Motorrad fahren lernen mit 23 Jahren - welche Klasse?

3 Antworten

Um die Antwort von fritzdacat noch ein bisschen auszuweiten:

- Mit 23 kannst du maximal den A2 erwerben, d.h. für Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt, die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind

- mit 23 1/2 bzw. 24 kannst du mit dem Erwerb Führerschein A unbegrenzt anfangen. Die Theorieprüfung erfolgt frühestens 3 Monate vor dem Geburtstag. Wie es mit dem praktischen Teil und Prüfung ausschaut, erfragst du in einer Fahrschule vor Ort.

 

"AU" an sich gibt es nicht; außer beim TÜV und das steht dann für Abgasuntersuchung. Der große Schein, mit dem Du alle Maschinen fahren darfst, heißt A. Ich weiß zwar nicht, woher Du das hast, aber derjenige meinte damit wahrscheinlich A unbeschränkt.

"AB" soll A beschränkt heißen. Die alte Kurzschreibweise war Ab. Den gibt es seit Anfang 2013 nicht mehr und wurde durch den A2-Schein ersetzt. Was die ganzen Abkürzungen der Bezeichnungen (AM,A1,A2,A) bedeuten, kannst Du in der Suchmaschine Deines Vertrauens finden. :D

Ich würde Dir empfehlen, gleich den A-Schein zu machen, da Du damit uneigeschränkt in der Wahl Deines späteren Gefährtes bist. Mit der Fahrschule kannst Du ja schon anfangen; die theoretische Prüfung kannst Du dann frühestens drei Monate vor Deinem 24. Geburtstag ablegen und die praktische einen Monat davor.

Solltest Du SOFORT fahren wollen, bleibt nur der A2 übrig. Da Du ja aber wahrscheinlich noch nicht angefangen hast und für den A2 auch eine gewisse Zeit brauchen wirst, bist Du dann so alt, dass Dir der Direkteinstieg für den A-Schein (unbegrenzt) möglich wäre.

Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Viel Erfolg bei der Ausbildung und stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

Warte noch ein Jahr, dann kannst du den A  (nicht identisch mit "AU", was immer das auch sein mag) machen, den Rest kannst du ergooglen.

Anfängermotorrad für Frauen?

Hallo, habe vor 1 Jahr den Motorradführerschein gemacht und möchte mir nun endlich den Traum von einem eigenen Motorrad verwirklichen. Bin 1,70m. Möchte mit dem Mottorad hauptsächlich auf "normalen" Straßen fahren, also keine Feldwege oder Autobahnen. Ansonsten möchte ich hauptsächlich keine großen Touren mit mehreren hunderte Kilometer machen. Vom Aussehen her möchte ich kein "Altherrenmottorad" und keine Motocrosmaschine, eher etwas sportliches. Später hätte ich gerne einmal eine Kawasaki Ninja da mir diese vom Aussehen auch sehr gut gefällt. Aber zum Lernen nun erst einmal was kleineres, billigeres wo gut für Anfänger ist.

Habt ihr hier etwas für mich?

Schon einmal vielen Dank.

...zur Frage

A2 auf A Grundfahraufgaben nochmal machen?

Muss man bei der Prüfung zum Aufstieg von A2 auf A die Grundfahraufgaben noch einmal vorführen? Bzw. kann es evtl. sogar sein dass es zusätzliche Grundfahraufgaben für die Klasse A gibt? Oder besteht die Prüfung lediglich aus einer Verkehrsfahrt?

...zur Frage

A2 Führerschein machen, ohne den A1 gemacht zu haben ?

Hallo,

Ich werde im Oktober 18-Jahre alt, und würde da gerne meinen A2 Motorradführerschein machen. Jetzt sagen viele meiner Freunde um den A2 Führerschein zu machen müsste ich erst den A1 Führerschein gemacht haben. Stimmt das ?

Ich wäre der Meinung ich kann mit 18 Jahren direkt den A2 Führerschein machen ohne den A1 gemacht zu haben.

Gruß Dado

...zur Frage

Sind wir BMW Fahrer wirklich OLDIES?

Wir BMW Fahrer werden gerne belächelt, da diese Marke angeblich das Alt Herren Fahrzeug ist. Wir sind eine Gruppe von 7 Mann zwischen 27 und 36 Jahren. Mit unseren GS und R Modellen sind wir sicher und zügig unterwegs. Warum also das Image von OPA? Kann mir das wer erklären?

...zur Frage

600ccm: welcher Führerschein?

Hallo, ich habe eine Frage zu den Führerscheinen: ich möchte mir eine Maschine mit 98PS und 600ccm holen. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, welchen ich brauch bzw. ich das machen soll. Hier ein Ausschnitt: Zusatzinfo zur Klasse A: Die Klasse A, beinhaltet die Klassen A1 und M. Das Mindestalter beträgt hier 18 bzw. 25 Jahre. Mit der Klasse A dürfen Krafträder mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, auch mit Beiwagen, gefahren werden. Die Fahrerlaubnis der Klasse A berechtigt nur zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 €kW/kg, bis zum Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung. Dies gilt nicht, wenn der Bewerber bei der Erteilung der Fahrerlaubnis das 25. Lebensjahr vollendet hat.

Zusatzinfo zur Klasse A1: Die Klasse A1 gilt für Leichtkrafträder und Fahrzeugführer ab 16 €Jahre und beinhaltet die Klasse M. Hier gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h und nicht mehr als 125 cm³, sowie 11 kW für 16 €bis 17 jährige. Ab den vollendeten 18. Lebensjahr unbegrenzt.

Mein Problem: man kann eine Maschine zwar drosseln, aber nicht den Hubraum. Kann ich mit A1 also schon gedrosselt fahren, oder nicht? Danke, euer NeuerNutzer :P

...zur Frage

Lohnt sich mit 48 noch, einen Motorradführerschein zu machen?

In jungen Jahren hatte ich leider kein Geld, den Motorradführerschein zu machen und würde mir jetzt gerne diesen Traum erfüllen. Wie alt seid ihr gewesen, als ihr den Lappen gemacht habt. Ich möchte nur ungern in der Fahrschule alleine unter den jungen Leuten sitzen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?