Erstes Knöllchen :/

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also generell muss ein Motorrad genauso geparkt werden, wie ein PKW.

Aber auf einen PKW-Parkplatz passen locker 3 Motorräder, da ist es dumm, dass pro Parkplatz ein Moped abzustellen ist!

Von daher stelle ich mein Moped immer irgendwo hin, wo es niemanden stört. Zum Beispiel an einen Fahrradständer, auf dem Gehweg ist es letzlich auch kein Problem, Du darfst eben keine Einfahrt blockieren.

Das von Dir angesprochene Problem ist allgegenwärtig ;-) ... Wo soll man eine Parkscheibe befestigen? Und wennman keine benutzt, wo soll die Politesse das Knöllchen befestigen... Bremshebel, nagut.

Es wird im Allgemeinen aber von einer Strafverfolgung abgesehen... Du hast wohl Pech gehabt

Nochmal was zum Lesen:

Rein rechtlich mußt Du den sogar benutzen. Die Stadt Uelzen hatte ihre Aufschreiber auch mal angewiesen alle Motorräder die gegenüber einer Eisdiele parken mit einem Knöllchen zu versehen. Darauf wurden alle Clubs im Umkreis zu einem gemütlichem Einkaufsbummel in der City an einem Samstag Vormittag aufgerufen und alle Biker haben auf PKW Parkplätzen geparkt. Ihr könnt Euch vorstellen was da los war ein ein paar Hundert Biker morgens um 9 Uhr fast alle Parkplätze der Stadt besetzen. Seitdem ist Ruhe <

Ich finds blöd, wir brauche eh kaum Platz und bekommen trotzdem den letzten Cent aus der Tasche gezogen :P.

0
@Afbian

Steht im Text :P ... am Straßenrand, dort wo die Autos immer stehen :).

0

Berlin ist motorradfreundlich. Dort kann man überall parken, soweit niemand gefährdet oder behindert wird. Prinzipiell nur auf dem Gehweg. Da spielt es keine Rolle ob es absolutes Halteverbot, eingeschränktes Halteverbot, Fußgängerzone (rein geschoben, grins), auf einem Wieserand oder an einem Parkscheinautomaten ohne bezahlten Parkschein ist.

In Potsdam ist es genau umgedreht. Dort darf nur auf der Fahrbahn unter Berücksichtigung der Verkehrszeichen geparkt werden. Hast Du ein Kennzeichen aus "B", gibt es immer ein Knöllchen, egal wo und wie Du parkst. Nur bei "P" oder PM" "übersieht" man das Fahrzeug. Die Kosten treibt man ja von den Berlinern ein. Raubrittertum im "neuen Deutschland" und man ist machtlos. ;-) Bonny

Zitat:"Ich hatte mein Motorrad am Straßenrand abgestellt so das keiner behindert wird". Sind dort Kurzzeitparkplätze vorhanden (Parkschein ziehen)? Ich habe deswegen meinen Polizei-V-Mann (Hamburg) angerufen. Er will sich informieren.

Ja, sind Kurzzeitparkplätze. Hätte lieber einen Parkschein ziehen sollen.

0
@Bikerboy68

Gut, dann habe ich ja richtig gefragt. Für das Anbringen eines Parkscheines wird es bestimmt eine Vorschrift geben (wenn Motorräder nicht ausdrücklich von dieser Pflicht ausgenommen sind, wie z.B. beim Warndreieck und Verbandkasten). Die Antwort wird aber ewas dauern. Mein V-Mann hat heute seinen freien Tag, er kontrolliert andere "Sachen".

0

woran liegt es das mein Motorrad bei kalten Regen nichtg mehr so will ?

Hallo ihr kennt ja mein Motorrad :) das ich ja erst seit kurzen habe.

seit Neusten komme ich mit meinem Motorrad bei Regen nicht schneller als 90-95 km/h.

Mein Motorrad habe ich Voll getankt, das was man nehmen soll/darf, bin bepackt wie immer, dh. das Gewicht das ich mit mir rum schleppe ist nicht mehr und auch nicht weniger.

ein paar Tage später bin ich zum Kumpel gefahren, 8-10 km von mir weg, ich für über Schnellstraße, bei den ersten km fuhr mein Motorrad nur 80-85 km/h, ich kam und kam nicht voran, dann ein paar km weiter konnte ich gerade mal 90 km/h oder mit mühe auch mal 95km/h fahren, und nach dem ich dann so ca. 8km hinter mir hatte, da kam ich mal kurz auf 105km/h das ich recht wenig finde, da mein Motorrad Normaler weise 115-120 km/h schafft.

