Neutraler Gang geht von alleine rein. Was kann ich tun?

8 Antworten

Ich würde gerne mal ein Foto von dir sehen wie du fährst, wenn du deinen Fuß am Kupplungshebel hast, stelle ich mir auf der etwas unbequem vor.

Aber Spaß beiseite, ich gehe davon aus dass du den Schalthebel meinst. Die einfachste Erklärung für dein Problem ist, dass du während der Fahrt im 2. Gang mit dem Fuß den Ganghebel leicht von oben belastest, sodass der Leerlauf rein springt. Dafür muss die Kupplung nicht gezogen sein, das passiert auch so.

Das solltest du dir schnellstens abgewöhnen. Es ist nämlich nicht nur nervig, das Schalten ohne Kupplung schadet nämlich auch dem Getriebe (zumindest wenn es nicht mit der richtigen Technik durchgeführt wird, aber das ist eine andere Geschichte).

Tipp: Einfach während der Fahrt den linken Fuß nur mit dem Fußballen auf der Fußraste absetzen und nur zum Schalten an den Schalthebel.

....und was man dagegen machen könnte.

Ganz einfach.

Dein Fuß / Schuh /Stiefel hat nichts auf dem Kupplungshebel zu suchen, sondern darunter, abgesehen von dem Einlegen des ersten Ganges.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

@Sarah: Ich mache das so, dass ich beim Fahren meine Füße mit dem Vorderfuß auf die Fußrasten stelle. Beim Schalten nehme ich dann den linke Fuß und beim Bremsen den rechten nach vorne.

Versuche mal, Dir das so anzugewöhnen.

2

...und auch nichts auf dem ganghebel.

das mit dem fuss auf dem kupplungshebel gilt nur für bestimmte honda modelle aus den späten 70ern... CB 450N zum beispiel.

0

Salue

Das Neutral geht nicht von selber rein. Du drückst es mit dem Fuss hinein. Das geht auch ohne Kupplung.

Stell die Feinverzahnung am Schalthebel so ein, dass Deine Fussspitze diesen im Stand und während der Fahrt in bequemer Haltung nicht berührt.

So bist Du sicher, dass Du nicht versehentlich auf den Schalthebel drückst. Der macht nur das was Du ihm befielst.

Tellensohn

Okay danke dir! Ich bin blutige Anfängerin...🙄🙈 Kannst du mir sagen, wie man das macht?🙈😅

0
@Elsaro

Salue Elsaro

Der Schalthebel ist mit einem Bolzen mit Mutter an der Schalthebelachse befestigt. Normalerweise brauchst Du einen 10er Schlüssel. Damit kannst Du diese Mutter ein wenig lösen und den Schalthebel von der Achse abziehen.

Nun kannst Du ihn wieder neu auf die Achse stecken, probieren ob es so gut ist und dann die Mutter wieder anziehen. Es sollte gerade so sein, dass Du mit der Fussspitze den Hebel in bequemer Haltung nicht berührst.

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinem Motorrad.

Tellensohn

1
@Elsaro

Sorry, lass das Motorrad fahren und hol dir mein Roller!!! Unfall vorprogrammiert zu 100%.

0

Erster Gang blockiert trotz gezogener Kupplung?

Guten Tag zusammen,

ich fahre eibe Kawasaki Ninja 650 bj. 2018 mit 8500km.

Heute wollte ich zu einer gemütlichen Runde aufbrechen. Wie gewohnt im 1. Gang angefahren, soweit ohne Probleme. In Neutral geschaltet, Garage geschlossen und wollte weiter.

Habe wieder den 1. Gang eingelegt und wollte anfahren. Kupplungshebel war über dem Schleifpunk aber es tat sich nichts. Auch mit Gas wollte sie sich nicht bewegen.

Habe die Maschine abgestellt und Herumprobiert. Selbst mit gezogener Kupplung lässt sie sich nur minimal schieben, bis sie blockiert. Bei laufendem Motor macht sie seid dem bei Neutralem Gang das klassische klackende Geräusch als wäre der Gang nicht eingelegt.

Bei Nachschau hat sich gezeigt, dass sich im Motoröltank Metallsplitter befinden. Ich bin leider ein absoluter Laie und daher die Frage, worum es sich hierbei handeln könnte?

Schon einmal Danke im Voraus

...zur Frage

Runter Schalten nicht ohne Schleifender Kupplung möglich?

Hallo liebe Community,

ich habe gleich zwei Fragen zu meiner Yamaha R1 Rn09 ungedrosselt. Und zwar ist es so:

Wenn ich an die Rote ampel hinfahre und bei stilstand vom 4ten in den 1sten Gang schalten möchte kann ich immer nur einen gang runter schalten, und muss dann um noch einen Runter schalten zu können die Kupplung schleifen lassen, so das der gang sozusagen einrastet.

Ist das normal? Bei meiner Vorherigen Enduro (Husaberg TE 300) ging das ohne Probleme.

Und das zweite Problem: Manchmal wenn ich beim Überholen schnell Runter oder Hoch schalten möchte geht auf einmal der Leerlauf rein, aber nicht vom ersten auf den Zweiten oder umgekehrt sondern vom 5ten auf den 6ten oder andersrum...

Mach ich was Falsch? :)

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kupplung, Kupplungsprobleme, Reifen.

Hallo liebe Community,

ich würde als aller erstes mal gern fragen, ob ihr vielleicht wisst wie man (ich weiß nicht genau wie man das nennt) nicht der Kupplungshebel sondern der am Fuß.. Ob man den beim Hoch und Runter schalten leichter machen kann. Als ich meine Duke vom Händler nach der Inspektion abholte, war sie wie bei der Erstabholung, bzw die Kupplung leicht beim Hoch schalten leicht beim Runter schalten, mittlerweile muss ich mehr Kraft anwenden, was zwar kein Problem ist aber mich trotzdem stört.. Ich dachte anfangs es liegt daran das ich beim Parken immer den ersten Gang drin lasse, weil er bei der Abholung im Leerlauf war. Ich lass derzeit immer den Leerlauf drin, was aber nichts bringt. Weiß vielleicht jemand an was das liegen könnte, und ob ich das ändern kann? Meine zweite Frage bezieht sich auf meine Reifen. Die Reifen der 125er Duke sind schlimm, mein hinter Reifen macht was er will. Ich suche schon seit einer Weile nach neuen Reifen, finde aber keine. Würde mich freuen wenn mir jemand gute Reifen empfehlen könnte (150-60-17). Sie müssen guten Grip haben, vorallem bei Nässe ! Ich hab große Probleme bei nässe mit meinen derzeitigen Reifen. Danke schonmal im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen Ktmduke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?