Salue

Es gibt ihn noch nicht, die "siebter Sinn Elektronik" an Motorrädern, die automatisch das Gas weg nimmt wenn der Strassenbelag kritisch wird. So müssen wir Zweiradfahrer auf die bestehende Sinne zurückgreifen und die Strasse ständig auf Kies von Baustellen, Kuhfladen und Ölflecken und andere Gripkiller taxieren.

Die Dynamik eines Zweirades und die auf 4 Räder verteilte Stabilität lassen sich leider nicht verbinden. Sind unsere grauen Zellen zu langsam oder der Feuerstuhl zu schnell, leiden wir gleich zweimal: Einmal durch die Prügelei durch den Fall und duch das ramponierte Motorrad.

Nennen wir es einfach das Betriebsrisiko. Das bezahlen wir selber.

Ich wünsche Dir und der Maschine gute "Genesung"

Tellensohn

...zur Antwort

Mal persönlich bemerkt?

Diese Plattform ist schon von sehr hohem Niveau. Auf anderen Plattformen sind "diktatorische" Führungen ohne Humor und auch mal etwas persönliches "Gelaber" die Leitlinie. Hier liest man gerne mal, auch wenn man von Motorrädern wenig versteht. "Neulinge" erwähnen hier auch mal, das ihnen diese Plattform gut gefällt.

Im Laufe der Jahre habe ich mich daran gewöhnt, das wir hier auch Moped-, Mofa- und Rollerfragen beantworten. Auch geben wir manche Lebenshilfe und Weisheiten aus Erfahrungen mit. Ich habe einen langen "Entwicklungsprozess" hinter mir um es heute so zu sehen. Ich war strickt dagegen und musste mit der Zeit lernen das die heutige Generation völlig anders tickt. Wir hatten früher zwar auch unsere "Generationsprobleme", aber Anstand und Höflichkeit stand aber eigentlich im Vordergrund.

Das haben wir uns hier bewart. Der Ton ist schon gut. Auch der Humor bleibt nicht auf der Strecke. Respektlose oder beleidigende Beiträge werden meist kurzfristig hier entfernt. Der Support (auch die bisherigen) machen einen sehr guten Job. Man muss auch bedenken, allen und alles kann man nicht recht machen. Da muss man auch mal ein dickes Lob aussprechen.

Wenn Fragen dokumentiert und nicht beantwortet werden, die illegales Verhalten (Tuning, Auspuff lauter machen) kritisieren, ist das auch eine Eigenschaft die uns auszeichnet. Hier sind viele ältere Mitglieder und da sehe ich schon eine gewisse Verantwortung. Eine "freiwillige Selbstkontrolle" ist da auch schon eine Auszeichnung. Man lässt uns unsere "Späßchen" und es macht einfach wegen nicht "zu trocken" hier Spaß. Das Fachliche und das Menschliche wird hier auch sehr intensiv behandelt.

Das lag mir schon länger "auf der Seele", aber ich habe auf Grund einer Antwort mal in anderen Foren gelesen. Humorlos und grantiger Ton waren oft dort anzutreffen. Natürlich sind das "Fachforen", zu denen ich aber Mf auch zähle, aber zu trocknen Stoff hat man als "Banklehrling" in der Berufschule auch. Auch ernste Themen kann man "locker" vermitteln.  ----- Hier ist alles "ausgewogen" und macht schon Spaß. Das ist meine persönliche Meinung, die ich aber gerne teilen würde. Gruß Bonny

...zur Frage

Lieber Bonny

Das Niveau einer solchen Plattform hängt natürlich von den Teilnehmern ab. Gerade Du fällst immer wieder durch kompetente Antworten auf. Es ist mir schon mehrere Male passiert, dass ich eigentlich selber dem Anfrager helfen wollte und dann sah, dass Du bereits perfekt und umfassend geantwortet hast.

Du trägst also ein gutes Stück dazu bei, dass den Anfragern geholfen wird. Ich danke Dir dafür.

Es grüsst Dich aus der Schweiz 

Tellensohn  

...zur Antwort

Guten Morgen Gunter

Da ist gar nichts passiert. Das schädigt die Mechanik nicht. Natürlich wird dann beim Einkuppeln der Motor abgewürgt, den Zahnrädern ist dies aber egal.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

Tellensohn

...zur Antwort

Liebe Simone

Da solche kleineren Maschinen meistens als Solomaschinen eingesetzt sind, ist die Werkseinstellung meistens auf der ersten oder zweiten Position. Bedenke, der Fahrer selber belastet sowohl die vordere wie auch die hintere Federung. Du als Sozia aber belastest nur die hintere Federung. Damit geht die Maschine hinten "in die Knie".

Mit dem Einstellen der Hinterradfederung ist das Problem behoben und ihr könnt gemeinsam mit der Mash unterwegs sein.