Mein Händler meint, es könnte an der CDI oder so liegen, stimmt das ? und wenn ja dann ist das doch ein Garantiefall ? denn das Motorrad ist noch kein Jahr alt und hat erst 3000km gelaufen.

Gruß Nicole

...zur Frage

Motorradprüfung nicht bestanden !

Hallo liebe Biker,

ich bin weiblich junggebliebene 47 Jahre alt und möchte auf meine alten Tage gerne den Motorradführerschein machen. Habe bis jetzt immer eine Kymco Grand Ding gefahren die mir aber mittlerweile ein bisschen zu langsam ist und ich doch ab und zu mal Autobahn fahren möchte. Hatte gestern meine praktische Führerscheinprüfung, Theorie in 10 Minuten mit 0 Fehlerpunkte bestanden.Ich war fix und fertig und so nervös schon Tage vorher, so wie gestern auch. Ich fahre in der Fahrschule eine Suzuki Gladius und komme super damit zurecht. So nun zu meinem Problem. Ich komme nicht so gut mit den Pylonenübungen zurecht, mal klappt es mal klappt es nicht. Da mein Fahrlehrer immer sehr forsch ist wenn man was falsch macht , ist man jedesmal total geschockt. So nun habe ich gestern , was mir noch nie passiert ist, die Pylonen beim Slalom mit Schrittgeschwindigkeit 2 x versemmelt ohne überhaupt gefahren zu haben. Wir sind von der Fahrschule ins Industriegebiet (5 Minuten Weg ) Pylonen Schrittgeschwindigkeit 2 x versemmelt ......das wars. Ich bin gestern in ein tiefes Loch gefallen. Ich jetzt so down, das ich echt nicht weiss was ich machen soll. Meine Prüfungsangst bringt mich um schon von Kindesbeinen an. Aber es ist mein Traum den Schein zu machen. Morgen habe ich nochmal einen Termin mit meinem Fahrschullehrer zum quatschen wie es weiter geht. Jetzt ist bald der Winter da und unter 7 Grad fahren die kein Motorrad. Nun möchte ich aber auch nicht tausende von Euros in den Schein stecken müssen. Ich weiss keinen Rat mehr. Liebe grüße sendet Sailor

...zur Frage

Erinnert ihr euch noch an eure erste Tour. Wie war das?

Gewöhnlich fahre ich täglich nicht mehr als 30 bis 50km. Vor zwei Wochen habe ich endlich jemanden kennen gelernt, der mit ein paar Freunden kleine Touren fährt. Habe gleich gesagt, daß ich gerne mitfahren möchte, wenn die Tour nicht zu lange ist. Heute war es dann soweit. Wie sind 1,5 Stunden hingefahren, haben 40 Minuten Pause gemacht und dann wieder 1,5 Stunden zurück. Es war ziemlich Kurvenreich, daher sind wir insgesamt nur ca. 150km gefahren. Meine längste Strecke nach 11 Jahren Motorradfahren. Wenn ich ehrlich sein soll, viel länger hätte die tour auch nicht sein dürfen. Mein Hintern tat so was von weh und ich konnte die Kupplung kaum noch ziehen, solche Schmerzen hatte ich an der linken Hand und Unterarm. Ich bin halt nicht für längere Strecken geschaffen, habe ich festgestellt. Natürlich werde ich bei der nächsten Ausfahrt wieder dabei sein, aber länger darf die Strecke nicht sein. Bereits nach 30 minuten hatte ich keine Ahnung m,ehr wo wir sind. Ich fuhr in der Mitte. Der vor mir hatte ein Navi. Aber ein Navi lohnt sich nicht für mich, denn in der Regel fahre ich ja nicht mehr so weit weg. Tut euch euern Hintern nicht weh, wenn ihr stundenlang auf dem Motorrad sitzt? Ich fuhr heute mit der Transalp und normalerweise ist es darauf sehr bequem. Auch das ewige Schalten und Kuppeln hat mir bei der Hinfahrt nichts ausgemacht, aber auf dem Rückweg hat mich das schon viel Mühe gekostet.

...zur Frage

Hätte ich in solch einem Fall den ADAC rufen dürfen?

