Strassenmotorrad oder Motocross Sport?

4 Antworten

Also dann werde ich auch mal meine Meinung dazu abgeben :D

Ich selbst bin jahrelang eine Hard Enduro in Schwierigem Gelände gefahren und bin jetzt auf eine Yamaha R1 Supersportler umgestiegen, da diese "Reise" tauglicher ist. (Weitere Strecken) 

Zu deiner Frage, ist Enduro anstrengender?! 

Ganz klar: JA es ist sogar sehr, sehr viel anstrengender als Normals Motorrad fahren. 

Meistens fährt man mit der Enduro im stehen und das geht (Vor allem bei Bodenwellen, Wurzeln, steinen, tiefem Sand oder sonstigem) extrem in die Beine und die Arme. 

Die Maschine fällt einem als untrainierter Fahrer zu allem Überfluss auch noch oft um, muss dann wieder aufgestellt werden (die ersten 2 mal kein Problem) und stellt sich als Kraftakt heraus, auch wenn die Maschine nur 120 kg wiegt. Und die muss dann auch noch je nach model angekickt werden. 

Und wenn die Maschine abgesoffen ist, wirst du an deine Seelischen Belastungsgrenzen kommen, glaub mir ;)

Die Körperliche Belastung ist beim Enduro fahren, auch bei leichtem Gelände ist enorm, und eine Gewisse Körperliche Fitness wird sozusagen vorausgesetzt bzw. ist zu empfehlen. 

Ich bin damals relativ untrainiert an die Sache ran gegangen und hatte ein halbes Jahr selbst bei einfachstem Gelände dauernd Muskelkater in den Beinen, den Fußsohlen (Wegen den Rasten), Armen, Rücken, Nacken, Fingern und sogar am Arsch...

Hoffe meine "mitbeantworter" sehen das genauso :) 

Hoffe ich konnte Helfen :) 

Wenn du Fahrten schon auf der Straße anstrengend findest, was ist dann erst (Gelände-)Sport?

Stell Dich mal eine halbe Stunde mit leicht angewinkelten Knien hin, wippe hin und wieder ein bisschen. Wenn du dann tags darauf Muskelkater hast, wenn du überhaupt die halbe Stunde durchgehalten hast, dann weißt Du dass dieser Sport sehr anstrengend ist und dies nicht nur in körperlicher Hinsicht.

 

Bei einem Straßenmotorrad kannst Du eine hübsche Soziamitnehmen. Beim Motocross zwar auch, ist aber weniger zu empfehlen. Da wäre die Schwiegermutter mehr geeignet.

Na klar ist eine FZ1 anstrengend zu fahren. Wenn man auf Grund der Leistung zu kurze Arme hat, wird es schon schwierig sich beim Beschleunigen festzuhalten. Sind die Beine kurze "Stummelchen", ist es nicht schlimm. Die braucht man nur zum Anfahren. Wichtig ist, das man einen kräftigen Daumen zum Hupen hat wenn man an der Eisdiele vorbei kommt.

 

Außerdem sind "Straßenmotorräder" meist beliebter. Crossmaschinen haben oft "Überraschungen" auf Lager. ;-) Gruß Bonny


Habe ich jede Woche so. - (Enduro, Motocross) Peinlich - Aua - (Enduro, Motocross)

Hahaha...das zweite Bild zeigt wie wichtig es ist,Schrauben richtig an zu ziehen,die Landung dürfte schmerzhaft gewesen sein,wenn es nicht eine Photomontage ist.

1

HZ Goggles - Motocross & Enduro Brillen?

Hey hat jemand Erfahrungen mit den HZ Goggles - sehen cool aus aber können die auch was? gesehen hier: http://www.xfight-parts.com/index.php?manufacturers_id=319

Bitte um ne Erfahrung :-) Ist ja bald Weihnachten

...zur Frage

Gibt es ein gutes Enduro/Motocross-Spiel für den PC?

Mein Neffe ist gerade mal 13, aber schon total Motocross-verrückt ;) Na gut, das liegt sicher auch an seinem Vater, er hat ihn schon sehr früh angefixt. Nun hatte der kleine beim Training einen Unfall und sich die nächsten Wochen erstmal vom Bike geknockt, er ist nun natürlich dementsprechend deprimiert. Da er auch noch Geburtstag hat, ist die Welt besonders ungerecht. Da dachte ich, dass ich ihm ein Computerspiel schenke, zur "Überbrückung". Thema: Natürlich Enduro und Motocross. Kennt da jemand ein cooles Game?

