Die einzige langreckentaugliche Enduro mit 125ccm, die sowohl einen Sozius als auch Gepäck verkraftet und volle 15PS Leistung bringt, ist die Honda Varadero 125.

Plus: Großer Tank, Zweizylinder-Motor.

...zur Antwort

Man kann eigentlich nur hoffen, daß man einen Ersthelfer hat, der sich bei der Vielzahl von Verschlüssen und Klapphelm-Drucktasten nicht nur etwas mit den äußerst unterschiedlichen Mechaniken auskennt, sondern sich auch traut, diese zu betätigen.

Ich erlebe sehr häufig, daß Kunden und Neueinsteiger sich damit sehr schwer tun, einen Helm bei einer Anprobe zu öffnen und zu schließen.

Bei Klapphelmen sehe ich da auch nicht unbedingt einen großen Vorteil; bei manchem Klapphelm ist das zeitgleiche Betätigen von zwei Drucktasten erforderlich, um das Kinnteil nach oben zu schieben. Wohl dem, der sich damit auskennt...

...zur Antwort

Welche Schäden bei einem Sturz passieren, hängt von vielen Faktoren ab - das Wissen, einen Motorradhelm zu tragen, der ECE-Norm hat, kann und sollte umsichtiges, vorrausschauendes Fahren nicht ersetzen. Ein Freund stürzte zum Beispiel so unglücklich bei einem Rennstreckentraining, das er zwar keine Schramme, keinen Knochenbruch davontrug. Dafür aber schwere Kopfverletzungen, die ihm sechs Monate Koma einbrachten.

...zur Antwort

Reservekanister dieser Art gibt es in Größen von o,5 Liter und 1,5 Liter. Und bei einem Verbrauch von minimalen 4,7 Litern / 100 km würde mir das auch nicht unbedingt weiterhelfen. Abgesehen davon hat jedes moderne Motorrad eine Benzinreserve an Bord; spätestens wenn man den Benzinhahn umlegen muß, sollte man die nächste Tankstelle anlaufen. Ich bin schon 800 Kilometer Autobahn am Stück gefahren, ohne wegen Spritmangel liegen zu bleiben, trotz kleinem zehn Liter Tank, einschließlich Reserve. Rechtzeitige Tankstopps und Kontrolle der Etappenkilometer machen - für mich - solche Reserven überflüssig.

...zur Antwort

Die Hersteller bedienen mittlerweile jede noch so kleine Marktnische, siehe Kawasaki ER6 als N-Version, S-Version, Versys. Ebenso Honda mit der CB 500, CB 600. Da noch echte Kult-Bikes wie die Yamaha V-max zu etablieren ist schwierig. Suzuki hat wohl den Versuch mit der B-King gestartet, aber die war ja schon vor Verkaufsstart zu umstritten und hat zu sehr polarisiert, um ein Kult-Bike zu werden.

...zur Antwort

DOT 5.1 hat lediglich einen höheren Siedepunkt, "kocht" also nicht so schnell wie DOT 4.0 bei starker Beanspruchung der Bremse. Ich möchte bezweifeln, daß du mit einer 125er Geschwindigkeiten erreichst, für die du DOT 5.1 im Bremsflüssigkeitsbehälter brauchst. Selbst größere, stärkere Motorräder haben meistens DOT 4.0.

...zur Antwort

Ich bin häufig bei Dunkelheit unterwegs auf Landstraße, Autobahn und in der City. Seit dem Umbau auf Glühlampe mit 40% mehr Licht ist auch die Straßenausleuchtung okay. Mein schlimmster Alptraum eines möglichen nächtlichen Wildunfalls vermiest mir trotzdem das nächtliche Fahren. Obwohl das Fahren nachts eigentlich fast noch mehr Spaß macht, weil die Verkehrsdichte erheblich geringer ist.

...zur Antwort

Ich würde mir vor dem unerlaubten Entdrosseln immer überlegen, ob ich meine weitere Zukunft als Motorradfahrer einfach so auf's Spiel setzen sollte. Die zwei Jahre mit eingeschränkter Leistung vergehen in der Regel wie im Flug. Schlimmer noch als eine eventuelle Strafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einer nicht zugelassenen Maschine finde ich nach wie vor die Tatsache, daß du ohne jeglichen Versicherungsschutz unterwegs bist und bei einem Unfall voll haftbar gemacht werden kannst.

...zur Antwort

Soweit mir bekannt bietet Schuberth den Service an, einen Schuberth-Helm einzuschicken und den dann auf Beschädigungen, zum Beispiel feine und feinste Haarrisse im Material prüfen zu lassen. Wenn der Helm aber offensichtlich beschädigt ist, wirst du um einen Ersatz nicht herumkommen und solltest dir das Einsenden sparen. http://www.schuberth.com/index.php?id=service

...zur Antwort

Ich finde eine Anzeige durchaus sinnvoll. Nicht, weil ich noch daran glaube, daß der Täter ermittelt wird (mir wurden in fünf Jahren sechs Fahrräder geklaut, Anzeige jedes Mal erfolglos eingestellt) sondern weil nur durch eine Anzeige solche Fälle aktenkundig werden und die Polizei einen Überblick über Straftaten erhält. Und das kann bei Wiederholungstätern durchaus sinnvoll sein. Wegen einer Anzeige brauchst du übrigens auch nicht mehr stundenlang auf 'ner Polizeiwache rumsitzen; das geht mittlerweile bequem online vom heimischen PC aus: http://www.polizei.de/, Bundesland anklicken, dann im linken Menü "online Wache".

