Lederhose zu lang, was soll ich tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Bonny

Früher hat mich die Mama zum Milchholen geschickt und auf dem steinigen Weg zum Bauern, hab ich mir die Hose passend abgestolpert.

Jetzt hab ich den Führerschein und kann mir die Hosenbeine abschleifen. Rechts allerdings nur in der Nacht, Wenn die andern im Vereinslokal sitzen.

http://www.amc-haunstetten.de/

Seit neuestem bestehen sie auf Freibier, eine Hatz is dös, weil der Gerch un der Karre ham sich das Zäpfchen wechätzen lassen. Jetzt gurgelts nimmer so laut, aber aus den Augen schäumts etz.

Muss Los, rechts fehln noch 4 cm.

Grüßle

Du brauchst unbedingt die WünschDirwas App. Hilft zwar auch nicht, aber du fühlst Dich hinterher besser.

Oder die neue Diät FrissDichschlank, soll der Fettburner schlechthin sein.

Das Problem sind eigentlih nicht die langen Hosenbeine, sondern einfach das du zuviel Bauchumfang hast.

Es gibt auch passende Konfektionsgrössen für Menschen die etwas zu schwer für ihre Körpergrösse sind.

Das sind die Herrenkonfektionsgrössen 25,26,27,28.

Alternativ Massanfertigung.

Das ist korrekt. Mein Bauch (Vordach für den "Arbeitslosen") stört mich schon. Bei Lederhosen von "Louis" oder "Polo" sind die Beine aber wirklich aus Absicht etwas länger. Die soll man auf Bedarf kürzen. Allerdings ist innen ein Futter, das muss angenäht werden. Ein alter "Bikertrick": Hose bis zum Futter abschneiden, nach innen umschlagen und mit ""Doppelseitigem Klebeband" ankleben. Hält super. Das mach ich schon seit Jahren so. Allerdings habe ich "etwas" zugenommen, da muss ich schon eine noch größere Hose kaufen. Das gleiche Problem ist mit der Jacke (Ärmel). Dann gibt es wirklich Probleme mit dem Futter. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als Deinen "Alternativvorschlag" zu machen. Aber nicht bei kompletter Kleidung, sondern nur bei den Hosenbeinen und Ärmeln an der Jacke. Die lasse ich von einer Lederschneiderei ändern. Gruß Bonny

0

Als Schneidersohn kann ich dir garantieren, dass der Besuch der Motorrad Tage Balsam für die Seele ist.

Ach ja - Lederhosen soll man nicht kleben, tackern, nieten oder umkrempeln. Nähen heißt das Zauberwort. :-)

Aber nicht am Bein festnähen...