...zur Frage

Mit dem eigenen Motorrad auf die Rennstrecke?

Hallo Und zwar habe ich den A2 Führerschein und habe eine Suzuki gsxr 600 k4 Weil ich meine Suzuki wegen der neuen 48ps Regelung nicht fahren darf bin ich am überlegen ob ich mir das Motorrad für die Rennstrecke umbauen so jetzt meine Fragen

Darf ich auf der Rennstrecke offen fahren also 120PS oder wenigstens gedrosselt also brauche ich einen Führerschein ?

Auf welche Rennstrecken Fahrt ihre ?

Darf ich mit einem Motorrad auf die Rennstrecke die nicht Straßenzulässig ist?

Was kostet er auf der Rennstrecke zu fahren

Ich werde auch erst ein Training auf der Rennstrecke mitmachen befor ich da fahre Danke für die Antworten

...zur Frage

Reicht eine Abriebsbeständigkeit von 600D bei einen rutscher auf der Straße aus?

Hallo,

*(ich möchte mir, da ich bald Sumo fahre, eine MX hose oder etwas ähnliches für den Hochsommer kaufen. Aktuell fahre ich noch mit Lederkombi allerdings ist mir das bei 35 Grad im Sommer doch um einiges zu warm. In Jeans oder gar in kurzer Hose möchte ich nicht fahren.)

*

Deshalb frage ich mich ob es auf der Straße ausreicht eine Hose zu kaufen die folgende Schutzmaßnahmen hat:

Hauptpartie aus beständigem 600D-Polyestergewebe Hitze- und reibungsbeständige Knieprotektoren aus Leder

zusätzlich würde ich noch Knieprotektoren unter dieser tragen.

Reicht das bei einen unfall aus oder ist die Hose schnell durch?

Bitte nur hilfreiche Antworten! Danke :D

...zur Frage

Motorradkauf im Ausland - Fahrt nach Deutschland möglich?

Hallo Community,
ich habe vor mir ein Motorrad in Polen zu kaufen (meine zweite Heimat + Staatsbürgerschaft vorhanden) und hatte die Schnapsidee mit der Maschine nach Deutschland zu fahren, wo ich fest wohne.

1. Gibt es so etwas wie ein Überführungskennzeichen, welches ich in Polen beantrage, sodass ich mit der Maschine nach Dtl fahre und erst nach der Ankunft würde ich das normale Kennzeichen beantragen, sodass die Maschine in Dtl. angemeldet ist. (wie gesagt, eine Schnapsidee, bin trotzdem neugierig)
2. andere Option, wenn ich die Maschine nach Dtl. transportieren will, muss ich dann Steuern zahlen um es nach Deutschland bringen und anmelden zu dürfen?
Ich freue mich über jede Antwort! :)

...zur Frage

Suche A2 taugliche Sumo

Hi,

Ich fahre seit 2 Jahren Mopped und mach jetzt meinen A2, deswegen soll natürlich ein schönes Motorrad her :)

Schutzkleidung schon mit einberechnet bleiben ca. 2-3k Budget, weniger wäre natürlich besser ...

Ich hab mich auch schon ein bisschen umgesehen und bin zu folgenden Anforderungen gekommen:

  • SuMo Bauart
  • max 48 PS bei max 0,2kW/kg (Vollgetankt) da A2
  • Baujahr eigentlich egal, wenn:
  • Wartungsarm (ich werde studieren, und dementsprechend kein wirkliches Einkommen für großartige Reparationen haben) + Zuverlässig
  • Schön wäre eine Möglichkeit, das Motorrad auf 2 zuzulassen, um auch mal jemand Mitnehmen zu können
  • Drosseln wäre möglich, aber eher ungern, da evtl. teuer, außerdem möchte ich das moped nur 2-3 Jahre fahren, und dann mit A offen was anderes (wenn ich im Lotto gewinn :D)

Die Suzuki DRZ-400 SM erfüllt fast alle diese "Wunschanforderungen", kostet aber leider ab 3k, da von 2006, wobei mir diese auch von der optik sehr zusagt, also wenn möglich auch gerne in die Richtung :D

Auch angeschaut hab ich mir sm 510r, lc4 620 und fmx 650, wie heißen den die sumos von yamaha?

Ich habe vor, nur auf der Straße zu fahren und auch keine Langstrecken oder im Winter/regen usw.

Vielen Dank für eure Antworten! Schönen Abend noch :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?