Problem mit Viertakter/ Ventilspiel

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So etwas ist früher immer passiert, wenn man einen Motor, der für verbleites Benzin ausgelegt war, mit bleifreiem Benzin betankt hat .... die Ventile haben sich mangels Dämpfung durch das Blei buchstäblich in den Zylinderkopf gehämmert, wodurch natürlich das Ventilspiel immer kleiner wurde (Eigentlich nur ein Symptom für den eigentlichen Schaden). Würde sagen, dass etweder der Ventilsitz oder das Einlassventil selbst beschädigt ist.

Ich hab ihn jetzt nochmal aufgemacht und nun sitzt das Auslassventil total fest. Das Einlassventil kann ich hin und her schieben aber das Auslassventil fast garnicht und es wird auch nicht von der Feder zurückgeschoben.... Was tun?

Wenn Kipphebel oder Nockenwelle nachgeben würden müsste aber das Spiel doch immer größer werden...richtig? Kann es denn sein, dass sich das Ventil tatsächlich in das Vollmaterial vom Zylinderkopf schlägt?

Hmmm, fürchte das ist das Ende der Geschichte, Irgendwann wird das Ventil abreissen und dir zusätzlich noch den Zylinder bzw. Kolben beschädigen. Ab in die Werkstatt.

0

Es klemmte ein Stück Stahl im Ventilsitz was den Zylinderkopfkopf total ramponiert hat und das Ventil selbst hat nun Schlangenform.... Besagtes Metallstück stammte aus einem gebrochenen Metallring welcher in den Sitz vom Einlassventil eingelassen war. Und nu ist alles im A....... Naja, wird jetzt neu gekauft. Vielen Dank für die Antworten und schönes Wochenende!

Gruß Felix

Aprilia rs4 125 springt nicht mehr an. Was könnte es sein?

Ich habe seid ca 3 Wochen das Problem das meine aprilia rs4 125 nicht mehr anspringt. Sie ist beim fahren einfach ausgegangen und dannach kam nurnoch das knattern aber sie ging nicht mehr an. Wir hatten sie in eine Werkstatt gebracht gehabt wo mir jedoch nicht wirklich geholfen wurde. Es ist kein Zündfunke vorhanden. Die Zündkerze und die zündspule wurden ausgetauscht. An was könnte es denn noch liegen? An dem Steuergerät vielleicht? Ich bin echt am verzweifeln und die in der Werkstatt sind jetzt im Urlaub weswegen ich sie da raus genommen haben.

L. G.

...zur Frage

Wieso haben Zweitakter und Viertakter unterschiedlich starkes Motorbremsen?

...zur Frage

Motorrad geht/ging nicht an, was ist/war das?

Hallo, folgendes Problem: Meine Yamaha yzf 125r bj 2008 mit 30.000km hatte ich zuletzt am Freitag ca. 7km kurz gefahren. Dann am Montag, heute, wollte ich ganz normal fahren. Sie sprang auch an, lief aber nur ca. 5 sekunden und ging langsam aus. Dann zündete ich erneut und sie ging schon nach einer Sekunde wieder aus. Und danach, 3. mal, drückte ich die Zündung bestimmt 10Sekunden und es kam immer nur dieses Zünd Geräusch und sie ging nicht mehr an.

Dann probierte ich es mit vollgas gleichzeitig beim zünden und dann ging es, dann bin ich ca. 10 min. direkt danach gefahren bin. Jetzt geht soweit wieder alles, aber WAS WAR DAS? Kann mir das jemand erklären??? Danke im vorraus !!!

...zur Frage

Kawasaki ZXR 400 springt nicht an?

Also nach einer Standzeit von 2 Wochen im freien, wollte ich mein Motorrad wieder starten und nichts ging mehr! Dann habe ich über Nacht die Batterie geladen, dannach sprang sie immer noch nicht an, lediglich dieses "klackern" (bin kein Fachmann, aber aufjedenfall keine Zündung, nicht mal der Versuch) woran könnte das liegen?

...zur Frage

Sind offene Zweitakter von der DB-Lautstärke eigentlich leiser oder lauter als offene Viertakter?

Wenn beide Motorenkonzepte mit offenen Auspuffanlagen gefahren werden.

...zur Frage

Suzuki DRZ Klackern und Stottern nach Kolbenwechsel?

Hallo, ich habe bei meiner DRZ 400SM den Kolben gewechselt, da ich deutlich weniger Kompression hatte und der Ölverbrauch immer stärker wurde.

Nach dem ersten Starten viel mir aber nun auf, dass ein deutliches Klackern aus dem Zylinderkopfbereich zu hören ist. Man hört es über den gesamten Drehzahlbereich, wobei es bei steigender Drehzahl lauter und schneller wird und synchron mit dem Auspuff ist. Außerdem hat sie weniger Leistung und stottert beim beschleunigen.

Falsches Ventilspiel oder verkehrte Steuerzeiten schließe ich aus, wurde nun drei Mal in Folge getestet wurde. Ich habe neue Zylinderfußdichtungen verwendet, es waren drei aneinandere genietete. Ich habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht und nun habe ich bemerkt, dass nur eine vorher verbaut war. Dass ich jetzt wahrscheinlich noch weniger Kompression wie vorher habe, leuchtet mir ein, mir stellt sich nur noch die Frage ob das Klackern/Stottern auch daher rührt und wenn nicht, woher es dann kommen könnte? Vorher lief der Motor 1a und machte keine sonderlichen Geräusche. Ich bedanke mich im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?