Pulsierendes Bremsen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na, dann schau mal flott, ob sich Deine Floater am zerlegen sind...... Das Problem ist bekannt. Da hilft nur der Austausch der Bremsscheiben und Beläge. So eine Bandit kam vor 2 Monaten bei mir vorbei, wegen des selben Prob´s.

Der Junge hat seine Scheiben erneuert, und schon war´s gut.

Wenn Deine Bremsscheibe sich nach kinks und rechts, sowie nach vorne und hinten bewegt, wird´s Zeit was zu unternehmen!

Hier mal ein Tread, der sich damit befasst......

http://210468.homepagemodules.de/t440574f11725680-Bremsscheibe-wackelt.html

Danke für die Antwort, die Floater sind fest, haben kein Spiel.

1
@Morris

Ist an der Bremse schon mal was gearbeitet worden, oder hast du vielleicht erst kürzlich einen neuen Reifen montiert bekommen? Hab schonmal eine Bremsscheibe nach der Reifenmontage als defekt diagnostizieren müssen, weil das Rad beim Reifendienst wohl auf die Scheibe umgefallen, oder gedrückt wurde......

0
@user5432

Das "Problem" habe ich seitdem ich die Bandit habe. Es ist besser geworden seitdem die Stahlflexleitungen verbaut wurden.

0
@Morris

Hm, und was sagt der Seitenschlag der Bremsscheibe, konntest Du da was messen? Zusätzlich solltest Du auch den Reifen und die Felge beachten, hab schon so manche Unruhe im Fahrwerk, oder beim Bremsen auf solche Sachen lokalisieren können. Ist Dein Lenkkopflager i.O?!?

0
@user5432

Lenkkopflager ist i.o. Wie misst man einen Seitenschlag wenn die Scheibe eh schwimmend gelager ist? Pulsierende Bremsen hatte ich schon vor dem Reifenwechsel.

0
@Morris

Die Kolben der Zangen sind gängig, verbaut sind Lucas MCB690

0

wie Bonny bereits schrieb, gibt es bei Bremsen keine Bagatellen .Es könnte sich irgend etwas, vielleicht der Bremssattel, gelöst haben. Daher würde ich als erstes mal alle Schrauben des Bremssattels und der Bremsscheibe nachziehen.

Die Bremsbeläge oder das Blech sind lose und "flattern". Verlierst Du Bremsflüssigkeit? Kann auch am Kolben oder der Manschette liegen. Irgendetwas ist lose und vibriert. Beim stärkeren Bremsen ist der Druck größer und dadurch ist die Vibration weg. Ein leichter Schlag in der Scheibe wäre möglich, aber halte ich für unwahrscheinlich. Das merkt man fast immer. Zur Kontrolle aber mal das Motorrad aufbocken und das Rad schnell drehen. Meist sieht man es, wenn man parallel zur Scheibe eine Stange befestigt. Mit einer Messuhr ist das natürlich "professioneller". Würde ich nicht auf die lange Bank schieben. Kann zwar etwas "einfaches" sein, aber bei Bremse und Lenkung gibt es keine "Bagatellen". Gruß Bonny

Die Bremsen sind dicht, kein Bremsflüssigkeitsverlust. Die Bemssattel sind fest mit richtigem Drehmoment.

1

****Pulsierendes Bremsen da sind de Bremsscheiben verzogen ** und müssen erneuert werden das wird der nächste TÜV besuch zeigen der das Bike wahrscheinlich wegen der Defekten Bremsanlage stilllegen wird oder zumindest es als Schweren Mangel aufschreibt und dich zur nächsten Werkstatt schickt im Schritttempo . Das Ganze ist mir einer Messuhr an der Gabel und Scheibe zu messen die dann zeigt wie groß der Seitenschlag der Scheibe ist . Ein Seitenschlag einer Scheibe darf max. 0,2mm betragen vorne und hinten 0,15 mm was darüber ist ist SCHROTT

WHB GSX1250FA: Bremsscheibenseitenschlag vorne+hinten max 0,3mm

1

Den Seitenschlag werde ich kontrollieren.

0
@Morris

Obacht, bei Floatergelagerten Scheiben kann eine Seitenschlagmessung in die Hose gehen, die Floater sollen ja genau dieses Problem sogar minimieren.

Eine Frage ist allerdings noch offen: Hast Du Sintermetallbeläge an Deiner Susi verbaut?

1
@user5432

Also gestern habe ich mal genauer hingeschaut (Asche auf mein Haupt!). Die Floater haben tatsächlich ein kleines (!) Seitenspiel. Ca.0,5mm zu beiden Seiten. Nach vorn und hinten kein Spiel. Sintermetall? Keine Ahnung. Die Trägerplatten sind Schwarz. Scheibendicke habe ich an verschiedenen Stellen gemessen. Die Maßunterschiede bewegen sich im hunderstel Bereich. Dann habe ich die Mühle aufgebockt und das Rad schnell gedreht: Man hört pulsierende Schabgeräusche und wenn ich das Rad auslaufen lasse, bleibt es immer an der selben Stelle stehen. Vielleicht ist nicht die Scheibe das Problem sondern die Zange. Am Wochenende werde ich mal die Kolben auf gängigkeit prüfen. An dieser Stelle sei mal gesagt das ich froh bin das hier Leute gibt die Ahnung haben und helfen wollen . Was die Bremsen betrifft: Ich bin Familienvater und nicht Lebensmüde, aber ich sehe auch nicht ein in wilder Panik zum freundlichen zu fahren und dem hunderte Euros in den Rachen zu schmeissen. Zumindest nicht bevor ich weis was los ist. Vielleicht bin ich ein bisschen blauäugig an die Sache rangegangen. Pulsierende Bremsen hatte ich bei meinem Wagen auch schon mal, na und?

0

..die richtigen Fragen wären da doch:

Wo ist hier die nächste Werkstatt?

und

Darf ich da noch vorsichtig hin fahren - oder soll ich besser schieben.^^?

"Bring mich Werkstatt" kenn ich schon. Dafür brauche ich kein Forum. Ich muß mich doch erst mal schlau machen und so hören was da los ist

0

Was möchtest Du wissen?