...zur Antwort

Eine Funduro ist ein Bike, daß sich aus einer ursprünglich voll geländetauglichen Enduro entwickelt hat, mit dem zunehmend verstärkten Anteil beim Straßenbetrieb und weniger dem Geländeeinsatz. Erste Funbikes waren die oben gezeigte Gilera, weitere Klassiker sind Honda Dominator, BMW F 650, Aprilia Pegaso. Heutzutage sind die Funduros überwiegend von den sportlicheren und leichteren SuperMotos verdrängt worden und werden bestenfalls noch als robuste und anspruchslose Alltagsbikes eingesetzt.

...zur Antwort

Jo. Meine erste Maschine, eine seltene Aprilia ETX 6.35 wurde von einem ausparkenden PKW nachts umgeschmissen, der Fahrer hob die Maschine zwar auf, entfernte sich dann aber. Während ich am nächsten Nachmittag zähneknirschend die defekten Teile Lenker, Blinker, Hebel ersetze, schaut mir die Nachbarin aus dem Küchenfenster zu und fragt, ob sich der junge Mann denn bei mir gemeldet hätte, der den Unfall verursacht hat. Dessen Freundin wohnte im selben Haus, also flugs Zettel an die Tür gepinnt und mit Anzeige gedroht - und siehe da, er stand am nächsten Abend ganz kleinlaut vor der Tür.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, wie alt bzw. neu dein Helm ist - neue Helmpolster passen sich für gewöhnlich im Laufe des Tragens an die Kopfform an, da die Polster aus Schaumstoff sind, der nachgibt. Sollte der Helm wirklich arg drücken und sichtbare Druckstellen hinterlassen, hat man dich entweder falsch bei der Größe beraten oder du hast selbst daneben gegriffen?! Einen Helm sollte man beim Kauf mindestens zehn Minuten im Geschäft Probetragen, besser noch Probefahren.

...zur Antwort

Ich hab mal beim TÜV-Nord angefragt, was nötig ist, um einen Endschalldämpfer ohne ABE eingetragen zu bekommen. Antwort: Kosten ca. 1.200 € für Lärmgutachten & Emissionsgutachten. Wohlgemerkt, nur der Schalldämpfer. Da der Rahmen Hauptbestandteil eines Fahrzeuges ist, dürfte es noch wesentlich schwieriger werden, den abgenommen zu bekommen.

...zur Antwort

Zu deiner Frage sage ich gar nichts, weil ich sie für überflüssig, indiskutabel und fast schon dreist halte. Nur soviel: Du wirst ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz unterwegs sein. Ich würde mir an deiner Stelle besser dreimal überlegen, ob du das riskierst - solltest du ohne Versicherungsschutz einen Unfall verursachen, bei dem durchaus ratzfatz ein 6stelliger Schaden entstehen kann, sollten Personen (dauerhaft) geschädigt werden, wirst du deines Lebens nicht mehr froh. Schon gar nicht finanziell.

...zur Antwort

In Markenforen werden für Parts aus den USA häufig Sammelbestellungen gemacht. Vielleicht mal nach 'ner Interessengemeinschaft B-King und anderen B-King-fahrern suchen, die das Teil auch haben wollen. Soooo schlimm ist eine eventulee Zollabwicklung auch gar nicht -> http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/b0_postverkehr/a0_einfuhr/c0_gestellungspflichtig/index.html

...zur Antwort

Versuchs doch einfach mal bei Triumph England direkt, die haben auch eine Gebrauchtbörse auf ihrer Homepage, wie eigentlich alle großen Motorradanbieter? http://www.triumph.co.uk/uk/Triumph%20Dealers.aspx , siehe rechts unter "used bikes". Und erwarte keine deutschen Verhältnisse bei Service und Leistung - ein Endurofahrer hat sich gerade eine CCM 404 DS aus England kommen lassen und hatte viiiiel Ärger mit dem Händler bei Lieferung, Zulassungskonformität und vor allem Bezahlung. Das muß aber nicht generell so sein.

...zur Antwort

Vor allem nach Regenfahrten das Fetten nicht vergessen. Und das Fett am besten auf die Ketteninnenseite aufsprühen und über Nacht einwirken lassen, da es lösemittelhaltig ist und erst an der Kette haftet, wenn sich das Lösungsmittel verflüchtigt hat. Als Faustregel für's Fetten galt mal spätestens alle 1.000 Kilometer. Gelegentliches reinigen der Kette macht sich in deren Lebenserwartung ebenfalls bezahlt, da das aufgesprühte Kettenfett Staub und Schmutz bindet, der im Laufe der Zeit wie eine Schmirgelpaste wirkt. Also, regelmäßig die Kette kontrollieren.

...zur Antwort

POLO hat einen Kinderhelm von Marushin im Sortiment, der sich durch beiliegende Wangenpolster in Größe XXS, XS und S individuell anpassen läßt. Der Helm verfügt über ECE-05 Norm, ist aus Fiberglas, auch in neutralem Silber erhältlich und liegt preislich auch nicht allzu hoch. Dazu hat POLO an diesem Wochenende noch 10%-Aktion... http://www.polo-motorrad.de/shop/-/group/1087/dmc_mb3_search_pi1.page/1/product/140522/L/0/Produktdetail.productdetails.0.html

...zur Antwort

Die japanischen großen Reihenvierzylinder sind lange haltbar, wer einen solchen Motor unter 100.000 km Laufleistung aufmachen muß, ist ein Killer. Eine Gebrauchtberatung für die X11 kannst du (kostenpflichtig)bei http://www.motorradonline.de/test/gebrauchtberatung/gebrauchtberatung-honda-x-11---hopp-oder-top.231186.htm# herunterladen.

...zur Antwort