Sind Klapphelme bei einen Unfall besser?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann eigentlich nur hoffen, daß man einen Ersthelfer hat, der sich bei der Vielzahl von Verschlüssen und Klapphelm-Drucktasten nicht nur etwas mit den äußerst unterschiedlichen Mechaniken auskennt, sondern sich auch traut, diese zu betätigen.

Ich erlebe sehr häufig, daß Kunden und Neueinsteiger sich damit sehr schwer tun, einen Helm bei einer Anprobe zu öffnen und zu schließen.

Bei Klapphelmen sehe ich da auch nicht unbedingt einen großen Vorteil; bei manchem Klapphelm ist das zeitgleiche Betätigen von zwei Drucktasten erforderlich, um das Kinnteil nach oben zu schieben. Wohl dem, der sich damit auskennt...

Auch bei einem Klapphelm ist die Beatmung sehr schwierig. Lediglich das Abnehmen ist meist einfacher als bei einem Integralhelm. Musste leider schon 2x Helme bei Bewusstlosen Motorradfahrern abnehmen. Einmal ein Jet-Helm, war recht einfach. Einmal ein Integralhelm. Obwohl ich wusste, wie der auf und abzunehmen ist, gab es große Schwierigkeiten. Bei dem Jet-Helm lief Blut aus dem Helm. Mit einem sehr mulmigen Gefühl nahm ich den Helm trotzdem ab. Es war aber nur eine Platzwunde, die ich verband. Kaum einer traut sich, den Helm abzunehmen. Das ist falsch. Den Helm immer mit einem Helfer, der das Genick stützt, abnehmen. Gruß Bonny2

38

Gut daß dies als Wiederholung zu lesen ist. Danke. Gelernt hat man das z.T. vor vielen Jahren ...

0

Zur Einleitung lebensrettender Maßnahmen, wie z. B. Mund-zu-Nase-Beatmung, ist mir ein klapphelm tausend Mal lieber als ein Integralhelm, an dem ich erst mal herumrappeln muss, um ihn abzunehmen und dabei noch Schäden an der HWS zu riskieren.

Fahren wenn Drossel vom TÜV abgenommen wurde, aber es noch nicht in den Papieren eingetragen ist?

Darf ich schon fahren, wenn ich die Drossel eingebaut habe und sie vom TÜV abgenommen wurde, ich es aber noch nicht in den Papieren eintragen lassen habe?

...zur Frage

Neuen Motorradhelm kaufen, Begründung?

Schönen Sonntag Community,

ich bin 16 und habe gut seit 4 Wochen meinen Führerschein. (A1) ... meine Klamotten habe ich bereits seit über einem 3/4 Jahr sogar noch vor der Fahrschule gekauft um mit meinem Vater auf dem Übungsplatz schonmal zu üben. Damals habe ich einen wirklich schönen und guten (leider auch sehr teuren) Helm von Shoei gekauft. Mein Vater hat für die gesamten Klamotten den Preis übernommen obwohl er wusste, dass ich Hose und Schuhe vermutlich kaum fahren werde später. Nun ich fahre ein Duke und der Helm besitzt rötliche Details. (Grau Primär, Rot Sekündärfarbe) ... mit der Zeit der Fahrschule und inzwischen durch die Gruppe mit der ich fahre hätte ich mir lieber einen Crosshelm in passendem Orange gekauft. Ich fand Crosshelme immer „cooler“ aber der Verkäufer sowie mein Vater meinten ich sollte mir, solange ich auf der Straße fahren will einen normalen Helm kaufen. Wie erwähnt würde ich mir nun gerne einen crosshelm in orange kaufen für knapp 150€. Mein jetziger Helm hat 700€ gekostet, war also echt ein Brocken. Ich sage nicht, dass ich den Helm blöd finde, hätte aber trotzdem was anderes lieber. Habe den Helm allerdings schon eine gewisse Zeit (Fahrschule + 600-800km) getragen, verkaufen fällt also weg. Wie könnte ich begründet einen neuen Helm kaufen ohne meinen Vater zu verärgern Bzw. Zu kränken? Oder soll ich einfach einen zweiten Helm kaufen und je nachdem wo und wann ich fahre wechseln? :D

Im allgemeinen interessiert mich auch mal eure Meinung zu Cross und normalen Helmen.

MfG Tom

PS. Wir zeigen mit der Gruppe in der ich fahre auch teilweise tendenziell „Grenzgängerische“ Züge und fahren vermutlich auch nicht 100% nach StVO. Da sieht ein Crosshelm mit verspiegelter Brille, passend zum Pullover und dem Bike einfach cooler aus, als ein schlichter „Standart“-Helm :) ... und bitte verurteilt mich Bzw uns jetzt nicht direkt hierfür. Wir sind noch jung und testen unsere Grenzen. Außerdem fahren wir nicht wie die komplett verrückten und haben bisher kaum wirklich gefährdende Aktionen gefahren.

...zur Frage

Import von gedrosseltem Motorrad nach Österreich?

Habe mir letzte Woche ein z800e in Deutschland gekauft, da ich nur den A2 Schein habe wird eine Drossel vom Händler in Deutschland eingebaut und vom TÜV dort abgenommen. Wenn ich sie nun nach Ödterreich überstellt bekomme, muss ich dann zur Landesregierung und alles nochmal abnehmen lassen oder kann ich gleich zur Behörde und das Kennzeichen anmelden lassen. Weil der Deutsche Tüv ist in Österreich ja nicht gültiger. Schon mal Danke im Vorraus.

...zur Frage

Xenon zum Nachrüsten

Ich hab bei meiner GSX R 600 Modell K4 einen Phillips Xenon Satz nachgerüstet, da dieses Licht deutlich Heller und Bläulicher ist 6000 Kelvin weiß ich nicht, ob dieser vom Tüv abgenommen werden kann? Habt ihr Erfahrugen mit Xenon zum Nachrüsten gemacht???

Ich würde ungerne wieder zurück rüsten, da ich das Licht und die Ausbeute extrem gut finde, vllt kommt das Fernlicht demnächst dazu.

...zur Frage

Roller läuft zu schnell?

Hallo, was kann mir in einer Polizeikontrolle (Mit Prüfstand) im schlimmsten Fall passieren. Mein Roller darf nur 25 fahren die Kiste läuft aber 35 km/h könnte ich Probleme bekommen weil ich will demnächst mit dem 125er Führerschein anfangen. Das teil wurde so vom TÜV abgenommen da wurde nichts verändert.

Ich danke für eure Antworten!

...zur Frage

Abblendlicht & Standlicht unterscheiden

Ich hatte heute auf den Weg zur Arbeit bzw beim Parken und beim Anschauen das Gefühl das mein Hauptlicht zu schwach strahlt. Wenn ich zum Standlicht schalte geht das ganze licht aus...

Ich würde jetzt zur Tankstelle fahren und es mal aufschrauben, vielleicht ist's auch ein einfacher Wackelkontakt.

Aber eigentlich frage ich mich ob es Tricks gibt mit denen ich sofort erkennen, bzw einschätzen kann ob die Lichtintensität abgenommen hat.

Sehr seltsame Frage ich weiß :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?