Kurve falsch eingeschätzt, wie reagieren.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglichst so feste bremsen, dass gerade noch nichts wegrutscht. Und zusätzlich geht hinsichtlich Schräglage meist noch ein bisschen mehr als man denkt. Wenn das alles nichts nützt, schauen, ob Gegenverkehr kommt und irgendwie versuchen, da weg zu bleiben. Aus diesem Grund fahren die meisten aber Rechtskurven sowieso etwas langsamer als Linkskurven. Aus reinem Selbsterhaltungstrieb. In Linkskurven hat man zumindest keinen Gegenverkehr zu befürchten, eventuell auch keinen Baum, sondern freie Fläche. So knapp war es bei mir in Rechtskurven jedenfalls noch nie. Ach, etwas ganz Wichtiges vergessen: immer mit den möglichst besten Reifen fahren und da kein Geld sparen. Ein einziger Hinfaller ist teurer als mehrere Satz der teuersten Reifen.

Ich bin mit Absicht öfters mal an der absoluten Grenze unterwegs. Damit ich für solche Fälle grüstet bin. Ein Sicherheitstrainig hilft aber auch.

Danke, bei den Reifen hab ich noch nie gespart, war ne heftige Kurve, hab nachher noch mit nem Kumpel gesprochen der die Strecke kennt und der sagte auch um die kurve das Moped am besten rumtragen. Ein Fahrsicherheitstraining werd ich wohl dennoch mal machen. Danke erstmal, hatte ziemlich muffen. Was das erste mal so eng hab schon nassen Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen und den ein oder anderen Rutscher gemeistert, diese fast-Unfälle mahnen einen doch immer wieder zur Vorsicht. Damit gute Nacht euer Chucky

0

Zum Aufrichten und dann eine kräftige Bremsung hinzulegen, bleibt meist keine Zeit oder kein Platz. Es hilft nur soviel wie möglich bremsen und tiefer in der Kurve. Hinten etwas mehr. Wenn das Hinterrad driftet, geht es noch, aber wenn das Vorderrad wegrutscht ist meistens Schluss. Habe mich auch schon öfter verschätzt, wenn in der Kurve die Kurve nochmals abknickt. Ich weis jetzt, dass man in einer Minute 5 Liter Wasser verlieren kann (grins). Gruß Bonny2

Wenn ich in eine Kurve zu schnell einfahre, bremse ich und oder lege mich schräger. Dass man auch in Kurven mit der Vorderradbremse bremsen kann, sollte kein Geheimnis mehr sein, aber bitte sehr maßvoll und mit viel Bedacht. Fuß weg von der Hinterradbremse, wenn man nicht driften möchte. Ansonsten die Schräglage erhöhen, so schnell kippt ein Bike nicht um :-) .

Instinktives Verhalten ausschalten?

Hallo erstmal an alle, bin neu hier =)

Ich wollte mal fragen ob ihr irgendwelche Tricks oder Tipps auf Lager habt um sein eigenes instinktives Verhalten zu unterdrücken?

Bin derzeit am Führerschein für Klasse A dran und habe jetzt in der 5. Fahrstunde das erste mal die Maschine hingelegt. Habe dabei mit Schrittgeschwindigkeit eine 180 Grad Wende vollzogen, dabei kam mir dann plötzlich ein Auto entgegen dass ich so vorher gar nicht auf dem Radar hatte und ich bin schließlich bei voll eingeschlagenen Lenker in die Eisen gegangen. Die Maschine ist dann mehr oder weniger sanft auf meinem Fuß gelandet weshalb ich bis jetzt noch Schmerzen habe ...

Auch vor der Grundfahraufgabe mit dem Ausweichen nach Abbremsen habe ich etwas Respekt. In der Übung hat das zwar bisher gut funktioniert, aber ich denke mal dass ich wenn ich wirklich mal überrascht werde gleichzeitig bremse und anfange zu drücken ...

