Vorderradbremse ruckelt, was tun?

2 Antworten

Verschiedene Ursachen kommen in Betracht:

Bremsbeläge verschlissen > Neue Beläge einbauen

Bremsflüssigkeit ist alt > Bremsflüssigkeit wechseln

Bremskolben sind fest > Bremssättel instandsetzen oder auswechseln

Wenn Du davon keine Ahnung hast, laß das auf jeden Fall in einer Werkstatt machen.

Die Bremsanlage ist sicherheitsrelevant, Mängel daran können lebensgefährlich sein!

Für nicht fehlerrelevant halte ich den Flugrost an den Bremsscheiben, da dies zwar ein rubbelndes Geräusch verursachen würde, aber nicht zum geschilderten Fehlerbild passt.

Außerdem wäre der Flugrost schnell abgeschliffen, das heißt, der beschriebene Fehler müsste schnell entschwunden sein, aber der Fehler scheint ein Dauerzustand zu sein.


Entweder das mit dem Flugrost, oder die Bremskolben sind etwas fest, oder- obwohl es noch nicht so kalt ist, es ist viel Wasser in der Bremsflüssigkeit.

Ist ABS austesten bei trockener Straße wirklich so gefährlich ?

Ich habe gelesen das es da zum Hinterrad abheben kommen kann bevor das ABS regelt. Stimmt das oder ist das Panikmache ?

...zur Frage

Bremsfehler?

Da ich ( weiblich) noch nicht sehr lange mit meinem Motorrad (Harley Davidson Sportster 1200) unterwegs bin, benötige ich Eure Hilfe, da ich noch sehr unsicher fahre. Vor einiger Zeit ist es mir passiert, dass ich hinter einem anhaltenden Auto meine Fahrt verlangsamte und vor dem endgültigem Stillstand kippte mir das Motorrad plötzlich auf die linke Seite und rumms, lag ich schon da. Ich fiel einfach um !!!!!! Es war Gott sei Dank nichts passiert, aber es war mir furchtbar peinlich, weil ich die Harley dann nicht mehr alleine hochbrachte und ich mir helfen lassen musste. Seither fahre ich so gut wie gar nicht mehr, weil ich meistens alleine fahren muss, da sich mein Mann erst im Frühjahr seine Harley zulegen wird. Kann es sein, dass ich zuviel mit der Vorderradbremse gebremst habe? Und erklärt mir doch bitte mal bei der Gelegenheit mit welcher Bremse man im Langsamfahrbereich bremst. Meine Unsicherheit seither macht mir ganz schön zu schaffen. Wäre dankbar für Eure Tipps und Meinungen.

...zur Frage

Gab es früher serienmäßig Motorräder ohne Bremse im Vorderrad?

Viele Oldschool-Chopper fahren ja (zumindest in Amerika) ohne Bremse im Vorderrad herum. Gibt es dafür historische Vorbilder, gab es tatsächlich Oldtimer ohne Vorderradbremse?

...zur Frage

Vorderradbremse von Honda sevenfifty year 1986

Also ich habe eine Honda sevenfifty und habe sie ein zeitlangnicht gefahren. ich muss hier bei sagen das in Indonesien lebe. ich hatte bevor ich sie noch mal benutzt hatte an den vorderrad bremsbacken neue Dichtringe und Staubringe ein gesetzt und und habe sie dann natuerlich entlueftet. Als ich dann gefahren bin haben sich die Bremsbacken festgesetzt und konntd ide Maschine nur noch bewegen nachdem ich die Enlueftungsschrauben geloest habe. ich habe dann nach laengerer zeit neue Dichtungsringe oben inj der oelvorrartskammer auch erneuert und habe die ganze Sache vorrher mit Benzin ausgewaschen nun habe ich alles wieder entlueftet aber die Bremsen setzten sich immer noch fest . Was ich nun gesehen habe aber mir noch keinen sinn macht ist das in dem Vorratsbehaelter ein loch zu sehen ist wodurch man den Kolben sehen kann wenn man die Bremse betaetigt. Was aber noch ist, es ist durch eine kleines Blechpalettchen verdeckt, ist was ich glaubeist noch ein ganz kleines Loch neben dem andern in dem Vorratsbehaelter. es ist bestimmt nicht groesser als 0,5mm. wie kann es nun sein das die Bremsen sich jedesmal festsetzten.worauf muss man achten das der Druck nach dem Betaetigen der Bremse auch entweichen kann.Thks wuerde mich auf rege antworetn freuen

...zur Frage

Inwieweit haben die Steuerzeiten eines Motors Einfluss auf die Bremswirkung?

Dass es bei Vier- und Zweizylindern derbe Unterschiede gibt, ist mir. klar. Jetzt habe ich gehört, dass auch die Steuerzeiten deutlichen Einfluss nähmen. Weiß jemand, wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?