KTM 125 Duke Bj.2020?

3 Antworten

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Ist das Moped im Originalzustand, dann Motor aus und nicht mehr starten. Ab in die Werkstatt.

2. Ist am Auspuff der Schalldämpfer ausgebaut, ist alles in Ordnung und Du kannst bedenkenlos weiter fahren. Ohne Schalldämpfer kein Gegendruck. Es leuchtet die Ölkontrolllampe wegen höherer Durchflussgeschwindigkeit, weil kein Gegendruck mehr vorhanden ist. Damit kann man bis zum Ende bedenkenlos weiterfahren. Bonny

Der 2.Absatz kann für den Fragesteller richtig teuer werden. Was soll das?

0
@Alpenmoppedden

Wenn jemand ohne Schalldämpfer fährt, soll es so sein. Ich war am WE auf unserer Hausstrecke zur "Scheune". Zwei Teilstrecken nur für Motorräder auf 50 Km/h begrenzt.

Vor ein paar Jahren ist der Bikertreffpunkt "PS" geschlossen worden. Grund: Anwohnerbeschwerden wegen zu lauen Motorrädern. Das gleiche droht jetzt auch meinem "Lieblingstreffpunkt". Ohne Schalldämpfer durch die Ortschaften zur "Scheune". --- ---

Ja, ich meine es so wie ich es geschrieben habe. Wegen ein paar rücksichtslosen "Spinnern" gibt es immer mehr Sperrungen für Motorräder. Bei denen sollen die Motoren in allen Einzelteilen durch die Luft fliegen. Das Du es nicht verstehst, wundert mich eigentlich. :-( Bonny  

0
@Bonny2

Eine Antwort mit einer Unterstellung zu begründen verstehe ich nicht.

0

Zitat aus der Bedienungsanleitung:

Die Öldruck‑Warnleuchte leuchtet immer, solange der Motor nicht läuft. Wenn der Motor läuft und die Öldruck‑Warnleuchte leuchtet, sofort verkehrsgerecht anhalten und den Motor abstellen.

Alles klar?

Woher ich das weiß:Recherche
Ist es normal das bei einer Konstanten Drehzahl von 2-2500Umin die Motoröl Kontroll-Lampe leuchtet?

Nein, siehe auch im Handbuch wann das Teil leuchtet.

Jemand Erfahrungen mit dem Problem??

Bestimmt, ich jedoch nicht. Und bevor du einfach weiterfährst, lese im handbuch nach was zu tun ist. Weiterfahren gehört jedenfalls nicht dazu.

Keine Anleitung? https://www.ktm.com/de-at/service/manuals.html

Was möchtest Du wissen?