Ich kenne das Problem von meinen diversen (teile viel schwereren) eigenen Maschine bestens.

Viel Spass mit der Mash

Tellensohn  

...zur Antwort

Salue

Ich bin zwar aus der Schweiz, aber grundsätzlich ist es so, dass Du alle Änderungen von Daten, die in den Fahrzeugpapieren stehen (Fahrzeugausweis/Fahrzeugbrief) stehen, eintragen lassen musst. Schau mal diese Papiere an. Ist da die Platzzahl mit 1 oder mit 2 eingetragen?

Gute Fahrt mit Deinem neuen Bike

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Die Schweiz hat sich ja bezüglich der Führerausweis-Klassen vollumfänglich der EU angeschlossen. Damit dürften die Drosselungen die gleichen sein. Zeig das Bild der Drosselung dem Yamaha-Händler. Stimmt sie überein, wird er Dir ja bestätigen müssen, dass diese neu eingebaut ist. Du brauchst diese Bestätigung für die MFK.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Gratulation zu Deinem Sahnestückchen aus Nürnberg.

Ich kenne das von meinen eigenen Oldtimern. Wenn es ganz kalt ist, tupfst Du ja zwei- oder drei Mal den Tupfer am Schwimmergehäuse und schliesst mit dem Hebel den Drehdeckel am Ansaugpilz. Springt er an, kannst Du den Drehdeckel gleich mal zur Hälfte öffnen, sodass er wieder etwas mehr Luft bekommt. Dann lässt man den Motor auch mal 1 Minute vor sich hin tuckern, bis er dann das Gas annimmt.

Bevor Du abfährst oder nach einigen Meter Fahrt kannst Du dann den Drehdeckel am Ansaug ganz öffnen. Dann mit etwas Gefühl den Motor noch komplett warmfahren.

Dann steht dem Fahrvergnügen mit dem Oldie nichts mehr im Wege.

Bild, eine meine Kult-Töffs, eine Puch 125 SV mit Zweitakt-Doppelkolbenmotor aus dem Jahr 1964.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Bei der Disskussion über eine Kürzung der Schadenssummer geht es ausschliesslich um die Verletzungen des Fahrers. Diese wird ja, je nach Fall und nach der Überprüfung des Falles, höher ausfallen als mit Helm. Die Haftpflichtzahlung an den Unfallpartner hingegen wird normal übernommen.

Wenn es Dir nichts gemacht hat, spielt der Faktor Helmtragen keine Rolle.

Als ich 1977 meine schwere Töffprüfung gemacht habe, waren Helme noch nicht vorgeschrieben. Mein damaliger "Abflug" fand ohne Helm statt (nur kurze Probefahrt mit der Yämi 250 meines Kollegen). Der Kopf blieb unverletzt, die Beine und die Arme nicht (T-Shirt und kurze Hosen). Ich fahre keinen Meter mehr ohne Schutzbekleidung.

Hals und Beinbruch

Den Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Ich fahre zwei Motorräder mit Rechtsschaltung. Beides sind Royal Enfield. Ich habe zwar zwei Diesel, das Getriebe ist aber wie beim Benziner. Royal Enfield bietet zwar inzwischen auch Linksschaltungen an, die Rechtsschaltung ist aber meiner Meinung nach immer noch erhältlich.

Früher hat auch Ducati teilweise eine Rechtsschaltung gehabt. Die alte CH-Militärmaschine Condor A350 hatte ein Ducati-Königswellenmotor mit Rechtsschaltung eingebaut. Dies zum Leidwesen der Rekruten, die sich diese nicht gewohnt waren.

Bild: Enfield Diesel 1997

Gruss

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Es reicht wenn man die Kupplung zieht. Bei einem Vergasermotor kann es zum Überdrehen kommen, wenn man es übertreibt. Dann ist der Motor hin.

Zusätzlich ist dieses Aufheulen lassen für den Fahrer ziemlich peinlich. Jeder Zuschauer denkt, der Idiot wollte in den 2. Gang schalten und hat versehentlich das Neutral getroffen, weil er noch mit dem Hebel umgehen kann. Das muss ein blutiger Anfänger sein!

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Du kriegst auf dem Markt für wenig Geld digitale Stromzähler. In Zukunft sehen die Nachbarn, dass Du den bezogenen Strom seriös misst.

Nach einer Woche liest Du ab, wie viel kW Du bezogen hast. Den Strompreis zum Nachtarif findest Du auf der Homepage Deines Stromanbieters. 

Die Leistungen solcher Batterieladegeräte ist sehr klein und die Batterie muss ja nicht jeden Tag komplett aufgeladen werden. Das Kilowatt Nacht-Strom kostet vielleicht 10 oder 15 Eurocent.