Habe das Motorrad aus der Garage geschoben, bin drauf gestiegen, Schlüssel rein .....und da. Schloß bewegt sich nicht. In dem Moment schoß mir so mancher Gedanke durch den Kopf. So ein Mist, Schloß ist blockiert. Was mache ich jetzt......ich und von Technik keine Ahnung. Nächste Werkstatt 6km entfernt. Wie bekomme ich die Maschine dort hin? Entsetzt abgestiegen und erst mal nachgedacht. Nochmalprobiert ...geht immer noch nicht. Es dauerte ein paar Minuten, bis ich draufkam. Falscher Schlüssel !!! Den anderen Schlüssel geholt und der ging. Hatte ich tatsächlich den Schlüssel von der kleinen Honda Varadero mit der der Honda Transalp vertauscht, da beide ähnlich aussehen und das gleiche Etui haben. Das passiert mir in Zukunft nicht mehr. Aber jetzt im ernst. Was mache ich, wenn es eines Tages aus irgend welchen Gründen auch immer nicht mehr anspringen sollte. Darf ich dann die Maschine auf die Straße schieben und den ADAC rufen? Immerhin bin ich ADAC Mitglied. Sonst wüsste ich wirklich nicht wie ich die Maschine in die Werkstatt bringen könnte. Immerhin sind es 6km bis dahin. Was meint Ihr ? Darf ich das, obwohl es vor meiner Haustür passiert? Wie würdet Ihr das Problem lösen, wenn ihr kein Schrauber seid und sonst niemanden zur Hand habt, der helfen könnte? Danke und viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Neue montierte Griffheizung rutscht und bewegt sich. Habe ich ein Nachbesserungsrecht?

Habe mir vor 3 Wochen eine neue Griffheizung bei meinem Motorrad von einer Meisterwerkstatt montieren lassen. Das Material habe ich mitgebraucht und selbst gekauft. Das war jedoch kein Problem und in der Werkstatt auch nicht unüblich.

Nun habe ich bei Betätigung festgestellt, daß in der Stufe 75% die Greiffe schon recht heis werden. Schon fast zu heis, so daß ich dann auf 50% runter schalte. Aber das war ja noch nicht das Problem. Heute hatte ich sie wieder an und nach 10 Minuten rutschte der linke Griff und ich konnte ihn bewegen und etwas drehen. Mir scheint, daß der Kleber nicht gehalten hat was es versprochen hatte. Der Kleber war mit in der Oxford Verpackung. Habe schon im Internet gelesen, daß der nicht so toll sein soll und man stattdessen zwei Komponentenkleber verwenden soll. Aber als ich den Auftrag der Werkstatt gegeben habe, habe ich mir darüber keine Gedanken mehr gemacht. Nun habe ich den Salat. Meine Frage ist jetzt: Habe ich jetzt noch ein Nachbesserungsrecht von der Meisterwerkstatt obwohl ich das Material gestellt habe? Muß er mir das nun kostenlos nachbessern?

Als ich die Heizung wieder abgeschaltet habe vergingen gut ein paar Minuten bis der Griff wieder kalt war und der Griff war wieder wieder fester.

Bei der Rückfahrt habe ich die Griffheizung dann wieder angedreht und der Griff rutsche wieder als es heis war. Habe nun die Griffheizung wieder abgestellt und zu Hause festhestellt, daß sie der Griff zwar noch bewegt aber viel schwerer, als wenn er heis ist.

Ich habe mr mal die Verkabelung angesehen und die ist recht straff angelegt.

Mann kann den Griff vielleicht ein paar Zentimenter rausziehen, aber nicht ganz, wegen dem straff liegenden Kabelsalat. Ob das zur einfachen Nachbesserung ausreicht weis ich nicht, denn sonst müßte er ja die gesamte Verkleidung wieder abnehmen und das wäre eine etwas größere Aufgabe. Also: Was meint ihr soll ich tun?

...zur Frage

öl leuchte leuchtet beim startversuch - moped geht aba nich an....

moin, sooo hab ne yamaha XJ 600 wollte gestern morgen schön los fahen spring aba nich an starter alles ok... denk mal da ich relativ wenig sprit drin hatte und nich auf reserve gestellt hab das sie zu wenig bzw kein sprit bekommen hat, das ist nich tdas problem sondern wenn ich zB auf dem seitenständer steh un ein gang drin hab darf das moped ja nicht starten da geht bei mir dann die öllampe an genauso wenn man dann motor stopp schalten umlegt brennt die öllampe auch auf is ja logisch und passt soweit. heute dacht ich mir ich kipp mal 10 liter sprit rein da sollte sie ja anspringen: SO von wegen öllampe leuchtet auf sobald ich den starterknopf betätige, motor schalter steht auf on seitenständer is eingeklappt gang draußen kupplung gezogen bremse gedrückt......öllampe leuchtet tut sich gar nix.

kurzform wenn ich starten will leuchet die öllampe auf und mehr macht sie nicht.....

grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?