Hose rutscht hoch, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe meine Texhose immer mit den Hosenbeinen in den Stiefeln, da ich anfänglich das selbe Prob hatte. Die Protektoren habe ich mir später passend mit selbstklebendem Klettband in den Protektorentaschen fixiert, das kann man bei nichtgefallen auch schnell wieder entfernen. Mittlerweile habe ich es sogar mit einigen Stichen in den Taschen fest fixiert. Vielleicht hilft das weiter?!?

Also immerhin einer der die Texilhose in die Stiefel steckt, ich dachte sowas macht man nicht, werd das auch mal probieren, die Protektoren hab ich auch verstellt, dass sie tiefer sitzen. Mal schauen wie es jetzt so ist.

0
@Razor89

Da die Stiefel ja in der Weite verstellbar sind, ist das die einfachste Lösung :-)

0
@user5432

Hab ich anfangs auch gemacht,aber bei einer Regenfahrt,lief mir oben das Wasser rein !

0

Dein geschildertes "Problem" habe ich mit meine zwei Motorrad-Jeanshosen auch. Allerdings habe ich die Protektoren so "eingestellt" das sie, wenn ich auf dem Motorrad sitze perfekt sitzen.

wenn ich nun stehe sitzen die Protis ein wenig unterm Knie. Optimalen Schutz habe ich mit den Hosen eh nicht.

Was für eine Maschine fährst du? Sporter, Enduro, Tourer oder was?

Je nach Sitzposition verschieben sich auch die Protektoren. Der große Unterschied zwischen dem Sitzen auf dem Stuhl und auf der Maschine irritiert mich etwas. Hast du die Hose mit einem Reißverschluss mit der Jacke verbunden? Hattest du die Jacke auch auf dem Stuhl an?

Ich vermute, daß die Hose generell zu groß ist. Wenn der Hersteller oder der Händler einen änderungsservice anbietet, würde ich den in Anspruch nehmen, wenn nicht - such dir eine passendere Hose.

Die Maschine die ist fahre ist eine GS 500 e, also n ganz einfaches Naked Bike.

Ne die Hose habe ich nie mit der Jacke verbunden, würde dass denn helfen?

Ich hatte die Hose auch in einer Nummer kleiner an, da war die aber zu kurz, und die Protektoren saßen da im stehen schon am Knie.

Ich ziehe die Hose immer über die Stiefel, da rutscht die auch wieder zurück, dass die Beine minimal schon frei sind...

0

Bei der Anprobe mit Stuhl (besser Hocker, auf dem kann man so "hocken", wie man auf dem Moped sitzt):

Vorher Hose ganz in den Schritt hoch ziehen, dann setzen, dann noch etwas bequemer auf Oberschenkel und Knie zurechtrücken - in dieser Position muss der Protektor in etwa zwei Fingerbreiten über die Kniescheibe nach oben sitzen. Ist er z.B. 1cm zu hoch, dann eben in der Protektorentasche 1cm nach unten versetzen.

Dass die Protektoren im Stehen nach unten rutschen, ist bei einer sehr bequem gekauften Textilhose "normal".

An dieser Stelle: Die meisten kaufen sich die Textilkleidung zu weit, weil sie meinen, die müsste so bequem sein wie der Fernseh- Jogginganzug.

Uiii, bequemer am Knie aber "aua" unbequem im Schritt.........

0
@catwoman4

Wieso aua? Eine Motorradhose rutscht spätestens beim Aufsteigen (M.) halt hoch. Dann "sitzt" sie richtig - also das Gegenteil einer Rapperhose ... (zwinker). Aber "aua" muss dann noch lange nicht sein. Außer, man steigt zu flott auf (Abahatschi und Ranger bei "Schuh des Manitu").

0

"Bei Anprobe mit Stuhl". Die musst Du aber dann kaufen, oder meinst Du, die zieht noch ein Anderer an? (Grins, grins, Nase zu, grins). ;-))) Gruß Bonny

0

ich hatte verschiedene größen an, und der Verkäufer hat mir die größe die ich jetzt habe empfohlen und da ich keine Ahnung habe, weil ich absoluter Motorrad neuling bin, hab ich das so hingenommen, wer sonst könnte da besser beim aussuchen helfen, wenn man keine Ahnung hat...

0
@Razor89

Hast du noch den Kassenbon? Ich würde die umtauschen. Da hatte der Verkäufer überhaupt keine Ahnung. Schade!

0

Wenn es eine Textilhose ist, hat sie vieleicht Gürtelschlaufen, dann würde ichs mal mit nem Gürtel probieren. Oder, wenn die Hose nicht mit der Jacke verbunden ist, mal einen Nierengurt über die Hose anziehen, also so dass der unterste rand vom Nierengurt die Hose unten hält. Aber wie chapp schon gesagt hat, die Hose ist warscheinlich einfach zu groß.

O.K., das Kind ist in den Brunnen gefallen. Denn wenn man eine Hose kauft, probiert man die normaler Weise vorher auch im Sitzen an.

Wenn die Protektoren nicht richtig sitzen, haben sie keine Schutzfunktion für die Knie. Eventuell kannst du ein Gummiband(starkes, kaum dehnbar)unten an die Hose nähen, so dass du die Hose dann wie eine Steghose anziehen kannst. Vielleicht sitzen die Protektoren dann besser, wenn du "am Fahren bist"(aua deutsch) catwoman

So ist das Leben: Ihm rutscht die Hose hoch, mir manchmal bei Seite (Bebra, grins) ;-)) Gruß Bonny

0

Nun, die Hose ist wahrscheinlich zu gross. Und wie kommst Du eigentlich darauf eine Hose anzuprobieren, ohne dass Du vorher auf einem Mopped oder einem Mopped - Gestell gesessen bist! Änderungen an Deiner jetzigen Hose kommen meines Erachtens wohl teurer als eine Neue! Schade um das viele Geld, dass Du ausgegeben hast!

IMHO hat die Hose wahrscheinlich die richtige Länge und Größe, aber die Passform und die Protektorentaschen sind sub-optimal. Nach vielen HG-, Büse- und Vanucci-Versuchen habe ich mich schliesslich zu RUKKA durchgerungen, weil die für mich (und meine Freundin und zwei weitere Freunde und...) die beste Passform haben. Probier einfach mal einen anderen Hersteller aus und tausche um.

VG

antbel

Die einfachste Lösung dürfte es sein, einfach unten an die Hosenbeine jeweils einen Steg zu nähen, der unter dem Fuss hindurchführt und die Hose wirksam am Hochrutschen hindert.

Gute Idee ! Aber geht das auch,wenn er die Hose über die Stiefel trägt ?

0
@Floyd

@Floyd:

Grundsätzlich geht das auch dann, nur würde ich dann den Steg per Klettband befestigen, damit das An- und Ausziehen leichter geht.

0

An sowas hatte ich, bzw. meine Frau auch gedacht um das Problem mit der aus den Stiefeln rutschenden Kombi zu beheben. Ich fahr aber jetzt gleich noch mal in den Laden und schau mir andere Stiefel an. Kombi nehme ich mit. Sollte es nichts anderes geben, werd ich wohl so einen Steg anschweissen. :)

0

Was möchtest Du wissen?