Die fahren Mopped, genau wie ich und werden genauso normale Leute sein.

Ich hab vor Kurzem die Honda MSX125 in live gesehen. Die hätt ich gern mal gefahren; sieht total witzig und spaßig aus. Und ist für mich persönlich genauso ein Motorrad wie meine eigene Maschine.

Ich hab letztens auf einer Tagestour einen Rollerfahrer gegrüßt (irgend so ein großes Honda-dingens). Hat zurück gegrüßt. Da hab ich mich ebenfalls genauso drüber gefreut :-)

Die Trennung macht die (auch altersabhängige) Führerscheinregelung. Diese Trennung bestimmt nicht per se den Charakter des Fahrers oder sein Können. Manchen Kandidaten mit "offenem Schein" wünsche ich mal eine 125er oder 80er. Zum Üben, bis sie es mit den PS und dem Gewicht richtig im Griff haben.

Ein Jugendlicher mit Leidenschaft fürs Fahren fährt wahrscheinlich mit seiner 125er besser, als so ein alter Knochen, der auf seiner 1200er pro Jahr nur 1000km ängstlich und unsicher in der Gegend rum juckelt.

Deinen letzten Absatz kann ich zu 100% bestätigen.

0

Was ich von denen halte?

Kommt darauf an, wie sie mir gegenübertreten... wie bei jedem anderen Menschen auch (egal ob er 125 ccm oder 1300 ccm fährt, egal, ob er überhaupt Motorrad fährt...)

Gerade gestern, auf dem Heimweg: Papa und Tochter (vermutlich)... er, ne "alte dicke", das Mädl ne hübsche Kati...  fand ich toll! Der Papa fährt mit ihr, lernt ihr "Kurvenlinie" usw., dass das Mädel halt g'scheid Mopped fahren lernt. Sie, obwohl wir gut flott angeflogen kamen, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen (wir haben aber auch brav Abstand gehalten bis wir überholen konnten), fuhr "ihren Stiefel" weiter...

Seh ich ne Gruppe "halbstarker" 125er-Fahrer, dann schmunzel ich... sind halt junge Burschen und Mädels die ihren Spaß haben :-)

Allerdings... das bekloppte Verhalten mancher hier, hier bei MF, das geht mir gehörig auf's Senkel!

Ups Frau Elster 1300ccm, bitte, wenn de schon meine Vita herziehst (:-(

Gehn wir mal ans Eingemachte: Freiheit, ich will Freiheit und darum sperr ich mich gleich mal in der Vorurteilskiste ein. Macht irgendwie keinen Sinn, finde ich. Die HDler, BMWler Joghurtbecher und wer nicht noch alles, am Ende bin ich einsam und keiner will mit mir spielen. Das lässt sich auch mit Fahrstile und Tempis fortsetzen.

Der Afbian mit seiner 34 PS Maschine ist mir im Harz sofort aufgefallen und ja, so möchte ich es auch können. Desweiteren war er ein sehr umgänglicher Junge und voll bei uns Angegrauten ankekommen. Letztes Jahr hat er uns auch besucht, weil er z.Z. im Harz studiert. Es geht und warum nicht.

Gut mit meiner sportlichen Arbeit war ich immer mit der Jugend zusammen, habe aber auch Abstand halten gelernt, denn ich muss nicht bei jedem Streich dabei sein, wenn sich der Streich auf mich bezieht, bin ich eh wieder dabei. Die Leine darf ruhig mal schlaff sein.

Ich bin auch nicht der Meinung, die Jugend wäre perse etwas dümmlich, nur weil hier manch depperte Frage auftaucht und so mancher keine Kinderstube hatte. Viele Plietsche lernen wir doch garnicht kennen, weil sie hier nur selten auftauchen.

Zwei Knaben stiegen auf nen Baum
sie wollten sich paar Äppel klaun
jedoch sie fanden keinen Apel
denn der Baum der war ne Pappel

Was will ich damit sagen. In meiner Lausbubenzeit war auf Bäume kraxeln usus. Äpfel Birnen Zwetschgen Kirschen, Kartoffelfeuer, super, wie die Dinger schmecken können. Klar, biste erwischt worden gabs was auf die Ohren, keine Polizei, keine helikopternde Mutter, keine überkanditelten Reichsbedenkenträger, keine eingezäunten Spielplätze mit Hausordnung, kein Klamottenzwang, nichts von alledem und somit Mutter Natur als Lehrerin und danke Frau Lehrerin, dass ich so aufwachsen und lernen durfte.

Grüßle

Was möchtest Du wissen?