Bandscheibenvorfall - Ist Motorrad fahren noch möglich?

4 Antworten

Hallo zusammen, muss mal vorausschicen, dass ich noch kein "Biker" bin. hab nur den 80´er. Seit ich 19 bin, träum ich davon, DEN Schein zu machen. Mittlerweile bin ich 42 und wollte meinen Traum verwirklichen. War sogar schon in der Fahrschule und hab mir nen Voranschlag geholt... Letzte Woche war ich,wegen Schmerzen und div. Ausfall-Erscheinungen im Kernspin und da kaum raus, dass sowohl die HWS als auch die LWS nur noch aus teils verknöcherten Vorfällen besteht. Leider zum Großteil mit Stenosen verbunden. Hat jemand von Euch DIESE Probleme und fährt trotzdem ? Danke Euch, für Eure Offenheit und Antworten. Gruß,Felix

Hallo ! Was sagen denn die Ärzte? Ich bin vor einem Jahr operiert worden. Bandscheibenvorfall L4/L5 und nicht operiert L5/S1. Es gibt vieles was mir Probleme bereitet,aber nicht das Mopedfahren.Mach doch mal eine Probestunde in der Fahrschule. Gruß Rainer.

0

Ich habe häufiger mal Vorfälle in verschiedenen Bereich der LWS und der BWS. Die HWS war auch schon mal betroffen. Rückentraining hilft auf jeden Fall. Das mache ich jetzt seit einigen Jahren und habe jetzt halbwegs Ruhe. Sofern sich trotzdem irgendwelche Instabilitäten andeuten, lasse ich mir ein paar Neuraltherapien verpassen. Wenn's "nur" um beginnende Rückenschmerzen geht, aus denen Schlimmeres werden könnte, nehme ich vorsorglich Entzündungshemmer. Beim Fahren achte ich vor allem auf eine vernünftige Sitzhaltung. Bislang hat das alles tadellos geklappt. Kopf hoch, das wird schon wieder ;-)

Danke für eure Antworten. Wünsche euch weiterhin ein beschwerdefreies Fahren.

0

Ich hatte 1992 einen Vorfall... allerdings unten LW3/4 Fahre problemlos auch Bückeisen. Wie das mit einem Vorfall im Nacken ist kann ich nicht sagen. bei entsprechender Entlastung wird das aber sicher gehen (siehe Klaus). Lass Dir ein paar Wochen Zeit... es läuft Dir nix weg. Alles wird guuut ;-)

Was möchtest Du wissen?