Das Resultat wird ein paar Eurocent pro Monat sein. Nun kannst Du allen Anbieter verkünden, dass Du das gerne bezahlen würdest. Vermutlich legt dann keiner mehr Wert darauf.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Da gäbe es noch die Lösung, die früher bei uns viele Leute gewählt haben und in der DDR üblich war. Man hat sich einen Seitenwagen gekauft. So fand dann bei mir eine gemütliche und bescheiden motorisierte MZ250 Eingang in den Fahrzeugpark.

Das Gespannfahren hat seinen eigenen Reiz und meine Neffen und Nichten sind auch später gerne im Seitenwagen mitgefahren. Heute findet man auf dem Markt ab und zu noch gut erhaltene Gespanne mit vernünftiger Motorisierung und mit einem Beiwagen, in dem man auch einen Kindersitz montieren kann. Bein einem 1 1/2 plätzigen Seitenwagen hätte sogar ein zweites Kind Platz.

Natürlich braucht es einige Umgewöhnung beim Fahren eines asymmetrischen Dreirades.  

Herzliche Gratulation zur Familienvergrösserung

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Deine Fahrschulmaschine, die BMW, und die MT07 liegen in der Leistungs-Charakteristik recht nahe beieinander. Die Street Twin hingegen ist ein ausgeprägter Dampfhammer.

Daher ist es eine Mentalitätsfrage und Du solltest die Triumph auf jeden Fall Probefahren. Liegt Dein Pflichtenheft eher bei schnellen Etappen auf Landstrassen und Autobahnen, bist Du mit der Yamaha wohl glücklicher.

Ich persönlich, angesichts der heutigen Geschwindigkeitslimiten, liebe Dampfhämmer, die ihr Drehmoment locker aus tiefen Drehzahlen schütteln. Die Trimuph wäre mein Favorit. Bei den Strassen die 10 Minuten von mir wegliegen, sind die maximalen "Kampfponys" egal.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Selbst die Blinkerrelais die mechanisch aussehen sind heute elektronisch. Der Chip misst dabei, wie viel Strom links und rechts fliesst. Braucht es auf der einen Seite weniger, wird der doppelt so schnelle Intervall eingeschaltet.

Der hintere rechts hat also ein Problem. Manchmal reicht es schon aus, wenn man die Fassung der Birne etwas nachbiegt, damit die Lampe wieder Masse kriegt. Das hatte ich schon öfters. Da die Masse auf der anderen Seite in Ordnung ist, ist die Kablage in Ordnung, denn diese gibt die Masse für beide Seiten.

Es ist also keine grosse Sache und Material brauchst Du voraussichtlich auch keines.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Ich hatte die Gelegenheit noch die Situation bei der alten 34 PS Regelung auszuprobieren.

Das erste war der Vergleich des Yamaha Eintopfs mit 660ccm. Einmal mit 34 PS (ab Werk so ausgelegt) und dann mit dem offenen mit 48 PS. Die Drosselung liegt ab 6000/min an, der "Rums" darunter ist der gleiche, in der Praxis macht dies nicht viel aus, denn die hohen Drehzahlbereich braucht man bei uns auf den verwunden Bergstrassen nicht häufig.

Dann der Vergleich bei einer 4-Zylinder mit Gasweg-Drosselung. Hier wirkt sich die "Kastration" auf den gesamten Drehzahlbereich aus. Die ganze Leistungscharakteistik ist "im Eimer". Es macht echt keinen Spass damit. Man spürt die Drosselung in jeder "Lebenslage".

Meine Wahl wäre eindeutig die Sugi.

Es grüsst Dich aus der Schweiz

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Im Getriebe drin ist der Schaltmechanismus gebrochen. Dieses mechanische Ding sorgt dafür, dass die Gänge sortiert eingelegt werden. Das Getriebe muss geöffnet werden, der Schaden ist aber voraussichtlich nicht so gross.

Ferndiagnosen sind natürlich immer ein wenig schwierig.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Die Antwort von "geoka" ist perfekt.

Ich vermiete eine Palette von verrückten Fahrrädern (Jeep, Trike, Seitenwagenvelos etc.) für Kinderanlässe. Das elektrische Zeugs hält nicht lange, die Batterie macht nach kurzer Zeit schlapp und den Kindern wird das bald mal zu langweilig.

Die wollen Bewegung, sie wollen so schnell fahren wie sie können und sie wollen Velofahren wie die "Grossen".

Ich habe deswegen keinen kurzlebigen Elektroschrott in meinem Mietprogramm.

Tellensohn

...zur Antwort

Salue

Das Neutral geht nicht von selber rein. Du drückst es mit dem Fuss hinein. Das geht auch ohne Kupplung.

Stell die Feinverzahnung am Schalthebel so ein, dass Deine Fussspitze diesen im Stand und während der Fahrt in bequemer Haltung nicht berührt.

So bist Du sicher, dass Du nicht versehentlich auf den Schalthebel drückst. Der macht nur das was Du ihm befielst.

Tellensohn

...zur Antwort