Ventilspiel Wartungsintervall überschritten, schlimm?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ach was, das merkt der Motor sicher nicht. Dein Motor ist ein DOHC Motor mit 4 Ventilen. Er ist für bleifreies Benzin ausgelegt und hat also gehärtete Ventilsitze und Ventilteller. Bei DOHC - Motoren sind die Wege von der NW zum Vertilschaft so kurz, dass sich kaum etwas verstellen oder abnutzen kann. Bei den alten Suzuki GS - Modellen mit Tassenstößeln mussten die ersten Shims oft erst nach 50.000 km gewechselt werden, weil sich die Nockenwelle etwas abgenutzt hatte.

Ich bin bekannt dafür, das ich es mit Pflege und Wartung meiner Trude oft "etwas" übertreibe. Ölwechsel, Kerzen und Luftfilter werden meist jährlich gewechselt. Brems- und Kupplungsflüssigkeit meist alle zwei Jahre. Beläge, wenn die etwas über halb runter sind. Dazu muss ich sagen, dass ich in den letzten Jahren eine Jahreskilometerleistung nur zwischen 2- 3
Tausend habe. Die auch nur wegen den Mf-Treffen. Meine Trude warte und
repariere ist natürlich selber (habe eigene Werkstatt).

Nun zur "Selbstanzeige": Die Kühlflüssigkeit habe ich noch nie gewechselt. Mache ich dieses Jahr aber wirklich. Lenkkopflager auch dieses Jahr (geringfügig, noch keine Gefahr). Ventile wurden bei ca. 30.000 überprüft. Letztes Jahr wurden die eingestellt. War auch nur geringfügig. Meine Trude läuft optimal, obwohl ich die bis vor drei Jahren extrem geheizt hatte. Ach ja, die hat jetzt 55.000 Km auf der Uhr und ist Baujahr 2001. ---- Ich hatte schon mehrere Motorräder, wovon ich keine kaputtgeschlampt hatte.

Also alles nicht so eng sehen. Gruß Bonny

Zu kleines Spiel hört man nicht mehr und dabei verbrennen die Ventilteller und sind dann nicht mehr dicht und der Motor springt dann nicht mehr an selbst wen man die dann noch einstellt ist es zu spät da muss dann der Kopf runter und die Sitze neu bearbeitet werden neue Ventile eingebaut .24000 ist schon ziemlich viel meine 900er muss das alle 12,000 haben zumindest Kontrolle dann ist man auf der sichern Seite . 

Oftmals sind bei dieser Überschreitung noch irreparablen Schäden zu erwarten, sofern die Motorgeräusche vorher nichts anderes angedeutet haben.

Es ist nur schlimm wenn das Ventilspiel signifikant verstellt ist. Wahrscheinlich passiert nix.

Genau  weist du das allerdings erst hinterher.  ;o)

fragenboy 08.02.2017, 18:17

es sind halt nur 1000km ... suzuki kann ja unmöglich vorhersagen "bei genau 24000km MUSS es untersucht werden, sonst ist vorbei" kommt doch auch drauf an wie das moped gefahren wurde

0
Effigies 08.02.2017, 19:20
@fragenboy

Klar rechnen die immer ein Stück  auf der sicheren Seite. Es gibt nur recht wenige Motoren die da wirklich pingelig sind (z.b. Ducati Desmotromik).
Der DR-Z Motor ist ja auch als Dualuseantrieb für Straße und Gelände/Rennsport konzipiert. Der kann schon was einstecken.

Wenn das Ventilspiel ein wenig zu groß ist, is auch kein Drama. Geringfügig erhöhter Verschleiß. Nix wildes.

Nur wenn es merklich zu klein ist wird es gefährlich. aber das ist bei deinem nicht der Fall.

1

Was möchtest Du wissen?