Deshalb die Frage, gibt es da irgendwelche Tricks oder Tipps, so dass mir das nicht passiert? Ich fahre seit 8 Jahren Auto und hatte bisher nie großartig etwas mit Zweirädern zu tun (nicht mal mit dem Fahrrad). Für mich war die Bremse immer gleichgesetzt mit Sicherheit, deshalb habe ich da echt ein paar Schwierigkeiten. Es ist jetzt nicht so das ich Angst vor dem hinfallen hätte, aber jedes mal die Schmerzen und dann die Kleidung (später noch das eigene Motorrad) zu ruinieren ist nicht so toll ...

...zur Frage

Schräglage in einer bekannten Kurve! Wie weit geht ihr, wo ist die Grenze?

Ich fahre jeden Arbeitstag eine schöne Kurve die einspurig wie auf einem überdimensionalen Kreisel verläuft. Ähnlich wie bei manchen Autobahnauffahrten. Immer wieder, wenn kaum Verkehr ist, versuche ich bei trockener Fahrbahn etwas flotter u. schräger um diese Kurve zu fahren, ist ja Training. Die Befürchtung liegt nahe dass mir irgendwann was wegrutscht, trotzdem taste ich mich an die Grenzen ran. Vielleicht geht aber auch noch viel mehr? Merke ich das Wegrutschen rechtzeitig oder habe ich erst genug wenn ich unter dem Mopped liege?

...zur Frage

Wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ?

Hallo wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ? worauf muss ich achten wenn ich eine Probefahrt mache ? Mir ist halt bei meinen Jetzigen Moped aufgefallen das ich zu Anfang das Moped um die Kurven geschoben habe, und es hatte später nach gelassen,nur woher weiß ich denn das Probleme die man mit einem Fahrzeug hat, bleiben oder sich später legen?, Auch wenn ich ein Fahrzeug zb. dieses was ich jetzt habe, eine weile schon kenne, und mit der Zeit merke "das ist ja doch nicht das wo nach ich gesucht habe" wie kann man beim Kauf von einem Fahrzeug sowas verhindern ? Man sagt ja man muss mit den Beinen auf dem Boden kommen, ok das ist gegeben. Wie muss man sonnst auf dem Moped sitzen ? Liegend oder eher aufrecht ? Bei der MT die ich heute mal kurz gefahren habe, fühlte ich mich wohler, nur bleibt es beim wohlfühlen, oder könnte man dann nach einigen Monaten doch wider irgend welche Probleme feststellen ?

Kurven fahren, woher weiß ich denn wie es aussehen muss wenn ich eine Kurve fahre? ich kann ja schlecht selbst entscheiden,ob ich die Kurve zu verkrampft, fahre oder nicht, oder gibt es einen Trick wo mit ich mich selbst einschätzen kann ?

Ich habe HP gefragt der sagt nur das ich eine Ausführliche Probefahrt machen soll, ich soll das mir Gründlich durch den Kopfgehen lassen. nur das hilft mir nicht weiter.

Ich habe ihm dann gefragt, "du was hällst du denn von der Enduro ? da sagte er nur "warum willst du denn was neues, mache doch erst mal eine Probefahrt,kaufe nix zu überstürzt ... bla bla "

Ja was ist mit dem den los ? glaubt er denn ich will ohne überlegung mir was kaufen ? Dann fragte ich ihn "Was hällst du denn von der MT ? " er schirie mich dann an "das habe ich dir doch gesagt, überlege dir das doch gut, mache eine Ausführliche Probefahrt ... usw." ständig wiederholt er sich, das mir aber nicht weiter hilft.

Ich möchte das man mir brauchbare Tipps gibt, ich hätte es gerne gehabt das er dann gesagt hätte, "du was hällst du denn davon wenn wir gemeinsam mal eine Runde fahren, und ich schaue mir mal an ob du verkrampft fährst oder nicht" so in der Art. Wie finde ich selbst raus was richtig für mich ist ? ich möchte nicht schon wider was falsch machen.

...zur Frage

Stein in der Kurve - Glück gehabt?

Bin gestern in einer Kurve mit dem Vorderrad über einen golfballgroßen Stein gerollt, das Vorderrad hat leicht versetzt, aber sonst ist nix weiter passiert, außer einem Schrecken, weil ich den Stein nicht gesehen hatte.

Hatte ich jetzt einfach nur Glück, dass ich kein Abflug hatte oder ist dies so unproblematisch, sofern man nicht eine extreme Schräglage drauf hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?