Was benötigt man um mit Motocross anzufangen?

4 Antworten

Hi Lisa!

Am besten suchst Du Dir vor Ort, oder in Deiner Nähe einen Motorsprtclub mit einer MX Abteilung. Dort stellst Du Dich mal höflich vor, und dann schaust Du, ob Du dort irgendwie jemanden findest, der Dir die Bedienung der Maschine, und das Fahren beibringt. Auf jeden Fall, solltest Du die Ratschläge von Nachbrenner beherzigen, der ist mit Sport groß geworden, und weiß wie der Hase läuft.  

Ich hatte in Deinem Alter jemanden, der mit zuerst das Crossfahren, und anschliessend das Trial bei brachte.  Für´s Cross war ich zu groß und schwer, und das Trail werde ich demnächst wieder aufnehmen, bin mit gerade eine Trailmaschine am zusammenbauen.

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!

Lisa -- Mach Dir ernsthafte Gedanken um die Worte vom Nachbrenner. Er weis wovon er schreibt. Wenn Du dabei bleiben möchtest wünsche ich Dir viel Glück. Wird hart, aber as lohnt sich wenn man es mit "Liebe" macht. Gruß Bonny (Jemand, der seinen Wunsch zum Motocross niemals verwirklichen konnte).

Hallo Lisa

Motocross ist ein harter Männersport!

Wenn Du jetzt unter der Decke hängst und dicke Backen machst, ist er definitiv nichts für Dich.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du ruhig vorm Rechner sitzt und dich fragst, was will der Typ. Wir kommen der Sache näher. Das Motorrad, sponsored von der Familie, denn die müssen voll dahinter stehen, denn es Kostet.

Ein Verein mit einer Jugendförderung. Ein Trainer, der auch Mädchen versteht denn ich habe bei Mädchen Training schon lange die Segel gestrichen. In dem Alter sind Jungs deutlich einfacher zu führen.

Biste noch am Rechner? Gut, dann mach dich darauf gefasst, dass Du zäher als die Jungs sein musst. Mach dich darauf gefasst, dass dir 10jährige um die Ohren fahren werden, dass die, die Du überflügelst möglicherweise keinen echten Sportsgeist haben könnten und es ist ein Teamsport. Rumzicken zerstört das Team. Hast Du das unverschämte Glück dich einer Mädchengruppe anschließen zu können, Danke dem Motocross Gott auf Knien.

Hab ich dir jetzt Angst gemacht? Wenn ja, gibt es eine Disziplin, die ich als Königsdisziplin ansehe, Trial. Ganz abgesehen davon schätze ich Mädchen dafür als besser geeignet ein als Jungs.

Du verwirfst das Angebot? Dann sage ich Dir, es gibt Mädchen, die beißen sich trotzdem durch, setzen sich kurzfristige und langfristige Ziele, die sie hartnäckig verfolgen und die auch dann nicht zerbrechen, wenn der Liebe Gott sagt, mehr ist bei deinen Vorrausetzungen nicht drin.

Dann tippt man sich an den Hut, ordnet es richtig für sich ein und sagt sich. mir würde was fehlen es nicht versucht zu haben.

Ich drücke dir die Daumen

Grüßle

Super. Hart aber fair. Du hast ja durch Deine Radballer wirklich Erfahrung und weist vovon Du schreibst. Gruß Bonny

1

ach, lass doch mal die Mädels ran. Wenn se ne sportliche ist, dann klappt das schon. Ick kann ihr aber leider die Frage nicht fachgerecht beantworten, da ick vom Motocross keene Ahnung habe.

Aber wie 1200RT schon schreibt, der ADAC hat bestimmt ne Menge Infos zum Thema.

Ick finds jut, wenn so'n Mädel wat macht, wofür sich sonst nur Kerle für prädestiniert halten.

Mach mal Mädel, viel Glück. ;-)

3

Die Eltern als Mädchen überreden, A2 Führerschein zu machen?

So, ich war schon immer von Motorrädern fasziniert und wollt seit dem ich 15 bin schon mit dem Roller Führerschein anfangen und danach dann A1 (125ccm) machen. Jedoch hab ich damals keine Erlaubnis bekommen. Jetzt versuch ich neue Argumente. Ich bin erst 17 Jahre alt und werde erst nach paar Monaten 18 und daher brauch ich die Unterschrift und Erlaubnis meiner Eltern. Selbst wenn ich 18 bin, höre ich noch auf meine Eltern und würde mich nicht trauen, einfach zu machen und dann Motorrad zu fahren.

Jedenfalls meine Argumente:

  • würde ich selbst für den Führerschein / ggf. Motorrad bezahlen
  • fahre Auto Verantwortungsvoll und würde auch Motorrad so fahren
  • meine Motivation für die Schule würde stetig ansteigen, war letzten Jahre immer gut mit dabei (1,7 Schnitt) und da ist jetzt aber auf einer neuen Schule bin, haben sich meine Noten dramatisch verändert und wenn ich die Erlaubnis bekommen würd, würd ich mehr Motivation dafür haben.
  • Fahre erst seit diesem 1 Schuljahr mit dem Bus zur Schule (davor immer gelaufen) und war allein schon ca. 2 Monate krank, obwohl ich nicht wirklich Krankheitsanfällig bin und davor fast nie gefehlt habe. Bus -> Bakterienmaschine
  • Eigenständig
  • Würde auch erst mit einer kleiner (125ccm) zum Fahren anfangen, wenn das meine Eltern beruhigt

Die Argumente meiner Eltern:

  • zu gefährlich (<- obwohl alles im Leben gefährlich sein kann)
  • ein Mädchen, da haben wir noch mehr Angst um dich

Mein Onkel fährt selber und versucht meine Eltern auch zu überreden aber das bringt auch noch nicht so viel.

Bitte um Argumente, die zum Beispiel bei euch selber gezogen haben oder auch generell.

Danke :))

Alicia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?