Pulsierendes Bremsen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, dann schau mal flott, ob sich Deine Floater am zerlegen sind...... Das Problem ist bekannt. Da hilft nur der Austausch der Bremsscheiben und Beläge. So eine Bandit kam vor 2 Monaten bei mir vorbei, wegen des selben Prob´s.

Der Junge hat seine Scheiben erneuert, und schon war´s gut.

Wenn Deine Bremsscheibe sich nach kinks und rechts, sowie nach vorne und hinten bewegt, wird´s Zeit was zu unternehmen!

Hier mal ein Tread, der sich damit befasst......

http://210468.homepagemodules.de/t440574f11725680-Bremsscheibe-wackelt.html

Danke für die Antwort, die Floater sind fest, haben kein Spiel.

1
@Morris

Ist an der Bremse schon mal was gearbeitet worden, oder hast du vielleicht erst kürzlich einen neuen Reifen montiert bekommen? Hab schonmal eine Bremsscheibe nach der Reifenmontage als defekt diagnostizieren müssen, weil das Rad beim Reifendienst wohl auf die Scheibe umgefallen, oder gedrückt wurde......

0
@user5432

Das "Problem" habe ich seitdem ich die Bandit habe. Es ist besser geworden seitdem die Stahlflexleitungen verbaut wurden.

0
@Morris

Hm, und was sagt der Seitenschlag der Bremsscheibe, konntest Du da was messen? Zusätzlich solltest Du auch den Reifen und die Felge beachten, hab schon so manche Unruhe im Fahrwerk, oder beim Bremsen auf solche Sachen lokalisieren können. Ist Dein Lenkkopflager i.O?!?

0
@user5432

Lenkkopflager ist i.o. Wie misst man einen Seitenschlag wenn die Scheibe eh schwimmend gelager ist? Pulsierende Bremsen hatte ich schon vor dem Reifenwechsel.

0
@Morris

Die Kolben der Zangen sind gängig, verbaut sind Lucas MCB690

0

Die Bremsbeläge oder das Blech sind lose und "flattern". Verlierst Du Bremsflüssigkeit? Kann auch am Kolben oder der Manschette liegen. Irgendetwas ist lose und vibriert. Beim stärkeren Bremsen ist der Druck größer und dadurch ist die Vibration weg. Ein leichter Schlag in der Scheibe wäre möglich, aber halte ich für unwahrscheinlich. Das merkt man fast immer. Zur Kontrolle aber mal das Motorrad aufbocken und das Rad schnell drehen. Meist sieht man es, wenn man parallel zur Scheibe eine Stange befestigt. Mit einer Messuhr ist das natürlich "professioneller". Würde ich nicht auf die lange Bank schieben. Kann zwar etwas "einfaches" sein, aber bei Bremse und Lenkung gibt es keine "Bagatellen". Gruß Bonny

Die Bremsen sind dicht, kein Bremsflüssigkeitsverlust. Die Bemssattel sind fest mit richtigem Drehmoment.

1

wie Bonny bereits schrieb, gibt es bei Bremsen keine Bagatellen .Es könnte sich irgend etwas, vielleicht der Bremssattel, gelöst haben. Daher würde ich als erstes mal alle Schrauben des Bremssattels und der Bremsscheibe nachziehen.

Was möchtest Du wissen?