Macht das Ordnungsamt Beweisfotos wenn man kein Parkschein gezogen hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi...., ich möchte dir einen Rat geben: Zahle die fünf Euro und scher´ dich dabei nicht um Prinzipien. Du ziehst ggf. den Kürzeren. Wenn du behauptest hast, dass du auf dem Gehweg gestanden hat, dann werden aus den 5.- EUR schnell mal 15- oder gar 30,- EUR. Das mit dem Beweisfoto mag möglich sein. Kommt drauf an, ob du im Blickwinkel einer Überwachungskamera gestanden hast. War es in der Nähe eines öffentlichen Gebäudes etc., wird das nicht unmöglich sein können. Also......, höre auf, dich gegenüber dem Gesetzeshüter mit Prinzipien durchsetzen zu wollen. Gegen "Wegelagerei" ist kein Kraut gewachsen. Gelegentlich müssen Kommunen noch bis zum Jahresende ihr Budget aufbessern. Die Sollzahlen müssen bis zum 31.12. immer stimmen. Schließlich wurde die für das Jahr 2009 geplante Summe aller Knöllcheneinnahmen ja schon in der Haushaltsplanung des Vorjahres berücksichtigt. Also schon verplant. Nicht, dass dieses Jahr mit roten Zahlen abgeschlossen wird. Du solltest demnach als guter Bürger lieber zahlen. Denke an alle die guten Taten der Kommune/Gemeinde. Das muss doch alles finanziert werden. Was meinst du, warum es überhaupt Politessen gibt? Sei froh, dass es keine Wachmannschaften sind, die die Knöllchen verteilen. Falsch Parken würde dann mit einem blauen Auge geahndet. Und falschen Parken auf dem Gehweg? Lieber nicht drüber nachdenken. Nachdenken führt zu nichts....., zahlen verhindert blaue Augen. Gruß Ebbi

Das sehe ich zumindest in Berlin aus eigener Erfahrung nicht so. In den meisten Fällen, in denen ich bei einem Strafzettel Einspruch eingelegt hatte, wurde die Sache eingestellt.

0

In Berlin ticken die Uhren anders. Aber dazu eine Erklärung: In Berlin gibt es das sogenannte „Berliner Modell“. Das besagt, dass, wenn niemand behindert oder gefährdet wird, das Parken auf Gehwegen sogar vorgeschrieben ist. Es hat mit der Parkplatznot zu tun. Im Halte- oder Parkverbot ist es eigentlich trotzdem verboten, wird aber stillschweigend geduldet. Seit 40 Jahren parke ich in Berlin immer wo und wie ich es möchte (allerdings mit Rücksicht auf andere). Ich habe oft dienstlich auf dem Kurfürstendamm zu tun. Auch da gab es noch nie Schwierigkeiten. Wenn neben mein Bike mal ein PKW abgeschleppt wird, schiebe ich mein Bike etwas weiter. Man sollte den Polizisten oder den vom Ordnungsamt nicht in Verlegenheit bringen. Die sind dann auch meist dafür sehr dankbar. Auf Radfahrwegen parkt man natürlich nicht. Habe aber noch nie gehört, dass ein Motorrad abgeschleppt wurde. Wenn man sich an gewisse Spielregeln hält ist Berlin der Himmel für Motorradfahrer. Auch an „Mausefallen“ wird man meist vorbei gewunken. Die Polizei sieht bei Motorradfahrern über vieles hinweg. Wenn man es nicht übertreibt, hat man kaum Probleme. Anders ist es in Potsdam. Hat man ein „Wessi-Nummernschild“, sollte man Potsdam unbedingt meiden. Mich wundert es immer wieder, dass die nicht noch nach Passierscheinen und den Grund des Verlassens der Transitstrecke fragen. Gruß Bonny

Parkscheine sind rechtlich gesehen Quittungen. Im Fall der Benutzung eines Parkplatzes stellen sie eine Quittung dar für die MIETE dieses Parkplatzes. Behauptet nun jemand (ob Polizist oder nicht), die Miete sei nicht bezahlt worden, kannst Du ja diese Quittung vorweisen so du denn eine hast. An sich wären in einem solchen Fall Fotos denn auch gar nicht notwendig um bei fehlender Quittung (Parkschein) eine Busse auszusprechen.

Welches aktuelle Motorrad - über 250ccm - hat den kürzesten Radstand?

Das soll ja unglaublich handliches Fahrgefühl vermittlen... Welche Motorräder gibt es mit sehr kurzem Radstand?

...zur Frage

Welche Kriterien benötigt ein Motorrad, um gespanntauglich zu werden?

Hallo Kollegen & Kolleginnen der motorisierten "Zweiradzunft"!

