Naked Bike im Regen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm´ die Kawa! Das ist ein richtiges Motorrad und nicht so ein 125er-Schwuckenroller der dir wegen fehlender Leistung schon nach 3 Wochen auf den Sack geht. Regen oder Nässe macht dem Motor und der Maschine nix aus. Besorge dir dazu ordentliches Regenzeugs und gut is.

Hilfreich gegen Rost ist allerdings wenn die Maschine über Nacht und generell überdacht steht. Das kann ein Carport, Garage oder auch eine Abdeckplane sein. Nur gut durchlüftet muss das ganze sein, sonst geht der Gammel direkt los.

LzG T.J.

Danke sehr, deine Antwort war sehr hilfreich:D

1

Mit dem Roller zu Arbeit wirst du etwas trockener bleiben, zumindest die Beine, du brauchst weniger Kleidung zum wechseln, wenn du bei der Arbeit repräsentativ gekleidet sein musst. Dem Motor etc einer Naked macht der Regen aber nix.

jep danke, ich kaufe erst den roller und später noch ein moped dazu:D So habe ich die vorteile beider klassen...ähm...verdoppelt!? ja, sagen wir einfach verdoppelt:D MfG

0

Moin,
ich finde, dass du, wenn überhaupt, einen Apfel mit einer Birne vergleichst. Zuerst ist die Motorleistung überhaupt nicht vergleichbar, dazu kommen dann auch noch die Einsatzmöglichkeiten. "Heizen" mit einem Roller kannste vergessen. Und der (serienmäßige) Wetterschutz ist bei einem Roller auch nicht sooo prall. Mit etwas Glück bringst du deine Beinkleider halbwegs trocken zur Arbeit.

Sehr scharf finde ich, dass du dir Sorgen machst, das der Motor bei der Er-5 nass werden könnte. Beim Roller nicht? Und wieso kommst du auf den Gedanken, dass du regelmäßig mit dem Moped im Regen fährst? Wohnst du in den Tropen?

Ob jemand schon Erfahrungen gemacht hat hinsichtlich Regen und Rost? Wie niedlich. Der Altersdurchschnitt wird hier wohl, milde geschätzt, bei 45 Jahren liegen. Das ist wohl Antwort genug. Und das Rostthema erledigt sich weitestgehend, wenn du nicht eine GS 500 E der frühen 90er Jahre oder eine aktuelle BMW kaufst (Pöbeln überflüssig. Nur mal eine Blick auf die BMW-Bremsanlagen werfen und dann Ruhe abstrahlen).

Gegen die Unbillen des Wetter hat sich die Zubehörindustrie einen Trick ausgedacht: Die Regenkombi. Kannst du für kleines Geld erwerben (Tests und Kaufempfehlungen gibt es zuhauf im Internet).

Abschließend habe ich aber die Vermutung, dass du noch nicht das Ei gelegt hast, was du überhaupt willst. Wenn ich "Vernunft-Roller" lese, dann wird mir Anders. Ein Moped, du kannst es auch "Motorrad" nennen, hat nichts, aber auch gar nichts mit "Vernunft" zu tun. Wenn du allein Wert darauf legst, trocken zur Arbeit zu kommen, dann organisiere dir einen Golf I für 250€ und gut ist es. Ein Roller ist weder ein Motorrad- noch ein Autoersatz. :-)

Golf 1 für 250 €, geht leider nicht, hab keinen Autoführerschein und auch nicht vor ihn in Kürze zu machen. Auf Dauer würde ich eh zum Arbeitsplatz hinziehen, und Auto in der Stadt, naja. Apropos, wo gibts ein Auto für 250€?!!! Oo

Insofern ist ein günstigerer Roller, der leicht besseren Wetterschutz bietet, schon etwas "vernünftiger" als ein Motorrad. Andere Alternativen habe ich ja nicht.

Also deiner Meinung nach machts wohl keinen wirklichen Unterschied im Regen ob mit Roller oder Motorrad, Apfel oder Birne. Meine Sorge war ja hauptsächlich der Rost, anscheinend kein größeres Problem. Dann nehm ich wohl was das Herz will, die Er-5 Birne, und bleib unvernüftig:D Danke für deinen Rat:-)

0

Was möchtest Du wissen?