Riesen Probleme beim Anfahren?

4 Antworten

Umso mehr Druck du dir machst umso weniger klappt es. Ich habe es auch schon geschafft 5 Minuten am Berg nicht anfahren zu können trotz Berg-Anfahr-Hilfe. Das wird schon noch.

Da ich gleich zur Arbeit muss hier in Kurzform:

Du machst Dir Gedanken, weil bei der zweiten Fahrstunde nicht gleich alles klappt? Dann warte mal ab, was noch so kommt...^^

Der Kopf bleibt dran und ich denke, dass jeder von uns anfangs ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Deinem Fahrlehrer (Warum der sauer war, weiß ich auch nicht; dafür heißt es "FahrSCHULE".) wird das gezeigt haben, dass er mit Dir vielleicht noch ein bisschen abseits des Straßenverkehrs üben muss, bevor es dann raus in die Wildnis geht.

Es ist Aufgabe deines Fahrlehrers dir in solchen Situationen Hilfestellung zu geben, manchmal hilft hinterher auch ein freundliches Gespräch um die Sichtweisen des anderen zu verstehen.

Na dann übst du das mit dem anfahren eben noch ein bisschen. Die Welt ist voll von "hoffnunglosen" Fällen, ob du dazugehörst ist allein deine Entscheidung, da kann die Welt nichts dafür.

Was möchtest Du wissen?