Superbike lenker umbau Pro und Contras

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Umrüstung auf eine Rentnerdeichsel ist reine Geschmackssache. Im engen kurvigen Geläuf ist das "handlicher" als ein Bückeisen. Fährst Du also z.B. oft im Schwarzwald ist das ggf. eine echte Option.

Heinz, wegen der "Rentnerdeichsel" werde ich dir jetzt mal was husten: hust hust. Es hustete ein Behinderter, der ohne "Deichsel" nicht mehr Moped fahren könnte...

0
@deralte

Also ein Lenker kann nicht Gerade und breit genug sein :-) und das mit der Formulierung Rentnereisen geht ja gar nicht ...........

0
@user5432

Lol ... "Rentnerdeichsel" ist klasse, nie gehört aber sofort in den Sprachschatz aufgenommen, danke Heinz! ;-))) Gruß T.J.

0
@user5432

Bin ganz deiner Meinung was das aussehen betrifft

0
@deralte

Ergonomische Aspekte stehen mal ganz aussen vor ;-) Formulierungen sind nicht Maß der Dinge... sondern das Ergebnis... und da muss jeder sich selbst "wiederfinden" ... und wohl fühlen ;-) Drüber stehn tun wir doch alle?! ;-)

0

Diese Veränderungen waren mir bewusst. Vlt hab ich mich etwas verkehrt ausgedrückt. Es geht mir um die Gründe die diese Änderungen auslösen. Wie zb Sportler-langer Radstand Naked aber kurz Jetzt baue ich einen Superbikelenker auf einen Sportler mit langem Radstand. Ich habe die Vermutung das man die Schwinge auch tauschen sollte um den Radstand weiter zu verkürzen. Achtung nur eine Vermutung: Bei dem langen Radstand des Sportlers und der Sitzposition mit dem Superbikelenker müsste das Kurven fahren nicht wirklich angenehm sein oder wie es nennen würde Abenteuerlich. Das Bike ohne Kürzere Schwinge würde dann ja eigentlich aussehen wie ein Tourenmotorrad für Kleinwüchsige.

0
@Schadi1988

Alles ganz easy! Deine Radstandstory ist eher sekundär, da Du Deine Mopete ja eh schon wringst... ;-) Speziell zu dem Fahrverhalten Deiner Kiste mit Rentnerdeichsel findest Du sicher im einschlägigem Forum was "aus Erfahrung"... da kann man sich eigentlich drauf verlassen... Bei uns TRX-Fahrern ist das einfach nur ein Credo... regional stärker oder eben schwächer... aber mit dem "Rentner-Ding" musst Du schon selbst klar kommen ;-) Ich kenne Menschen, die mir mit der Stange ganz klar um die Ohren fahren... so ist das halt ;-) Geschmackssache... ;-) Versuch das einfach selbst... dann weisst Du ob Du ein gebückter Rentner oder ein aufrechter Youngster sein willst ;-)

0

Frage zu 12 Volt Zigaretten Anzünder Steckdose nachrüst Kit?

Habe mir dieses 12 Volt Steckdosen Nachrüst Kit gekauft ( http://www.ebay.de/itm/152063825366 ) wo auch eine Sicherung bei liegt.

Nun meine Frage:

  • Wenn ich z.B. ein Navi an so eine Motorradsteckdose anschließe und es anfängt zu Regnen schließt dann der Stecker mit der Steckdose dicht ab oder kann dort trotzdem Regen/ Spritwasser reinlaufen?
  • Wenn Wasser darein laufen tut dann fliegt ja die Sicherung raus, aber kann dadurch das angeschlossene Gerät schaden nehmen trotz Sicherung? Habe gelesen die Sicherung soll vor allem verhindern das es zu einem Kabelbrand kommt?
  • Da ich ein Naked Bike fahre ohne Windschutzscheibe ist der Lenker vielleicht nicht der beste ort für die Steckdose oder? Wo soll ich die Steckdose am besten anbringen?

MfG DevilsClan

...zur Frage

Umbau einer Suzuki GS 500 E?

Hallo :)

zurzeit fahre ich eine Yamaha MT-125. Nächstes Jahr werde ich ich meinen A2-Führerschein machen. Mein Vater besitzt eine Suzuki GS 500E 1995 Baujahr, diese werde ich ihm zum A2 abnehmen. Da ich allerdings ein paar Veränderungen vornehmen werde, wollte ich nur einen Rat haben von jemanden der schon ein Motorrad komplett umgebaut hat. Folgendes möchte ich tun: -Motorrad in schwarz-matt umlackieren selber - Anderen Lenker einbauen (Superbike Lenk Kit) - Andere Blinker - Felgen lackieren - Heckumbau falls dies geht (Irgendwer Erfahrungen mit dem TÜV wie so etwas abläuft?) - Heckhöherlegung - Vergaser reinigen - das meiner Meinung nach Schwierigste bei der Suzuki: Breitere Hinterreifen (150er Reifen, da aktuell noch 130er Reifen und ich finde dass für eine 48PS Maschine ziemlich unwürdig da meine 125er selber 130er Reifen hat), ich hab gelesen, dass bei breitere Reifen bei den Standardfelgen schwierig wird.

So viel dazu :)

Danke für's Durchlesen, schönen Abend noch :)

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Wie viel Unterschied zwischen beschichteten Gleitflächen?

Besonders bei exklusiven Superbikes sind manchmal die Gleitflächen der Vordergabel besonders beschichtet. Kennt sich jemand von euch gut aus und weiß, um wie viel das Ansprechverhalten wirklich verbessert wird? Ist das fühlbar oder messbar?

...zur Frage

Zündschloss rastet nach Superbike-Umbau nicht ein?

Hallo, Ich habe eine GSXR 600 (2003) mit einem ABM Superbike-Lenker Umbau. Den Umbau habe ich selbst gemacht und lässt sich soweit auch gut fahren ohne Probleme. Da es jetzt aber auch mal vom TÜV abgenommen werden soll, kommt folgendes Problem: Ich bekomm mein Zündschloss nicht mehr auf "lock", also das Lenkschloss geht nicht mehr rein. Ich habe mir den Bolzen angeschaut und er ist beim herauskommen etwa 0,5-1cm nach rechts vom Loch aus verschoben, wenn ich den Lenker komplett nach links einschlage. Das Zündschloss ist aber auf der (einzig möglichen) richtigen Position montiert. Ich verstehe nicht, was ich falsch gemacht habe. Mein Schrauber ist auch ratlos. Muss man das Loch am Rahmen vergrößern? In der Anleitung steht dazu nix, laut ABM "muss das so funktionieren".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?