Es ist eine Wissensfrage an euch: Kennt jemand die Richtlinien und Kriterien, die ein Motorrad vorweisen muss, um als Gespann die Genehmigung für die Strassen zulassung zu erhalten? Darf im Prinzip jede Maschine bei Bedarf zum Gespann umfunktioniert werden, oder benötigt ein Motorrad die Berechtigung dazu per Angaben bei den Fahrzeugdokumenten?

Ende der Neunziger hätte ich ums Haar bei nem Importeur bei Bremen ein neuwertiges Uralgespann gekauft. Da liegen die Umstände auf der Hand, wobei jeder weiss, dass manche Ural auch im Solobetrieb gefahren wird. Dürfte ich theoretisch bei meiner XT 600 ein Schiff anbauen, wenn mir die Genehmigung vorläge? Damit wird die Fragestellung konkreter, was kaum schadet ;-)

Nun bin ich gespannt auf eure Antworten!

Euch grüsst zum Wochenendauftakt einfach mal Jayjay oder Jan

...zur Frage

Verchleißabteil bestimmen / Kasten auf der rechten Lenkerseite?

Hallo zusammen ! Das Ende meines Motorradführerscheins nähert sich dem Ende entgegen, jedoch liegt meine nächste Fahrstunde etwas weiter weg, sodass ich mich an euch anstatt an meinen Fahrlehrer wende. Dabei hab ich zwei Fragen.

Die erste: ich sehe immer wieder, dass in Beschreibungen von den Motorrädern steht, dass der Vorderreifen auf 80% is und der Hinterreifen auf 60% oä. Wie kommt man auf diesen Wert? Wie lässt er sich ermitteln und bis zu welchem %-Wert sollte (darf?) man einen Reifen fahren bevor man ihn austauscht. Gibt es ähnliches für die Kette? Wie erkennt man eine verschlissene Kette?

Zweite Frage: Auf (fast?) jedem Motorrad befindet sich auf der rechten Lenkerseite ein kleiner Kasten. Ich glaube es könnte etwas für die Bremsflüssigkeit sein, jedoch bin ich mir absolut nicht sicher. Wie liest man dort einen Wert ab bzw ab wann schlägt so ein Ding Alarm bei dem Besitzer aus?

Hoffe ihr könnt mir helfen ;)

...zur Frage

Habe eine Honda CBR SC50 anlasser dreht nicht Einspritzanlage geht nicht?

Habe ein Ausdruck mit dem Motorrad gemacht dann ist das Motorrad einfach ausgegangen zu Hause habe ich gemerkt dass ich einen Kabelbrand hatte auf der rechten Seite hinten unterm Sozius Neuen kabelbaum gezogen Anlasser dreht durch und Einspritzanlage geht auch nicht an

...zur Frage

Selbst fotografiertes Motorrad darf man doch bearbeiten und dann zeigen oder ?

Hallo ich habe ein Bild etwas bearbeitet, aber das Logo kann man sehen, jetzt meint ein Forum Futzi "Raus mit dem Bild oder bearbeiten. Yamaha und R1 müssen weg sonst gibt es Ärger mit dem eingetragenen Warenzeichen "

Ich habe den Händler gefragt was ich alles mit dem Bild machen darf .

Der Händler hat gesagt, wenn ich mein Eigenes oder eines das ich aus seinem Laden ist Fotografiere, dann darf ich mit dem Foto machen was ich will, es ist ja mein Foto.

Der Händler hatte auch schon mal Seine Fotos gegeben die er auf seiner HP hat, die durfte ich ja auch bearbeiten und zum zeigen hoch laden.

Aber das glaubt dieser Forum Futzi mir nicht, er kam dann 1-2 stunden später an und sagte "Ich habe mich gerade mal mit Yamaha in Verbindung gesetzt und erfahren das alle Bilder mit dem Logo nur nach Absprache mit dem Unternehmen veröffentlicht werden dürfen."

ja nur ich verstehe nicht was ich da gemacht habe, ich hatte ja auch mal Yamaha angeschrieben, ich hatte mich mit dem Händler in Verbindung gesetzt, und der hatte da angerufen, und mir gesagt was geht und was nicht.

Der Forum kasper glaubt mir das aber nicht.

Was machen denn die Leute die Ihr Urlaubsfoto zeigen wollen, müssen die denn alle vorher das Logo entfernen ?

Oder was ist denn mit dem Verkaufen, wo man dafür ein Foto von seiner Maschine macht, um es Bei bla bla blub rein zu sätzen ?

...zur Frage

Heben über Seitenständer üblich oder nicht?

Mein Mechaniker (Yamaha Fachwerkstatt) hat auch immer das Motorrad über den Seitenständer zu sich gezogen und so das Lenkkopflager geprüft. Nun habe ich gelesen dass Yamaha bezüglich eines Rückrufes bei der MT03 sagt, das Rangieren via Seitenständer ist unsachgemäßer Gebrauch und kann den Ständer abbrechen. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?