Stahl Schrauben in Alu - wie sichern?

4 Antworten

Loctite ist ohne Frage gut, aber es geht viel preiswerter und einfacher. Ich habe alle Schrauben die sich "losvibrieren" könnten mit farblosem Lack gesichert. Etwas Lack auf das Gewinde und eingeschraubt. Das vorgeschrieben Drehmoment braucht dabei nicht verändert werden. Die Schrauben halten fest und sind auch ohne "Abdrehen" wieder zu lösen. Es hat sich noch nie eine Schraube bei meiner schüttelnden und rüttelnden 2 V-Zylinder-Chopper gelöst. Gruß Bonny

Prima Tipp Bonny, ich nutze dafür auch schon mal den zurückgelassenen Nagellack einer Verflossenen. Der hat ja sogar einen Feinpinsel und das funktioniert super. :-) Gruß T.J.

0
@Endurist

@Endurist,

auch Nagellack hält nicht ewig.Hoffentlich ist der nicht rot ;-))LG

0
@america

Rot wäre gut, da sieht man wenigstens sofort eine gelockerte Schraubverbindung :-)))

0
@america

Nö der ist klar und auf dem Fläschchen steht KRON und DM 3,95. ;-) Gruß T.J.

0
@user1332

Ich wüsste nicht das man was sieht denn der Lack wird auf das Gewinde der Schraube aufgetragen und damit eingedreht Kai.

0
@Endurist

Na prima, jetzt gehen alle mf-Männer in das nächste Nagelstudio und kaufen sich Nagellack. "Ich mag ihn in rot, nee, ich lieber in farblos - aber lange halten muss er..." Dann haben die Mrd-Fahrer endgültig ihren Ruf weg. Ich lach mich schepp... ;-))

0
@Iceman

Und beim nächsten Teffen fragen die Freuen UNS, ob wir Nagellack dabei haben.... Herrlich!! :-))

0

Die "Alten" wissen es doch immer am Besten. :-))

0

Bin gespannt, ob ich für meine Antwort "Feuer" bekomme: Ich sichere alle(!) Moped-Verschraubungen mit Kupferpaste. Es hat sich noch nie eine "verabschiedet".

  1. Feuer: na dann gib´ mal Alu Kupferpaste rechts oben in die Suchmaschine ein und lese dich durch die Threads, da brauche ich dann nix mehr dazu schreiben. Gruß T.J.
0

Du bist "dünnhäutig" geworden!? :-))

"Alter", alles halb so schlimm. :-)))

0

vielen Dank Leute!

Meine Schrauben sind aus Edelstahl. Werde jetzt mal kein Antiseize und auch kein Loctite und auch keinen Klarlack verwenden. Ich kann ja nach den ersten paar Runden die Schrauben überprüfen bzw. ggf. nachziehen wenn sich was lockern sollte.

Also mit Edelstahlschrauben an der Gabelklemmung wäre ich genauso vorsichtig, wie mit Aluschrauben. Welche Festigkeitsklasse haben diese den?

0
@xjrtreiber

Da Edelstahl je nach Festigkeitsklasse nicht die selben Zugkräfte aushält, und durch die sprödere und härtere Oberfläche gerne abreißt. Beim Öffnen von Edelstahlschrauben in vielen Verbindungen, die ich bereits gelöst habe, sind diese im Gewinde abgerissen, wogegen normale Stahlschrauben gut geölt sehr viel öfter ohne Probleme heraus schraubbar waren. Das muß jetzt zwar bei Deiner Klemmung nicht passieren, aber trotzdem, achte auf die Zugfestigkeit, und das das Gewinde 100% in Ordnung ist, am besten mit dem Gewindebohrer nochmal Verunreinigungen beseitigen.

0

Was möchtest Du wissen?