Mit Faust "gegrüßt worden", hab ich was falsch gemacht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Angst, Du hast weder etwas falsch gemacht. noch wollte er Dich beleidigen oder bedrohen. Ich denke mal, es war ein "Chopperfahrer". Vielleicht sogar "etwas älter". Zur Erklärung:

In den 60´ern war die Faust ein "Begrüßungszeichen" für die so genannten "Revolutzer". Eigentlich aus der "Linken Szene". Einige "Biker" haben den Gruß übernommen, weil die sich als "Rocker" auch als so eine Art "Revolutzer" sahen. Man grüßte sich mit der Faust um damit zum Ausdruck zu bringen: "Sei gegrüßt Du Gleichgesinnter". Der Biker, der Dich so begrüßt hatte, hat vielleicht noch nicht bemerkt, dass wir schon das Jahrtausend gewechselt haben. Man sieht es noch manchmal. Wahrscheinlich kennen die den Hintergrund nicht, oder sind eben "etwas Einfältig". Ich persönlich finde den Gruß nicht besonders angebracht. Es könnte, wie in Deinem Fall, missverstanden werden. Also, er hat Dich nur auf eine "veralterte" Art begrüßt und sicher nicht böse gemeint. Gruß Bonny

Okay, das ist ja eine historisch sehr belegte Antwort, vielen Dank für deine Mühe :) Allerdings sah das Motorrad, oder zumindest was ich bei dem Tempo das er fuhr davin erkennen konnte, eine Naked oder irgendetwas Umgebautes, das aussah wie eine Naked, aber von undefinierbarem Fabrikat :)

0

Moin, ich bin mir bewusst das der Tread "etwas" älter ist, aber ich dachte mir evtl. schaut ja doch mal einer rein... ;)

Die Faust zum Gruß ist bei Streetfighterfahrern eine individuelle Grußform.

FzG,

Michael

Gut zu wissen, iceman08...ist eine plausible Erklärung! Bei mir kommt's ab & zu auch vor, wenn ich irgendwo unterwegs bin und die Begeisterung über die Freiheit auf 2 Rädern mit mir durchgeht ;-)

So wie zur Zeit, da die Enduro nach ca. 1 Jahr Stillstand endlich wieder per Kick losbollert und genauso wild auf kurvige Pisten ist wie ich...lach.

Kommt mir einer mit der Maschine entgegen, gibts den Gruss per Hand.

LzG Jayjay

1

Motorrad umgefallen

Hi, ich saß auf meinem motorrad und bin eine enge kurve gelaufen. Dabei hab ich mich zu sehr zu seite glegt und sie ist mir umgefallen :[. Heißt das jetzt ich bin zu schwach, oder kommt das vor? bin ein anfänger.

...zur Frage

Hat jedes Motorrad Kinderkrankheiten?

Ist es wohl bei jedem Motorrad so, dass es kleine Kinderkrankheiten gibt? Bei meiner 1050 zum Beispiel geh immer die Bremsleitung aus der Halterung, immer!! Meinen Tacho musste ich auch schon austauschen weil er beschlagen war von innen!

Und genau die beiden Sachen hatten schon zich andere 1050 Fahrer aus dem T5 Forum!

Habt ihr solche Kleinigkeiten auch?

...zur Frage

Haben alle neuen Motorräder ein Fehlerdiagnosesystem?

Etwas vorab: Ich verstehe Suzuki was dies anbelangt nicht. Das Motorrad hat ein hervorragendes Selbstdiagnosesystem, welches Fehler an sämtlichen elektrischen Teilen (jene, die am ECU angeschlossen sind) erkennt. Soviel ich weiss gibt es über 50 verschiedene Meldungscodes. Leider kann man die Fehlercodes nur im sog. Dealer Mode ablesen (Hierfür einige Kabel im Heck überbrücken), damit der Kunde möglichst viel Geld für eine Diagnose ausgibt. Im Normalzustand blinkt bei fehlern nur die Motorwarnlampe und das Display blinkt FI (obwohl es nicht zwingend ein Defekt an der Einspritzung ist.

Meine Frage: Haben alle modernen Motorräder ein solches System? Ist bei anderen die Anzeige ohne änderung eindeutig (nicht wie bei Suzuki), oder leuchtet bei anderen nur das Lämplein auf?

Als nebenfrage: Müsste ich das Moped bei den Behörden vorführen, wenn ich die Kabel für den Dealer Mode überbrücke?

...zur Frage

Hallo ich fahre eine b-king und habe Probleme mit der Wegfahrsperre kennt einer das Preoblem ?

Mein Problem mit der B-King ist die Wegfahrsperre sie war schon in der Werkstatt gestern das gleiche Problem wieder sie springt nicht mehr an. Was kann man tun ausbauen und wenn ja wie kann mir einer von Euch helfen oder einen Tip geben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?